Freund hat mich für eine andere Frau verlassen, wie soll ich damit umgehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo supermelli3,

das, was Du im Moment durchmachst, gehört möglicherweise zu dem Schlimmsten, das Du je erlebt hast. Du erfährst einen tiefen inneren Schmerz, wie Du ihn wahrscheinlich bisher nicht gekannt hast. Manche beschreiben Liebeskummer so wie Sterben. Und tatsächlich: Es ist so, also würde ein Teil von Dir sterben. Was kannst Du tun, damit Du einigermaßen weiterleben kannst?

Nun, verletzte Gefühle kann man natürlich nicht so einfach wegblasen. Daher gibt es nicht irgend ein Rezept gegen Liebeskummer. Die gute Nachricht ist jedoch: Der ganz große Schmerz bleibt nicht für immer! Damit Du über diese schwierige Zeit besser hinwegkommst, wäre es jedoch gut, einige Dinge nicht zu tun, um nicht das Leid nicht noch zu vergrößern.

Auf gar keinen Fall solltest Du Deinen Schmerz z.B. durch Alkohol, Beruhigungsmittel o.ä. zu betäuben versuchen. Das würde zwar vorübergehend Erleichterung verschaffen, doch hinterher kommt der Schmerz nur umso heftiger wieder zurück. Vielleicht ist Dir jetzt auch danach, Dich den ganzen Tag im Bett zu verkriechen, da Dir alles andere egal ist. Tue es nicht! Es bringt Dich auf gar keinen Fall weiter. Und immer und immer wieder über die Vergangenheit nachzugrübeln, bringt Dich nur in ein endloses Gedankenkarussell, aus dem Du nicht so leicht wieder herauskommst.

Was auch nicht ratsam ist, wenn Du Anstrengungen unternimmst, um Deinen Ex-Partner zurückzugewinnen. Du hoffst vielleicht auf einen Neuanfang, den es jedoch wahrscheinlich nie geben wird. Dadurch ziehst Du Dein Leid nur unnötig in die Länge. Andererseits solltest Du auch keinen Hass entwickeln und ihn bei anderen schlechtmachen. Liebe kann nämlich leider sehr schnell in Hass umschlagen; dieser wird Dich jedoch eher zerfressen, statt Dir zu helfen.

Was auch nicht funktioniert ist, wenn Du versuchst, einfach zur Tagesordnung überzugehen und so zu tun, als wäre nichts geschehen. Habe Verständnis für Deine schlimmen Gefühle und lasse sie zu! Trauer braucht Zeit und am besten ist es, sie zu durchleben. Dazu gehört auch, sich so richtig auszuweinen. Durch Weinen lösen sich innere Spannungen und es mag Dir wieder ein wenig leichter ums Herz werden. Den Liebesschmerz ganz bewusst zuzulassen, tut zwar weh, ist jedoch Teil Deiner Trauer und führt letztendlich dazu, ihn zu überwinden.

Andererseits wäre es auch nicht hilfreich, wenn Du in Deiner Wohnung Gegenstände aufheben würdest, die Dich immer wieder an Deinen Exfreund erinnern. Am besten ist es, sie einzusammeln, in eine Kiste zu packen und weit weg zu stellen. Je mehr es gibt, was Dich an ihn erinnert, desto länger wird die Leidenszeit. Erinnerungen an Deinen Ex-Partner wachzuhalten wäre so wie das Stochern in einer alten Wunde. Zum einen kann dann die Wunde nicht zuheilen und zum anderen wird immer wieder neuer Schmerz hervorgerufen.

Auch wenn es schwerfällt: Versuche, wenn irgend möglich, den Kontakt zu Deinem Ex-Partner zu vermeiden. Wenn Du ihn wieder triffst, können nämlich sehr leicht wieder die alten Gefühle zurückkehren und Du magst Dir Hoffnungen machen, die sehr wahrscheinlich nicht erfüllt werden. Tue Dir das also nicht an. Versuche, so gut es geht, die Sache abzuschließen. Innerlich Abstand zu nehmen ist sicher nicht einfach und es mag auch eine ganze Weile dauern, bis Du es geschafft hast. Dieser Schritt ist jedoch unumgänglich, damit Du innerlich wieder ausgeglichen werden kannst. Du wirst sehen, dass Deine Gefühle so besser zur Ruhe kommen und der Schmerz irgendwann nachlässt.

Auch wenn Dir in Deiner jetzigen Situation nicht danach ist und Du Dich schwach und kraftlos fühlst: Tue etwas, um Dich abzulenken und werde aktiv! Das mag Dir besonders am Anfang sehr schwerfallen, doch im Laufe der Zeit wirst Du merken, dass es funktioniert. Dich in Dein Schneckenhaus zurückzuziehen kann am Anfang vielleicht ganz hilfreich sein, doch sollte es nicht zur Gewohnheit werden. Versuche, Neues zu erleben und triff Dich mit Bekannten und Freunden. Das bringt Dich auf andere Gedanken und mildert den Schmerz ab. Und vor allem bringt es Deinem Herzen Erleichterung, wenn Du mit jemandem, zu dem Du Vertrauen hast, über Deine Gefühle sprichst. Wenn man am Boden ist, dann braucht man einfach jemanden, bei dem man sich so richtig ausheulen kann. Wenn man dann merkt, dass der andere mit einem mitfühlt und einen ernst nimmt, ist alles schon nicht mehr ganz so schlimm.

Zum Schluss möchte ich noch auf einen Aspekt hinweisen, der von vielen heutzutage übersehen wird. Ich weiß ja nicht, ob Du an Gott glaubst. Doch falls ja, denkst Du nicht, dass er Deine Gefühle versteht und Dir gern helfen möchte? Ich bin einmal auf einen Text in der Bibel gestoßen, der mir sehr zu Herzen gegangen ist. Er lautet: "Er [Gott] heilt die Menschen, die innerlich zerbrochen sind, und verbindet ihre Wunden" (Psalm 147:3, Hoffnung für alle). Fühlst Du Dich nicht gerade so, wie hier beschrieben, "innerlich zerbrochen" und voll emotionaler "Wunden"? Wäre es nicht schön, von Gott Erleichterung zu bekommen? Du kannst ihm alles sagen, was Dich bewegt, denn in den Psalmen steht: "Vertraut auf ihn zu allen Zeiten. Vor ihm schüttet euer Herz aus. Gott ist uns eine Zuflucht" (Psalm 62:8). Ja, Du kannst zu Gott so reden, wie zu einem guten Freund und Du kannst sicher sein, dass er Dich hört!

Ich hoffe, dass Dir die genannten Tipps ein wenig dabei helfen, Deinen Liebeskummer in den Griff zu bekommen! Denke vor allem daran: Die schlimmen Gefühle, die Du im Moment hast, bleiben nicht für immer so stark! Der Schmerz lässt irgendwann nach und die Freude kehrt allmählich wieder in Dein Herz zurück. Alles Gute und viel Kraft!

LG Philipp

Philipp59 09.07.2017, 05:38

Vielen Dank für den Stern!

0

Du siehst das falsch, du warst zu gut für ihn! Er wusste dich nicht zu würdigen, hat dich nie wirklich geliebt und ist jetzt zum Glück gegangen. Du hast durch ihn dein Selbstwertgefühl und deinen Stolz verloren, jetzt musst du das alles wieder rauskramen. Das dauert eine Weile... Aber glaube mir bitte, irgendwann wirst du unendlich froh sein ihn endlich los zu sein! 

Jetzt hat er eine andere die er belügen und betrügen wird, er wird sie genauso mies behandeln wie dich, solche Typen ändern sich nicht.... 

Du bist stärker als du denkst! Du oder ihr habt die Beziehung beendet und du versuchst nicht, ihn zurückzubekommen. Obwohl du verletzt bist, siehst du ein, dass er sche**** war und redest es dir nicht schön. Das ist schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung.

Ich habe vor kurzem ähnliches durchgemacht und kann dir sagen, dass es besser wird. Irgendwann fragt man sich: Wie dumm war ich eigentlich? Es kann noch dauern, bis dieser Punkt bei dir kommt, aber sei dir sicher, dass er kommen wird. Auch wenn du es dir im Moment nicht vorstellen kannst.

Ich bin mir sicher, dass jeder irgendwann das bekommt, was er verdient. Er wird irgendwann richtig auf die ***** fallen, und du wirst, genauso wie ich, jemanden finden, der dich auf Händen trägt und schätzt was du für ihn tust. Irgendwann wirst du dafür bereit sein.

Du hattest jetzt ein paar Monate in denen du dich ausheulen konntest. Jetzt musst du langsam wieder anfangen zu leben. Lenk dich ab, unternimm viel mit Freunden und versuch, das positive am Singleleben zu sehen. Bau dir ein perfektes Leben ohne Mann auf und genieß es, frei zu sein. Du bist erst 20 - BITTE lass dir durch irgendeinen bescheuerten Mann nicht die besten Jahre deines Lebens versauen! Das Leben ist zu schade dafür. Augen zu und durch, du schaffst das!

Sag dir immer wieder schadenfroh zu das er so dumm ist und sich gegen so was wie dich entschieden hat. Er ist es nicht wert und irgendwann wenn du damit abgeschlossen hast wird er wieder kommen weil er merkt was er an dir hatte. Aber dann ist es zu spät und du wirst ihm die kalte Schulter zeigen weil du ihn nicht mehr brauchst! Sehe es als positiv das du ihn los bist, denn so jemand brauchst du nicht! Liebe tut manchmal weh, auch für sehr lange Zeit aber denke immer daran das du das Beste bist was man(n) haben kann und wer es nicht schätzt hat Pech! Kopf hoch und intressiere dich nicht mehr für ihn! (Einfacher gesagt als getan..) aber lass ihn deine kalte Schulter spüren!

Dieses ständige hin und her und später dann doch wieder 'ne andere am Start, lass ihn doch einfach in sein "vermeidliches" Glück laufen und gut ist!
Rechne mit ihm ab!

Ich war 12 Jahre mit einer Frau zusammen. Die hat mich verzaubert.

Seit unserer Trennung vor zwei Jahren bin ich ein Fall für den Psychater.

Liebe ist die schlimmste Krankheit der Welt.

Mario

Was möchtest Du wissen?