Freund finden andere Frauen anziehend, Schluss machen oder klar kommen?

13 Antworten

Das ist eine schwierige Situation. Die Meinungen können diesbezüglich sehr auseinandergehen. Die einen sagen, sein Verhalten ist völlig ok, solange du die Einzige bist, die er liebt...

Aber ich vertrete die Meinung, so wie du auch, dass Liebe so zu verstehen ist, dass man die Intimitäten auch nur mit seinem Partner, seiner Partnerin austauschen möchte und nur Liebe für diese eine Person empfindet! Natürlich darf man andere Leute attraktiv finden und mal die eine oder andere Fantasie haben. Aber mit anderen zusammen intimer zu werden ist für mich schon bald ein Trennungsgrund.

Vielleicht bin ich (m, ü30) auch einfach zu altmodisch. Ich würde dir empfehlen, nochmal darüber nachzudenken. Aber so eine "einseitige" offene Beziehung halte ich für nicht gut!

Vielen Dank für deine Antwort, ich stimme dir in jedem Punkt zu!

2

Bevor du zu einer Psychologin gehst, würde ich diese Beziehung aber einmal ganz schnell beenden.

Dein Partner scheint sich regelrecht damit zu brüsken, dass er in JEDER Beziehung fremd gieng, andere Frauen geil findet, den Sex mit anderen "vermisst" und vieles mehr und dich als sein Hündchen zu halten.

Sorry, aber deine Selbstachtung ist gleich 0, du hebst deinen Partner auf einen Sockel, wissentlich, dass er wieder (besonders bei dir, so wie du drauf bist und was du ihm alles "verzeihst", um ihm zu gefallen) Fremdgehen wird und machst dir tatsächlich dabei Gedanken, was DU falsch machst?!!!

Ich würde das einzig Richtige machen und diese Beziehung beenden und dann zusammen mit einer Psychologin ergründen, warum du dich von anderen Menschen so behandeln lässt, dabei alle Schuld bei dir suchst;

hier schlummert bei dir eine ganze Menge, dafür ist dieser Raum viel zu knapp bemessen, um das alles aufzuarbeiten-

Herzlichst

Also, damit sich zu brüsken tut er ganz und gar nicht, dass hast du falsch aus meinem Text entnommen. Ganz im Gegenteil, es tut ihm sogar selber weh und er sagt, dass es ihm nicht gut tut, aber er weiß nicht was es ist.
Aber dem Rest stimme ich zu. Ich sehe das teils auch so, wenn ich versuche mich selber zu reflektieren...

0
@Hawaii100

Der Ton macht die Musik. Ich glaube smocan77 hat das schon richtig verstanden. Sehe ich ja ähnlich. Nur dein Freund verpackt es eben in einem anderen Tonfall um so noch Mitleid von dir zu bekommen...

3
@Hawaii100

Mit dem Rest stimmst du also zu, dann beziehe ich mich nur noch auf das Fremdgehen, er weiß nicht "was es ist" ??!! Ernsthaft, du nimmst ihm das ab, dass es ihm tatsächlich leid tun würde, aber dennoch immer und immer wieder passiert ist und passieren wird??!!!

Es gibt keine böse Macht, die ihn dazu zwingt Fremdzugehen, es gibt keine Krankheit, die in zwingt Frendzugehen (außer vielleicht Sexsucht oder sowas, aber das merkt man dann als Partner schließlich selbst und sollte Lösungen finden, wie man dem begegnen kann) oder er würde von den Frauen gezwungen werden, mit ihnen zu schlafen.

Es tut ihm nur VOR DIR weh, damit du gleich Bescheid weißt. Er will dir damit "durch die Blume" bedeuten: "Schatz, wenn ich bald Fremdgehe, dann liegt das nicht an dir, auch nicht an mir, weil es tut mir echt selbst weh, ich weiß nicht was das ist, aber es wird dennoch passieren und ich trage daran keinerlei Schuld?"

Ich darf annehmen, dass du keine 12 bist, dann würde ich es auch beurteilen wie es ist: Bullshit.

3
@smocan77

Ich denke, dass du in vielen Punkten deiner Aussage Recht hast.. Es stimmt, man ist selber dafür verantwortlich, fremdgehen ist immer eine bewusste Entscheidung. Und ich glaube auch, dass du damit richtig liegst, dass er im gewissen Maße seine Schuld abweisen möchte, auch für sein eigenes Seelenheil. Aber ich glaube trotzdem, dass sein eigenes Verhalten ihm in gewissen Maße selber weh tut. Er scheint nämlich nicht damit glücklich zu sein, wäre es nicht so wäre meine Entscheidung im einiges einfacher

0
@Hawaii100

Du übernimmst also die Verantwortung für sein Seelenheil, obwohl ihn Deines nicht interessiert, verstehe.

2
@smocan77

Rational natürlich nicht, aber emotional fällt es mir schwer dagegen zu arbeiten.

0

JEDER Mensch findet andere Menschen anziehend. Die einen mehr die anderen weniger. Das hat nicht, aber absolut gar nichts, damit zu tun ob diese Menschen gerade in einer Beziehung sind oder nicht und ist erstmal auch vollkommen in Ordnung.

Wenn du einen schönen Mann siehst, dann gefällt dir der ja auch, oder?

Also, mit deinem Freund ist alles in Ordnung.

Nur weil einem ein anderer Mensch gefällt, geht man ja noch lange nicht zwangsläufig fremd!

Also verdirb eure Beziehung nicht mit deinen Zangsvorstellungen und sei eher froh, dass dein Freund so ehrlich ist. Redet miteinander und sagt euch, was ihr euch wünscht. Dann kann man immer eine Lösung finden.

Danke dir für deine Antwort. Du hast ja schon recht, ich denke auch dass alles in Ordnung mit ihm ist, zwar ist dieses zwanghafte Bedürfnis mit anderen Frauen zu schlafen nicht normal, zumal er auch sagt dass ihm das nicht gut tut, aber ich denke seine Gedanken sind okay.Da bin ich die, die nen Knacks hat.
Aber einen schönen Mann find ich auch nur schön. Nie würde es mir in den Sinn kommen mit ihm zu schlafen, dass muss ich ganz ehrlich sagen.

0
@Hawaii100

Ich kenne deinen Freund natülich nicht - aber vielleicht ist da auch sehr viel nur große Klappe dahinter was er da so sagt. Ist natürlich ziemlich idiotisch - aber was soll man machen. Manche sind eben Spinner.

Sag ihm: Gucken ist erlaubt. Aber für den Rest soll er nach Hause kommen.

1

Monogame Beziehung veraltet?

Haben eurer Meinung nach monogame Beziehungen noch eine Zukunft?

Sind wir für die Monogamie gemacht und können so auch glücklich werden?

...zur Frage

Immer nur Probleme in Beziehungen... Reicht es nicht langsam mal?

Ich lernte einen Mann (28) kennen. Nach dem 5. Treffen kamen wir zusammen, was wir mittlerweile schon 8 Monate sind. Seitdem bin ich auch richtig glücklich, während ich anfangs unter Verlustängsten litt, da ich davor nie Glück mit Männern hatte. Durch die Geldprobleme, sowie meine Unerfahrenheit /-geschicktlichkeit im Haushalt und somit auch aufgrund seiner Unzufriedenheit verstärkt sich dies.

Letzte Woche machten wir den Abwasch, sowie einiges andere von den Erledigungen in der Küche, wo es nicht so lief, wie er es sich vorstellt und er daraufhin grob zu mir wurde. Wieder meinte er danach, es tue ihm zwar leid, jedoch sei er oft genervt, wenn er sich wiederholen müsse und seine Tipps in der Küche nicht umgesetzt werden können. Darauf meinte ich dann, dass ich es satt habe, immer wieder mit den selben Problemen (kein Geld, da ich noch Schülerin bin und Haushalt/ Küche) kämpfen zu müssen, welche manchmal zu diesen kleinen Streitereien führen. 

Und er dann so: “Wenn mir an der Beziehung mit dir nichts liegen würde, würde ich mit dir schon so nach ca. 2 Monaten Beziehung Schluss machen, mit der Begründung, du wärst mir deswegen zu anstrengend.“

Am Schluss meinte er noch dazu, solange ihm nichts negatives im Bereich Treue bei mir auffalle, oder er mich nicht beim Flirten mit anderen Typen erwische, sei dies nicht so schlimm. Darauf meinte ich dann, dass es zwar schön ist, aber ich es dennoch sehr ungerecht finde, dass selbst Frauen, welche fremdgehen, flirten etc. weniger Probleme in Beziehungen haben, als welche (wie ich) die sich tatsächlich sehr bemühen, sich dennoch ungewollt so dumm anstellen. Davon abgesehen geht man einem Menschen ja nicht fremd, welchen man liebt. 

Dann gab es schon immer das Problem, dass ich in Gruppen leider asozial bin. So waren mein Freund und ich an einem der Feiertage bei seinen Eltern zu Besuch, um diesen das Kennenlernen mit mir zu ermöglichen. Am selben Tag nahm ihn dann seine Mutter mal zur Seite und fragte, ob er sich sicher sei, dass ich die Richtige für ihn bin. Nachdem er sie dann 1 Woche später auf den Grund ihrer Frage angesprochen hatte, meinte sie, ich würde nix sagen, sei übelst ruhig.

Seine Schwester dagegen meinte zu ihm, sie findet es komisch, dass ich während wir bei ihr und ihrem Freund zu Besuch waren nie direkt in die Augen geschaut, sowie ihre Fragen in kürzester Form beantwortet hatte, wovon ich allerdings nicht mal selbst etwas weiß. Allerdings hatte ich schon mal versucht mit ihr ins Gespräch zu kommen, während sie mit einer Freundin von ihr, welche ebenfalls zu Besuch war, auf ihrem Balkon saß. Ich sagte etwas zu dem Thema über welches sie sprachen, bekam darauf jedoch von einer der beiden eine kleine Aufmerksamkeit, wonach sie miteinander weiterredeten. Nun überlegen sie, ob sie mich auf dem Geburtstag seiner Schwester dabei haben wollen.

Mein Problem ist, dass ich auch mal eine gute Freundin sein möchte, welche ihn glücklich macht.

...zur Frage

Schauen vergebene Männer noch nach anderen Frauen?

Hallo zusammen,

ich bin nun seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Vor ein paar Tagen lag sein Handy neben mir auf der Couch und auf dem Display blitzte ein Beitrag einer spärlich bekleideten Dame auf, auf den ihn ein Kumpel bei Instagram markiert hatte. Da es zu Anfang unserer Beziehung einen Vertrauensbruch gab, konnte ich leider nicht anders und musste mir den Beitrag ansehen...auch in seinen Chats konnte ich überall lesen, wie er und seine Freunde sich ständig Bilder von anderen weiblichen Instagram-Profilen schicken, die sie jeweils unheimlich attraktiv finden würden. Des Weiteren schrieb er zu einem seiner Jungs, dass er ihm eine bestimmte Frau mal ,,klar'' machen sollte, falls er mal Single sein sollte. Er schrieb auch, dass er mich ja hätte und ich seine große Liebe sei etc. aber hier und da mal paar ,,Bitches'' seien ja okay. In anderen Chats schrieben sie darüber, was sie mit den jeweiligen Frauen so anstellen würden. Das einzige positive ist, er schreibt weder bei Instagram noch woanders mit anderen Frauen. Allerdings konnte ich sehen, dass er einige Bilder von anderen ,,nuttigen'' Frauen auch aus unserer Stadt auf seinem Handy gespeichert hat. Da wir mittlerweile auch zusammen wohnen und ich all seine Freunde auch kenne kommt in mir die Frage auf, ob ich meinen Freund nun verlassen sollte oder ob es einfach normal ist, dass Männer egal ob vergeben oder nicht sich sowas schicken?

Schreiben sie sich sowas um als die größten ,,Macker'' dazustehen? Um quasi nach Bestätigung zu suchen?

Und ja ich bin mir selber darüber bewusst, dass ich nicht an sein Handy hätte gehen dürfen.

Mein Freund sagt, er würde mich nie in seinem Leben betrügen oder verlassen wollen etc.

Aber wenn ich sowas lese muss ich ehrlich sein, weiß ich einfach nicht was ich da glauben soll.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bin so traurig darüber, wie oberflächlich unsere Welt einfach geworden ist....

...zur Frage

Warum sind die meisten Frauen gegen offene Beziehungen obwohl sie keine Lust haben auf Sex?

Ich kenne echt viele Frauen, die keine oder nur wenig Lust auf Sex haben. Diese Frauen leben aber in Beziehungen und die Männer haben Lust auf Sex. Extreme Frauen gestatten noch nicht einmal Pornos oder das sich der Mann selber entspannt. Nichts. Sie erwarten einfach dass der Mann auch einfach keine Lust auf Sex hat. Denn selbstverständlich würde sie auch keine offene Beziehung dulden. Ich verstehe das nicht ( und ich bin eine Frau). Schreibt jetzt nicht, dass das extrem selten ist. In meiner Altersklasse 45 plus ist das eher Gang und Gebe. Ich will einfach nur wissen, was der Sinn dieses Verhaltens ist

...zur Frage

Ist das schon Fremdgehen (sexting)?

Wenn mein Freund geil ist, schreibt er mit einem anderen Mädchen und fragt sie, wie sie Se* mit ihrem Freund hat und wie sie sich sexuelle Dinge vorstellt. Ich habe die Nachrichten letztens durch Zufall auf seinem Handy gesehen. Als das Mädchen es nicht sagen wollte, hat er so lang auf sie eingeredet, bis sie es gesagt hat. Außerdem will er einen dreier mit ihr.

Ich finde das scheis** und wenn ich ihn frage,
Ob andere Frauen wissen, wenn er geil ist und sowas, sagt er "nein."

Ich weiß nicht wie ich mit ihm darüber reden soll, weil er nicht weiß, dass ich davon weiß.

Er ist 19.

Was sagt ihr, ist das Fremdgehen oder sollte ich mich nicht so anstellen?
Und ist das sexting?

...zur Frage

Laut Statistik waren knapp die Hälfte aller Männer/Frauen schon einmal untreu - und die Quote steigt. Was sagt das über unsere Gesellschaft aus?

In jeder dritten Ehe geben ein oder sogar zwei Ehepartner zu, den anderen schon einmal betrogen zu haben.

Die Quote bei Männern ist nur knapp höher als bei den Frauen, man kann also nicht sagen, dass es geschlechtsspezifisch ist.

Also zurück zur Frage: Was sagen diese steigenden Zahlen über unsere Gesellschaft aus?

Sterben monogame Beziehungen aus? Wieso können wir nicht treu sein? Ich würde gerne eure Meinungen dazu hören.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?