Freund fährt alleine auf ein Festival

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Der arme Junge. Soll auf seinen Spaß verzichten, weil die Freundin ihm doch nicht vertraut. Er sagt, dass er nicht fremdgeht, sie aber befürchtet, dass er es doch tun wird. Das ist kein Vertrauen. Wenn er im Suff fremdgeht, kann sie es auch nicht dadurch verhindern, dass sie ihm alles Mögliche verbietet. Oder hat sie ihn zuhause immer an der Leine?

Wenn solche "Aktivitäten" nicht das "Ding" deiner feundin sind, dann wäre es auch verlorene zeit, wenn sie daran teilnimmt & ihr freund würde sich auch unwohl fühlen...falls soetwas nur sehr selten vorkommt, sollte sie sich auch keine Gedanken machen & ihr freund wird mit Sicherheit dort auch die eine oder andere Minute an sie denken & sie vermissen...saufen bis der Arzt kommt heißt nicht gleichzeitig "fremdgehen"...vielleicht ist es ja diesmal auch anders, weil sie nicht dabei ist & er sie eigentlich vermisst...dann genießt er die Musik und trinkt vielleicht auch etwas, aber das wars dann auch...sie kann ihm doch zwischdurch mal 1 sms schreiben, dass sie hofft, dass er ganz viel Spaß hat & sich freut, wenn er es geniesst...aber halt nicht ständig simsen, weil das würde ihn nerven...

Mein damaliger Freund war Jugendbetreuer in einem Ferienlager... und da waren "Betreuer-Ehen, bis dass der Bus uns scheidet" normal.

Ich wusste dass, als er hinfuhr. ichwusste auch,d ass es dort nicht über Knutscherei auf dem deich hinausging.... und habe das, wenn auch mit etwas bauchweh, akzeptiert.

Und was war?

Er hat alle potentiellen Ferienpartnerinnen mit mir verglichen gedanklich... keine passte ihm wirklich und mehr als händchenhaltend auf den Wanderungen mit dem gesamten Trupp an betreuern war dann nicht.

Wenn die beziehung stimmt, dann lässt man den partner ziehen und freut sich, wenn er wieder heim kommt.

Ich bin in meienr Ehe mehrmals auf Sternritte gegangen, wo am zielpunkt größere Treffen waren mit zelt/Übernachtung/lagerfeuerparty etc... Gelegenheit genug. Und ich bin immer allein in meinen schlafsack geschlupft. Klar, beim tanzen im Partyzelt gings auch mal enger zu, aber das wars dann auch.

mein Ex wusste das (beim ersten mal kam er überraschend abends dazu, war mir nachgefahren, bekam mit, wie ich einem allzu aufdringlichen Mann ein Fingertattoo ins Gesicht verpasste) und hat mir nach dem ersten Ritt dann vertraut. Ich hatte meinen freiraum und kam dann mit großem Heimweh nach meinem Angetrauten heim...durchgeritten, steif, oft verfroren... und froh, wieder daheim zu sein!

DAS sollte der Freund dann erleben... er kommt heim, übermüdet, verkatert, leicht müffelnd... und seine freundin empfängt ihn mit offenen Armen udn freut sich, dass er wieder da ist. OHNE jede Frage, ob nun etc...

SO baut man vertrauen in eienr langen beziehung auf!

Man kann seinen Freund doch ruhig mal allein wohin lassen. Vertrauen sollte schon da sein. Andernfalls engt sie ihn womöglich so sehr ein, dass er erst recht auf solche Ideen kommen "könnte". Ohne Freiraum und eigenem Hobbiy wird eine Beziehung schnell alltäglich. Sie kann ihn ja (überraschenderweise) am Ende abholen. So freud er sich womöglich und sie sieht im Notfall, wenn er sich wildumarmend / knutschend mit einer anderen betätigt.

Klar hat sie ein komisches Gefühl... aber entweder vertraut sie ihm oder nicht! Wenn ja, gut, dann soll sie sich nicht irre machen, wenn nein, wird er trotzdem fahren, sie wird sich grün und blau ärgern und selbst die Beziehung kaputt machen...

Ich war auch die letzten paar Jahre allein mit Freunden, vergebenen und Singles, Männlein und Weiblein, aber ohne meinen Freund auf Festivals. Ja klar ist man da dauerfett :D aber ich hab mich im Griff und weiß dass ich nix tu, was meinem Freund weh tun könnte. Blöd reden, flirten, klar. Schauen ist erlaubt :) aber gegessen wird zu hause!!

Ehrlich, wenn du nach ein paar Tagen nach Bier stinkst, seit Anfang an deinen Drang des Stuhlgangs unterdrückst und in nassen Klamotten pennst, willst du sicher nicht mit jemanden schlafen, bei dem es ähnlich ist. So richtig gefplegt wird man da kaum rumrennen, dass man auf irgendwen sonderlich attraktiv wirkt. Als Mann nimmt man nur das wichtigste mit und das ist in erster Linie Bier, Klamotten zum Wechseln, eine Schlafmöglichkeit und 'ne Menge Dosenravioli (mitsamt kleinen Gaskocher) sowie 'ne Rolle Klopapier.

Niemand wird da mit Spiegel, vernünftigen Rasierer, am besten mitsamt Dieselgenerator etc. anreisen. In der Regel wird sogar das Duschen eher vernachlässigt.

Meiner Meinung nach sind Rock- und Metalfestivals das unerregenste in sexueller Hinsicht, was es gibt. Spaß machen tut das Ganze natürlich trotzdem.

Außerdem: Auch wenn man betrunken ist, ist man nicht sofort willenlos. Wenn er sie liebt, wird er auch unter Alkoholeinfluss ausreichend Disziplin verfügen.

DAS kann nur jeamnd schreiben, der noch nie in Wacken war!

Gerade in Wacken hat man ausreichend gelegenheit, auf Toilette zu gehen udn sich zu duschen...weil die Ortschaft voll mitmacht! Die Einwohner von Wacken stellen ihre Nassräume zur Verrfügung, die bieten belegte brote etc an, die Feuewehrkapelle des Ortes (!) eröffnet das Festival und ALLE besucher finden das geil...

in Wacken muss niemand auf vollgek..te Dixiklos.. man wandert 400 Meter weiter in den ort und hält nach einem der Zaunschilder Ausschau, wo die Einwohner anbieten, gegen kleinen Obulus oder auch gratis ihre toilette/Dusche benutzen zu dürfen. Ehrensache, dass man das sauber hinterlässt udn der spendablen hausfrau nen Fuffziger (Münze) hinterlässt fürs Putzen.

Ich weiss nicht auf was für Festivals du abhängst, aber Wacken ist eben etwas anders!

Sauberer, friedlicher, sicherer... klar, dass Volltrunkene überall mal über die Stränge schlagen, aber die Metalfans achten selber darauf,d ass ihr guter ruf als festivalteilnehmer nicht leidet!

0
@Dea2010

Sicherer sei mal dahin gestellt wo man es dulded dass Leute 20 Bierkästen abfackeln.

0
@Havege

Und wer duscht denn auf einem Festival? Ich habe mal Gerüchte gehört dass es solche Leute geben soll, aber bin nie einem begegnet.

0
@Havege

Ich sage nicht, dass es die Möglichkeiten nicht gibt. Ich sage nur, dass diese von einem echt großen Teil nicht genutzt werden. Was bringt es mir mich gründlich zu waschen, wenn ich 30 Minuten später eh wieder im Matsch liege. Niemand kann mir erzählen, dass es mit der Hygiene sonderlich ernst genommen wird (zumindest nicht von jedem).

Klar hat das Dorf etwas davon, rein wirtschaftlich lohnt sich das sicher. 100 % der Anwohner finden das sicher aber auch nicht pralle, das geht nicht. Nicht, weil Metaler rumpöbeln und sonst was (was ja selten so ist), sondern einfach, weil es laut ist und viele Fremde dort sind. Einige machen das beste raus und ich wette, dass ein nicht kleiner Teil der Anwohner, sofern sie nicht selber Besucher sind, einfach zu der Zeit verreisen. Das bekommt man als Besucher garnicht mit.

0

Auch Partner möchten ab und an etwas alleine und für sich unternehmen. Man mutiert nicht zu einem siamesischen Zwilling durch eine Partnerschaft. Sie soll ihm einfach diese 'Auszeit gönnen und selbst etwas unternehmen.

Würde er fremdgehen wollen, dann könnte er das auch in direkter Nähe und müsste dafür nicht eine Veranstaltung besuchen.

Mein Sohn fährt seit Jahren mit meinem Bruder nach Wacken. Anfangs war meine Schwiegertochter noch mit dabei, jetzt bleibt sie lieber zu Hause. Ich kann mich nicht erinnern, dass es vor oder nach Wacken jemals Stress gegeben hat.

Am besten ist, du unternimmst etwas mit ihr und lenkst sie ab.

Beschätige Sie, dann denkt sie nämlich nicht mehr daran und macht sich dementsprechend auch keine Sorgen :) ..

Wirklich verhindern kann man das Fremdgehen des Partners nur, indem man ihn zu Hause festkettet.

Es ist nicht so, dass sie ihm da nicht vertraut

Doch, genau so ist es scheinbar. Wenn man eine Beziehung hat, hat man trotzdem noch die alten Freunde, das gibt man doch nicht alles auf. Lasst den Jungen feiern gehen. Wenn er ein Fremdgeher ist, braucht er kein Festival dazu.

Genau das sage ich ihr auch andauernd und ich denke mal, dass sie es langsam auch verinnerlicht :-) Und sie weiß das auch und ich weiß auch, dass sie ihm in Grunde ihres Herzens auch vertraut, aber ein bisschen Restzweifel hat sie nun mal. Aber da denke ich eher, dass es daran liegt, dass sie noch nicht allzu lange zusammen sind und die vorher selten als ein-zwei Tage getrennt waren.

Ich werde dann einfach viel mit ihr unternehmen, damit sie sich in der Zeit nicht allzu viele Gedanken macht. Dann hat er seine schöne Zeit mit seinen Freunden und sie ihre Zeit mit mir :-)

1

Wenn sie him nicht vertraut, und das tut sie nicht, obwohl du bzw. sie es sagt, hätte sie mitgehen sollen.

War sie jemals auf einem Festival? Ob das ihre Musik ist oder nicht ist da doch egal.

Ob es ihre Welt ist weiß sie nicht bevor sie dort war.

Ich weiß schon warum ich es bevorzuge wenn meine Partnerin einen ähnlichen Musikgeschmack hat, und dann auch auf Festivals mitkommt. Erspart jede Menge Eifersucht.

Wenn Sie Angst hat,ist das Vertrauen nicht so dolle. Ihm ist an Ihr nicht viel gelegen , wenn alle alle mitfahren, und Sie muß zu Hause bleiben. An den Karten kann es nicht gelegen haben. Er wollte Sie nicht dabei haben..

Les doch mal gescheit. Sie wollte gar nicht mit !

0

Laß iihm seinen Spaß. Jeder Mensch braucht seinen Freiraum. Nach Wacken fährt man nicht, um fremdzugehen. Das könnte er auch am Arbeitsplatz...Eine Beziehung lebt auch von Vertrauen, Verläßlichkeit, Toleranz. Man muß den Kinderschuhen entwachsen, wenn man eine Beziehung möchte, die einmal zu einer echten Partnerschaft wird. Da hast du noch einen weiten Weg vor dir. Viel Glück!

Das ist leider nicht so leicht... :/

Sie sollte dem Freund einfach alles erzählen und sagen das sie Angst hat und so...

Mehr kann ich leider nicht sagen -.-

Aber trotdem hoffe ich dir geholfen zu haben :)

Was möchtest Du wissen?