Freund entfernt sich nach 1 Jahr Beziehung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Endeffekt hast du schon den ersten richtigen Schritt gemacht, indem du ihm mal für eine ganze Zeit praktisch das Ruder in die Hand gedrückt hast. Nach zwei Wochen kannst du da jedoch noch keine Wunder erwarten, sondern da müssen noch einige Wochen mehr ins Land ziehen, bis er merkt dass er auch mal seinen Popo bewegen muss.

Verstehe ich das richtig, du darfst dich nicht mit anderen Männern unterhalten? Diesen Zahn solltest du ihn schleunigst ziehen, denn so wie er das Recht hat, sich mit anderen Frauen zu unterhalten, du auch jederzeit mit anderen Männern reden.

Seine Eifersucht zeigt er auf der anderen Seite, dass ihm viel an dir liegt. Auf der anderen Seite bedeutet es hier doch auch das sein Selbstbewusstsein nicht das Beste ist. Denn wer sich seiner selbst bewusst ist, der weiß um seine Fähigkeit den anderen an sich zu binden und muss keine Angst davor haben, dass der Partner oder die Partnerin wegläuft.

Ich glaube, die hat zwei Baustellen. Zum einen hast du wohl deinen Freund eine ganze Zeit lang viel zu sehr in Sicherheit gewogen. Das bedeutet, er bemüht sich nicht mehr allzu sehr um dich, ansonsten würde er auch mal Vorschläge machen. Des Weiteren müsst ihr euch gegenseitig klar machen dass ihr euch auch mit anderen unterhalten dürfen, ohne dass man gleich mit dieser Person ins Bett springen will. Und du solltest ihn ganz deutlich noch ein paar Wochen länger am Ruder lassen und die gemeinsamen Freizeitaktivitäten einschränken, damit er merkt dass er sich mal bewegen muss

Jede Person hat das Bedürfnis nach Nähe, aber gleichzeitig hat auch jeder das Bedürfnis nach Freiräumen oder einfach mal Pause.

Ich glaube dein Freund, dem ist die Beziehung etwas zu viel. Das heißt er möchte einfach nur etwas weniger Zeit mit dir verbringe. Das ist absoult nicht böse gemeint. Aber vermutlich hat er das Gefühl das du ihm dauernd auf die Pelle rückst.

Also entwickel auch mal eigene Interessen und lebe auch dein eigenes Leben. Wer immer nur am Partner rumhängt, der macht sich selber uninteressant.

Du schreibst, dass es nie Probleme gab, aber das ist ja ganz offensichtlich eine Luege. Ihr habt es bloss versaeumt diese Probleme anzusprechen und habt sie irgendwo hingekehrt, damit sich bloss nie etwas aendert.

In einer guten Beziehung zofft man sich auch schonmal, sagt wenn was nicht passt, spricht sich aus, findet eine Loesung und macht dann gestaerkt in der naechsten Beziehungsphase weiter.

Wenn du weiterhin alles so laesst, wie es ist, dann werdet ihr euch immer weiter entfernen und am Ende wird einer sagen, dass sich das Ganze nicht mehr lohnt.....

hier das Wort Lüge zu verwenden, ist viel zu drastisch. Wieso sollte sie uns anlügen? Vielleicht existieren für sie aus ihrer Sichtweise heraus in der Beziehung keine ernsthaften Probleme. Jeder sieht die Dinge anders, und was für den einen ein Problem ist, ist für viele andere oft nur eine Lappalie. Vielleicht hat sie einfach nur eine andere Sichtweise , aber sie gleich der Lüge zu bezichtigen halte ich für völlig falsch

0

Ich glaube du hast das etwas falsch verstanden. Wir reden sofort miteinander wenn uns etwas am anderen nicht gepasst hat und haben immer eine Lösung gefunden. Mit keine Probleme meine ich eher das sich nie jemand komplett unwohl gefühlt hat in unserer Beziehung. Aber trotzdem danke:)

0

Was möchtest Du wissen?