freund der tochter

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sie wird sich von ihm nur lösen, wenn sie selber einsieht, dass er nicht gut für sie ist. Was du sagst oder tust, wird sie vermutlich nicht überzeugen, im Gegenteil.

Du hast die Möglichkeit, sie mit Gewalt von ihm fernzuhalten, was ich tun würde, wenn du sie wirklich akut gefährdet siehst.

Du kannst auf ihre Intelligenz und Beobachtungsgabe vertrauen, aber die Liebe ist oft blind.

Du kannst "hoffen", dass er sich ihr gegenüber so schlimme Sachen leistet, dass sie es merkt, aber lustig wäre das nicht.

Du könntest ihre Freundinnen fragen, ob sie sie mit einem Anderen, Besseren verkuppeln. Das ist natürlich nur sehr, sehr vorsichtig zu machen und kann fürchterlich nach hinten los gehen, aber das wirkt oft Wunder.

Aber ich kann nachvollziehen, wie du dich fühlen musst. Auch wenn meine Tochter noch viel jünger ist, denke ich auch an solche Situationen und mir bricht der Schweiß aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist mit jedem Wort das du gegen ihn sagst bringst du sie dazu ihn vor dir zu verteidigen, seine Fehler zu entschuldigen, doch das ist doch in Wahrheit genau das Gegenteil von dem was du dir wünscht und was sinnvoll zu sein scheint. Sie muss selbst erkennen dass er nichts taugt und dabei ist es nicht hilfreich wenn sie ständig Entschuldigungen für ihn erfindet.

Nahezu alle Kinder möchten das ihre Eltern stolz auf sie sind, wenn du ihn abwertest muss sie ihn aufwerten und dir beweisen das er so schlimm gar nicht ist, vielleicht kannst du versuchen sie aufzuwerten indem du positive Dinge an ihr unterstreichst die nichts mit ihm zu tun haben, damit sie ihn loslassen kann.

Es muss entsetzlich weh tun dabei zuzusehen, doch leider kannst du kaum etwas aktiv tun ohne es noch schlimmer zu machen, ich würde versuchen den Kontakt mit ihm weitgehend zu meiden, dabei meiner Tochter aber klar machen das sie jederzeit auf mich zählen kann wenn sie bereit ist Hilfe anzunehmen, allerdings nicht dabei ihm hinterher zu rennen.

Ich kenne das Problem eher aus der anderen Richtung, meine Eltern hatten auch große Probleme mit dem Mann meiner Wahl und alles was sie taten hat uns nur noch mehr zusammengeschweißt. Möglicherweise wären wir ohne diesen Gegenwind auch nicht so fest zueinander gestanden, denn normalerweise hat meine Geduld auch enge Grenzen. Allerdings hatte ich das Glück, das das Problem nur an seiner Erziehung lag und der Mensch ist nun einmal nicht nur das Produkt seiner Erziehung, er kann sein eigenes Verhalten hinterfragen und inzwischen ist er der absolute Lieblingsschwiegersohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, eigentlich gar nicht. Du könntest versuchen sie zu zwingen, versuchen ihre Beziehung mit "Sanktionen" zu unterbinden, aber du warst doch auch in dem alter ;), Keine chance außer dir sind große kollateralschäden egal , mit der zeit wird es sich wahrscheinlich von alleine lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schonmal was von Romeo und Julia gehört? Die tiefere aussage der geschichte war, dass eltern sich nicht in die beziehung ihrer kinder einmischen sollten, weil dadurch alles noch viel viel schlimmer wird, glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jennifer932
11.10.2011, 22:51

ja stimmt wohl...ich hab das schon 1,5 jahré hingenommen, wo sie fest zusammen waren, er war oft hier im haus, hat mit gegessen usw........aber nun ist ja alles noch schlimmer

0

Sei für deine Tochter da. In dem alter ist alles was verboten ist, sehr reizvoll. Rede mit ihr in ruhe, nicht immer über ihn schlecht reden. Sie denkt, dass sie reif genug ist eigene Entscheidungen treffen zu können, gut Urteilen zu können. (Waren wir nicht auch so?) Es ist ja ihr leben, sie möchte es so leben wie sie es will. Tue so als würdest Du nicht alles bemerken. Was dich intressiert und ihr erzählen willst, sage es auf umwegen. Das es einen anderen passiert ist und was sie nun macht, zB Tochter von eine deine Freunden. So direkt darfst Du sie nicht ansprechen, wenn sie damit nicht selber zu dir kommt.

Wüsch Dir viel Gedult/Ausdauer, dass die Pubertät nicht all zuviel schaden anrichtet, vor allem nicht so lange dauert liebe Jennifer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sprich mit ihren freundinnen darüber die sollen mal mit ihr reden die haben meist mehr einfluss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jennifer932
11.10.2011, 23:00

die haben schon alle auf sie eingeredet und können es allmählich auich nicht mehr verstehen....

0

Je mehr Du dagegen redest je mehr will Sie Dir beweisen,das der Halunke nur falsch verstanden wird.,und kein fauler Sack ist.Versuche Deine Tochter mit liebe zu gewinnen.Die einzige Möglichkeit.Du tustst mir leid.Es ist das schlimmste was einem Passieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jennifer932
11.10.2011, 23:01

ja danke......es ist wirklich schlimm......sie ist so hübsch und könnte jede menge andrer zur auswahl haben......hat schon als model gejobt usw.....hab einfach angst, dass sie sich alles verbaut....

0

Das muss sie selber merken. Wenn du da rumnervst, schweißt sie das näher an ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jennifer932
11.10.2011, 22:52

ich befürchte, sie merkt es einfach nicht...aber recht hast du

0

schaffst du nicht, ich würd mich da aber auch nich einmischen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?