Freund betrügt mich, meine Therapeutin sagt ich bin Schuld.. was meint ihr

...komplette Frage anzeigen

29 Antworten

Ein schwieriges Thema. A B E R die grundsätzliche Frage ist ja nicht, wieso geht er fremd (oder bekannt). .... sondern wieso wähle ich (oder du) einen Partener, der mir (dir) nicht treu sein möchte ...oder nicht treu sein kann....und wieso mache ich (du) diese persönlichen Verletzungen mit???

Welchen Vorteil erzielst du mit deinem Verhalten? Was würde passieren, wenn du deine Persönlichkeit wichtiger wertest und sagen würdest..... nein, so nicht mit mir.

"Schuld" ist eine persönliche Empfindung oder eine Zuweisung von anderen Menschen. In einer Beziehung ist dieses Wort völliger Unsinn!!

die therapeutin hat unrecht, da sie von vollkommener kontrollmöglichkeit ausgeht. man hat aber niemals die vollkommene kontrolle über eine partnerschaft, einfach weil mehr personen als man selbst daran beteiligt sind. z.b. kann eine vollkommen glückliche beziehung bestehen und jemand geht trotzdem fremd, weil die umstände dafür günstig waren (z.b. enthemmt durch alkohol oder massiv angemacht worden) oder weil die person einfach nicht monogam veranlagt ist. oder der partner ist nicht konfliktfähig - statt sich in der aktuellen beziehung mit problemen auseinanderzusetzen, sucht er ausserhalb der beziehung etwas, das er mit etwas mühe seinerseits innerhalb der beziehung genauso bekommen könnte. man hat also die äusseren umstände und den partner nicht unter kontrolle. deswegen ist es quatsch, den fehler nur bei sich zu suchen. allerdings hat man nur die möglichkeit, sein eigenes verhalten zu ändern. daher ist das eigene verhalten in der beziehung ein wichtiger ausgangspunkt. man wird dabei aber nicht weiterkommen, wenn man den partner nicht mit einbezieht, sonst dreht man sich sinnlos im kreis zwischen möglichen eigenen fehlern.

Das würd ich so nicht sagen. Wenn es sich herausstellt, das zwei Manschen eben nicht so zusammenpassen, wie sie sich das vorgestellt hatten, dann ist niemand schuld daran. Wenn das der Grund ist, dass er sich für eine Andere interessiert, dann ist es eben so.

Anders wäre es, wenn du ihn durch irgendein Verhalten "weggeekelt" hättest. Aber das kann man ja nicht unbedingt voraussetzen, wenn man die Geschichte nicht komplett kennt.

vieleicht bist du besonders depressiv und emotional also insgesamt sehr labil und aufmerksamkeitsbedürftig...für mich persönlich gibt es nichts das ich mehr an einer partnerin stört und mich dazu bringt mich von ihr zu entfernen (wobei ich trotzdem noch nie fremdgeganen bin)

also ggf meinte sie darum das DU die schuld trägst..ich kenne dich ja nicht...allerdings heißt das nicht das er keine schuld trägt..wie gesagt ich hatte auch schon so eine partnerin wie du ggf bist und konnte mich zam reißen und habe vorher schluß gemacht bevor irgendsowas passieren konnte...er hat also auch charakterliche defizite...

Hallo lalala16,

was Deine Therapeutin vermutlich meinte, ist nicht primär Deine Handlungsweise (treu sein, nur Augen für ihn haben), sondern Dein Unterbewusstsein. Du lässt Dich quasi betrügen. Weshalb und aus welchen Gründen, obliegt ganz allein Dir dies heraus zu finden. Weswegen könntest Du in Deinem Unterbewusstsein Ängste des Verlassen werden oder des Betrogen werden haben? In der Regel ist es so, dass man sich diejenigen Partner anzieht, mit denen das eigene Bewusstsein bestimmte Lernprozesse, Blockaden auflösen möchte. Da Du einen Partner 'angezogen' hast, der Dich betrügt/betrogen hat, liegt die Ursache in Deinem Inneren und gilt nun von Dir (mit (d)einer (anderen) Therapeutin) zu klären. Sonst läufst Du Gefahr, ständig diese(n) Menschen(-typus) zu begegnen. Und das willst Du doch nicht, richtig? MfG Fantho

Ganz ehrlich? Die Frau sollte den Beruf wechseln. Die ist als Therapeutin eine so grosse Gefahr für Ihre Patienten, das ist ja schon fast Strafbar.

Und was Deinen Freeund betrifft. Mach schluss. Untreue sollte man nicht verzeihen, denn eines hat mich die Erfahrung gelehrt. Wer einmal untreu ist, der macht es auch wieder. Da ändert sich bei niemandem was. Ich bin selber schon mehr als genug von Frauen betrogen worden und kenne das nur zu gut. Also trenn Dich von ihm. Such Dir einen Mann, der Dich wirklich liebt und der auch ein echter Mann ist. Denn echte Männer stehen zu Ihren Entscheidungen und sind treu, oder machen Schluss wenn eine Beziehung wirklich nicht mehr funktionieren sollte. Sowas kann ja leider immer wieder vorkommen.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg und das Du Dein Glück findest, welches Du suchst.

Kann sein, dass ihm tatsächlich was gefehlt hat in der Beziehung und dass du deine Fehler haben magst. Aber so oder so, Fremdgehen geht gar nicht!! Und ich finde, ist auch nicht zu rechtfertigen. Ganz unabhängig davon was bei euch vielleicht schief gelaufen ist.

Schweierig das zu beantworten. Aber vorneweg:

DU bist nicht alleine schuld daran, dass jetzt Schlusß ist.

Aber!

Du bist Schuld daran, dass er drei Monate lang eine Fremdbeziehung per Handy führen konnte. Auch bist Du zum Teil Schuld, dass er fremd gegeangen ist. Aber nur zu einem geringen Teil.

Die Schuld ist im Falle einer Krise immer bei beiden zu suchen. Du und Dein Freund habt Euch sicherlich nicht mehr viel zu sagen gehabt, als er dann mit der anderen im Bett landete.

Solche Situationen gibt es in JEDER Beziehung, aber wenn man das erkennt, muss man gemeinsam nicht damit hinterm Berg halten, sondern drüber reden.

Ich kann nicht so ganz glauben, was die Gespräche mit der Therapeutin angeht. Die kann Dich durchschauen und erkennt sofort, wenn Du mit etwas hinter dem Berg hältst und etwas zu verschweigen versuchst. Und dann geht sie auf Konfrontationskurs. (So wie ich).

Bei solchen Leuten musst Du bei der Wahrheit bleiben und auch die Wahrheit sagen. Aber Du musst auch damit fertig werden, wenn sie Dir sagt, dass da was nicht stimmt.

Eine Ferndiagnose ist nichts für hier und auch sinnlos, aber die Therapeutin wechseln wird es nicht weiter bringen.

Montague 19.02.2011, 21:59

warum ist sie schuld daran, dass er drei monate lang eine beziehung per handy führen konnte? hätte sie ihn kontrollieren sollen? und das therapeuten einen immer durchschauen können stimmt auch nicht so ganz, sie sollten es nur können...

0
crazyrat 19.02.2011, 22:47
@Montague

Glaube mir, sie können es. Auch wenn du es nicht glaubst.

Aber sie ist mitschuld, da sie wohl zu wenig in die Beziehung gelegt hat, dass er den Anspruch hatte, evtl. noch zu "forschen".

In einer Beziehung muss man in guten und schlechten Zeiten zusammen stehen, und zwar ab dem ersten Tag, Und Mann/Frau muss sich für den Partner interessant machen. Wie, muss die entsprechende Person selbst finden. Und das hat sie anscheinend nicht.

0
lalala16 19.02.2011, 23:03
@crazyrat

Das habe ich mehr als genug, wie gesagt ich hatte auch nur Augen für Ihn und Ihm immer gesagt das er über alles mit mir reden kann, seine und meine Probleme haben wir auch immer zusammen geteilt und bewältigt- das kannst du also nicht so einfach von mir behaupten. Ich habe vermutlich mehr für die Beziehung getan als er

0

such dir mal ganz schnell eine andere Therapeutin, die hat wohl ne Macke. Vielleicht ist sie selbst eine Betrogene Frau und überträgt ihre Fehler jetzt auf dich. Ich bin selber Therapeutin, selbst wenn ich im Gefühl hätte, daß da was von seiten der PAtientin nicht so ganz stimmt, würde ich nie sagen "Sie sind schuld" sondern nach Möglichkeiten und Lösungen suchen. Ich denke da sind Übertragungen im Spiel. Du solltest wechseln

Ich kann mir nicht vorstellen, daß eine promovierte Psychologische Psychotherapeutin ihrem Patienten SCHULD vorwirft.

Außerdem ist es nicht Unsere Aufgabe uns von Dir in Deine Psychotherapie und eine Bewertung Deiner Psychotherapeutin hineinziehen zu lassen.

Ich habe eher das Gefühl Du versuchst hier nur Deinen Selbsthass auf Deine Therapeutin zu projezieren und hättest gerne Unsere Absolution dazu.

Kommt überhaupt nicht in Frage.

Entweder bleibst Du bei der Therapeutin und lernst, Dich Deinen Gefühlen zu stellen. Oder Du wechselst weiter zur Nächsten, bis auch Die Dich wieder an einen Punkt bringt der Dir weh tut, und wechselst weiter zur Nachsten, ... usw.

Wenn in einer Beziehung jmd fremd geht, ist NIEMALS der andere schuld. Selbst wenn du irgendwas falsch gemacht habe solltest, hätte er darüber mit dir reden müssen, anstatt fremd zu gehen. Also, mach dir keine Sorgen. :)

Ps.: blöde therapeutin... ;D

Natürlich bist du nicht Schuld das ist dummes Geschwätz ich hätte auch Schluß gemacht... das ist doch ganz normal ich denke er nimmt die Beziheungen vor ab als Spiel und will nur Spaß haben also hast du keine Schuld... Wechsel die Therapeutin

öhm... ich habe zwar keine ahnung von sowas, aber du trägst sicherlich nicht die schuld. soviel kann ich sagen. wenn dein ehemaliger freund schon früher fremd gegangen ist, müssten ja immer die partnerinnen schuld gewesen sein...:S das erscheint mir äußerst unlogisch. manchmal habe ich das gefühl, dass therapeuten selbst irgendwelche probleme haben, um zu solchen schlussfolgerungen zu kommen.

lalala16 19.02.2011, 21:50

Genau das selbe hatte meine Mutter mir dazu gesagt ;) aber das verfolgt mich eben.

0
Pinky95 19.02.2011, 21:53
@lalala16

das ist ja lustig^^

naja, aber ich denke, sowas kann doch nicht sein. also ich sehe keinen grund, wieso ausgerechnet du die schuld tragen solltest. klar, man soll nicht immer davon ausgehen, dass der andere fehler macht, aber beim fremdgehen trägt glaube ich immer der, der fremdgeht, die schuld.

auf jeden fall: lege nicht allzu viel wert auf die ratschläge von therapeuten. klar, manche helfen wirklich, aber nicht alle. ich würde an deiner stelle die therapeutin wechseln, denn diese scheint irgendwie selbst probleme zu haben;)

0

Natürlich bist du nicht Schuld das ist dummes Geschwätz ich hätte auch Schluß gemacht... das ist doch ganz normal ich denke er nimmt die Beziheungen vor ab als Spiel und will nur Spaß haben also hast du keine Schuld...

ohne dir jetzt zunahe treten zu wollen, aber Menschen gehen Fremd, weil ihnen etwas in der Beziehung fehlt, oder nicht gegeben wird, darum holen sie sich das woanders.Aus deiner Sicht war alles i.O. Aber er hatte wohl nicht dieses Gefühl.

lalala16 19.02.2011, 21:48

Wenn er das bei 3 Beziehungen (oder vielleicht noch mehr?) so gemacht hat, dann weiß er wohl garnicht WAS ihm fehlt und WAS er sucht :/ wenn ich finde, das mir in der Beziehung etwas fehlt, dann mache ich Schluss und betrüge meinen Partner nicht noch ein paar mal

0
Montague 19.02.2011, 21:53

dafür hat man einen mund... jeder sollte seinem partner sagen können was ihn stört

0
lalala16 19.02.2011, 21:55
@Montague

tut er aber nicht, stattdessen betrügt er seine Partnerinnen.

0

Wechsle die Therapeutin! Am Seitensprung ist der schuld, der zur Seite springt. Wenn es ein Problem gibt sucht man Lösungen und hüpft nicht in andere Betten!

lalala16 19.02.2011, 21:59

genau! :) und dabei habe ich ihm immer gesagt er kann mit mir über alles reden :/ manche wollen das einfach nicht anders

0

Das sehe ich ganz anders. BEVOR man fremdgeht, sollte man überlegen, warum man das Verlangen hat und mit dem Partner darüber sprechen, was einem fehlt/stört.

lalala16 19.02.2011, 21:46

Ja aber, er hat ja nicht mit mir darüber gesprochen. ich habe dann nur durch seine Ex Freundeninnen erfahren, das er das schon immer macht :/

0
Osnabrueckerin 19.02.2011, 21:48
@lalala16

Dann hat er nicht mitgeteilt, dass ihn etwas stört. Das ist nicht deine Schuld. Ich hätte mich sofort von ihm getrennt.

0

Die Therapeutin hat keineAhnung von IHREM ? Fach und hat was mit deinem Mann. Anders kann ich mir die Äußerung nicht erklären.

also ich würde die therapeutin wechseln

des is doch quatsch! jeder ist für sein tun selbst verantwortlich! lass dir da bloß nicht die schuld geben!

Was möchtest Du wissen?