Freund beschädigt mein Fahrzeug beim Beladen. Wer zahlt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In jedem Fall muss Dein Freund für den Schaden aufkommen. Dafür gibt es zwei Gründe:

  1. Du hast eine Vollkaskoversicherung. Diese übernimmt zwar Deine Schaden, aber Du steigst in den Prozenten. Dafür muss Dich Dein Freund entschädigen.

  2. Du hast keine Vollkaskoversicherung. Dann muss Dein Freund den Schaden aus der eigenen Tasche bezahlen. Der Beladevorgang des Fahrzeuges steht im unmittelbaren Zusammenhang mit der Nutzung. Damit ist über die sogenannte Benzinklausel der Schaden nicht über die private Haftpflichtversicherung abgedeckt.

Das Be- und Entladen gehört zum Betrieb des Kraftfahrzeugs. Das wäre also ein Betriebsschaden, der nur über die Vollkasko gedeckt ist.

Ja, scheint mir "leider" die richtige Antwort zu sein, habe ich mittlerweile von anderer Stelle auch schon so gehört. Wobei es mir eigentlich unverständlich ist, dass ich die Kosten tragen muss, obwohl mir ein anderer mein Auto beschädigt hat. Und Vollkasko ist ja meist - wie bei mir auch - mit hoher Selbstbeteiligung verbunden... Werde mir also in Zukunft zweimal überlegen, ob ich für sowas mein Auto zur Verfügung stelle...

Danke jedenfalls für die Antwort!

0
@Chicken74

Persönlich haftet dein Freund dir schon. Nur seine Haftpflichtversicherung deckt diesen Fall nicht.

1
@DerHans

So nicht ganz richtig. Es gibt PHV Tarife die bedingungsgemäß auch den Rabattausgleich bis 5 Jahre bei Be- und Entladeschäden bezahlen. Das nicht nur bei geliehenen Kfz sondern auch beim eigenen.

0

Das kommt drauf an ob es sich um ein Versicherung Schaden Handelt oder um etwas was dein Freund selber zahlen muss

Was möchtest Du wissen?