Freund beleidigt mich betrunken

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Das habe ich meinem Freund vor 3 Wochen auch klar gemacht! Er hat zum 2. mal nacheinander getrunken wie ein...... und er war sturz besoffen. Ich war nicht dabei, er war mit seinen Freunden unterwegs. Und beim 2. mal habe ich ihn darauf angesprochen. Ich habe ihm gesagt, dass ich kein Problem damit habe, dass er trinkt, ob es 2 Bier sind, eine Kiste Bier, 1 Liter Wodka.... hauptsache er kommt nicht besoffen nach Hause. Ich finde das einfach ekelhaft. Mein Freund reagiert nicht aggressiv, wenn er betrunken ist, er ist eher müde und fröhlich. Jeder Mann ist da eben anders.... Aber was mich einfach stört ist, dass er betrunken ist, blödsinn redet, er am nächsten Tag Kopfschmerzen hat, ihm ist nur schlecht........ ich unterhalte mich da gar nicht gerne mit ihm. Man muss eben seine Grenzen kennen und das tat er allerdings nicht! Seitdem läuft es gut und er trinkt nicht mehr so viel.

Dein Freund hat auch angeboten nicht mehr zu trinken? Sage ihm, dass du das von ihm nicht verlangst, aber dass du nicht willst, dass er so betrunken ist, wie das letzte mal. Er sollte wissen wann es genug ist!! Und ich bin mir sicher, dass er dir das zu Liebe tun wird.

Wir haben jetzt besprochen dass er überhaupt keinen Schnaps mehr trinkt und dass er auch so allgemein weniger trinkt. Das größte Problem sind ja die Stimmungsschwankungen, er kann kann total lieb und süß und anhänglich sein und im nächsten Moment rastet er völlig aus. Mal schaun wies läuft!

0
@1Ska1

Ja. :) Würde ich auch vorschlagen.

0

Das geht bei mir gar nicht. Da ist meine Antwort recht klar. Wenn er mehr als einmal sturz besoffen nach Hause kommt, ist die Sache für mich gegessen. Ich hab meine Traumata aus der Kindheit und wenn er es nicht hinbekommt, sich mal selbst ein wenig zu kontrollieren, wer will mir die Sicherheit geben, dass er nicht eines Tages einen Ausraster mit Folgen hinlegt.

Mal zu tief ins Glas schauen: OK
Auf einer Feier mal mehr als gewohnt zu trinken: OK
Feierabendbier: OK
Zusammen mal bisschen über die Stränge schlafen: OK
Abends sturz besoffen mit Verlust der Muttersprache nach Hause kommen und noch die eigene Freundin beleidigen: NoGO!

Ich würde ihm ganz ehrlich klar machen, was er dabei ist zu verlieren, wenn er so weiter macht. Ende.

Danke für die späte Antwort. Wir haben das Problem in den Griff bekommen und sind mittlerweile selbst glücklich verheiratet. Die kein Schnaps Regel klappt super und es ist nicht wieder vorgekommen :)

1

Da soll er seinen Alkoholkonsum besser kontrollieren, wenn er so ausrastet. Wenn er im Suff respektlos wird ist das Gift für die Beziehung. Daher: Besser nicht mehr soviel trinken, dass er betrunken ist.

Passieren solche Ausraster mehrmals, kannst du ihn scharf anweisen, dass das so nicht passt und dass er Gefahr läuft seine eigene Beziehung zu zerstören, wenn er so weiter macht. Wenn du dich selbst achtest, lässt du ihm sowas nicht durchgehen und gehst, wenn er sich nicht verändert.

Nicht so viel zu trinken, dass man komplett die Kontrolle verliert halte ich so oder so für eine ausgezeichnete Idee. Wenn man nur noch wählen kann zwischen ''gar nichts mehr trinken'' oder sich so abzuschießen, dass man Dinge tut zu denen man im Nachhinein nicht mehr stehen kann, hat man definitiv ein Alkoholproblem und daran sollte man unbedingt arbeiten.

Das ist die eine Sache, die andere Sache ist die, dass es keine Lösung für die Probleme zwischen euch beiden Probleme ist. Denn das was da beim Kontrollverlust ans Licht kommt löst sich ja nicht in Luft auf nur weil man nicht mehr die Kontrolle verliert und es nicht mehr ans Licht lässt. Es wirkt schon so als hätte dir dein Freund etwas zu sagen, was er im nüchternen Zustand nicht wagt über die Lippen zu bringen.

Es entwickelt sich im Alkoholrausch sehr schnell agressionen die man nicht unter Kontrolle hat. Spreche aus eigener Erfahrung du solltest es vorerst nicht so ernst nehmen, Aber Männer wollen ihren willen durchsetzen, und wenn man abgewiesen wird ist das enttäuschend! Umso schlimmer im Alkoholrausch, er kann es nicht so wirklich verstehen das er zu betrunken ist und du es nicht möchtest!! Wenn ihr aber eine gute Beziehung habt würde ich es nicht so dramatisch sehen, nur drauf achten das alkohol zum standart wird, es macht wirklich alles kaputt, viel mehr als mann sich vorstellen kann. In Maßen OK in Massen....

LG Dennis

Was möchtest Du wissen?