Freund aus der Essstörung bringen, wie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es wird besser sein, Du würdest ihn überreden, sich in professionelle Hilfe zu begeben. Für den Laien ist das eine fast unlösbare Aufgabe. Es gibt sicherlich in der Nähe auch Kliniken und Arbeitsgruppen, die sich solcher Menschen annehmen und mit Erfolg in ein normales Leben zurückbringen.

Wir hatten ähnliche Probleme mit unserer Tochter als sie 17 Jahre alt war, geholfen hat ihr erst der Aufenthalt mit Gleichgesinnten und Fachpersonal in einer Klinik.

Danach war sie soweit, sich nicht mehr zu erbrechen und auch einigermaßen normal zu essen, obwohl sie seitdem sehr genau auf ihre Ernährung achtet. Inzwischen ist sie 35 Jahre alt, hat einen Sohn und ist zwar rank und schlank, aber kerngesund.

Wie alt ist denn dein Freund? Ich glaube schon dass er sich Hilfe suchen kann. Er sollte mit der Versicherungskarte zum Hausarzt gehen und ihm die ganze schlechte Situation schildern. Vielleicht wäre es gut wenn du ihn als Freundin begleiten könntest. Alleine kannst du ihm nur bedingt helfen. Eventuell ist das sogar etwas für das Jugendamt? Der Hausarzt hat sicher für deinen Freund eine geeignete Adresse und je nachdem könnte er vielleicht  weitere Schritte einleiten. (Evtl. betreutes Wohnen)

Er ist 16, danke!

0

Er kann mit 16 durchaus ohne Wissen seiner Eltern zu einem Facharzt für (Jugend-)Psychiatrie oder einem Jugendpsychotherapeuten gehen. Anscheinend machen seine Eltern alles nur noch schlimmer, wenn die Aussagen so stimmen. Das ist der völlig falsche Weg, das Problem zu bekämpfen.

Er braucht allerdings unbedingt professionelle Hilfe. Ansonsten ist es sehr schwer, ihm effektiv zu helfen.

ich weiss, aber auf Grund seiner Eltern kann er das leider nicht in Angriff nehmen

0

Wieso? Was entgegnen die Eltern denn einer Therapie? Möchten sie, dass ihr Sohn stirbt? Das wird wohl nicht in ihrem Interesse liegen.

0

du kannst nichts machen, er sollte sich in Ärztliche Behandlung sich begeben, aber das wir er nie machen, weil er behauptet, er hat keine "Essstörung" anscheinend bist du es selbst, denn Jungs haben es nicht

Leider haben auch viele Jungs das problem.. Auch ich hatte lange damit zu kämpfen

0

Natürlich können Jungs Essstörungen haben...

0

Aber sicher können junge Männer eine Essstörung haben. Ich kenne einen Mann der 48 Jahre alt ist und dieser Mann hat eine schwere Essstörung. Er hat bereits Osteoporose. Als ich ihn das erste Mal sah bin ich richtig erschrocken wie dünn dieser Mann ist. Osteoporose heißt dass die Knochendichte massiv abgenommen hat und dadurch brechen sie leichter.

0

Jungs können genauso eine Essstörung bekommen wie Mädchen.

0

Ist er denn untergewichtig?

Er wiegt 54 kg, will aber auf 49 kg runter, sein GW

0

das gewicht spielt doch keine rolle!

0

Was möchtest Du wissen?