Freund an Masturbation gewöhnt, was tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn er wirklich regelmäßig p***** guckt und dabei masturbiert, kann es gut sein dass sich sein sexuelles Empfinden im Kopf ziemlich verschoben hat. Dann hat er nämlich Probleme, den Unterschied zwischen Sex im Porno und Sex im echten Leben wahrzunehmen. Vielleicht sollte er mal mit der Guckerei aufhören und sich ernsthaft auf eure Beziehung konzentrieren. Natürlich nur dann, wenn er wirklich Interesse hat das Ganze mit dir fortzuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, kann es sein, dass er sich zu stark an die Reize durch die Pornos gewöhnt hat? Masturbieren und auch Pornoschauen ist grundsätzlich nicht schlimm, solange das Sexleben nicht drunterleidet, aber das scheint ja hier der Fall zu sein. 

Bitte ihn mal, drei Tage bevor Ihr Euch seht, weder Pornos zu schauen noch zu masturbieren - sag ihm das ohne Vorwurf, sondern als Versuch rauszufinden, ob es tatsächlich daran liegt oder nicht. Und er soll ruhig ehrlich sein, wenn er das nicht lassen kann. Denn dann sollte er sein ganzes Verhalten mal überdenken. 

Und bitte: "Es verletzt mich schon wenn ich ihn nicht zum kommen bringen kann.." - keine Schuldgefühle - Sex ist kein Leistungssport, wo man irgendwas machen muss. Sex findet zu 99% im Kopf statt und da liegt das erstmal an ihm, nicht an Deiner "Leistung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass es mit der Selbstbefriedigung zusammenhängt. Das muss dich auch nicht verletzten.

Es könnte wirklich eine Kopfsache sein. Kann aber auch medizinische Ursachen haben. Er sollte damit mal zu einem Urologen gehen und das abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du mit so einem Freund? gib ihm den Laufpass!

achja und schick den Typ mal  zum Arzt, denn :

Unter besonderen Umständen, kann häufige Masturbation jedoch sehr wohl zu Erektionsstörungen führen. Man kann sich eine Erektion wie einen Reflex auf bestimmte Reize oder Stimuli vorstellen, ähnlich, wie wenn uns allein beim Geruch von Essen das Wasser im Mund zusammen läuft. Verhaltensforscher nennen das auch Konditionierung. Wenn sich ein Mann zu sehr an ganz bestimmte sexuelle Stimuli oder Reize gewöhnt, kann er Erektionsstörungen bekommen, sobald diese bestimmten Reize fehlen. Beim Masturbieren geben sich Männer häufig  bestimmten Phantasien hin, sehen sich Pornos oder entsprechende Bilderan. Bei besonders häufigem oder ungewöhnlichem Konsum von Pornographie, kann es für den Sexualpartner schwierig werden, diese teils sehr speziellen Reize oder Situationen aus den Filmen mit der Hand, Mund oder Scheide zu ersetzen. Erektionsstörungen können die Folge sein.

Quelle und mehr: https://www.dred.com/ch/fuehrt-haeufige-masturbation-zu-impotenz.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bei Euch was nicht stimmt, schilderst Du ja. Nehmt Euch mal Zeit, gemütliches Licht, Kerzen, und die volle Konzentration auf den Partner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erfüllter Sex für beide Seiten ist Vertrauenssache. Du bedrängst ihn (unbewusst)! Irgendwie macht sich der Eindruck breit, dass es um Leistungen geht, die zu vollbringen sind. Auch hier ist der Weg das Ziel und kann für den Moment erfüllter sein, als ein erzwungenes Gesamtergebnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise liegt es an dir. Vielleicht seid ihr beide zu phantasielos, um euren Sex spannend und erregend zu gestalten. Wahrscheinlich hat dein Freund durch deine Fragen und Gespräche über dieses Thema und deine Erwartungshaltung inzwischen so viel psychischen Druck aufgebaut, dass er praktisch schon unter Erfolgszwang steht. Das blockiert natürlich.

Wenn er Pornos schaut und erfolgreich masturbiert, unterliegt er keinem Druck und keinem Erfolgszwang durch dich. Klar, dass er dann entspannt ist und alles funktioniert.

Du solltest dich mal selbstkritisch hinterfragen, was du falsch machst. Sei aktiv beim Sex, lasse dir mal etwas Neues einfallen. Damit hilfst du deinem Freund viel mehr als mit deinem ständigen Gerede und deiner Erwartungshaltung an deinen Freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er íst selber Schuld, es ist ja nicht deine Schuld. Es gibt auch Mittel, dass man früher kommt, so Gele von Durex glaube ich..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du willst das DU Ihn zum Orgasmus bringst dann versucht es doch mal mit Oralem Verkehr, und das er Dich leckt und somit geil auf Dich wird und nicht auf seine Pornos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir nen neuen der sich lieber um dich kümmert als um pornos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?