Freudin geht fremd und zeiht aus, muss ich leute in die wohnung lassen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Kosten für ein Umzugsunternehmen könntest du ihr nur dann in Rechnung stellen, wenn sie sich weigern würde, das Zeug selbst abzuholen. Das scheint sie ja aber tun zu wollen also tätest du im Endeffekt allen Beteiligten einen Gefallen, wenn du ihre Helferlein einfach die Sachen abholen lassen würdest. Du bist ja dabei und je weniger du dich quer stellst, desto schneller ist das erledigt.


Grundsätzlich musst du keinen in die Wohnung lassen, den du nicht drin haben willst, anders sieht es bspw. bei der Polizei aus.

Deine Freundin hat allerdings das Recht auf ihre Sachen und darf auch die Herausgabe dieser einfordern. Sollte sie allerdings ohne dein Einverständnis in die Wohnung gehen, dann ist es Hausfriedensbruch und somit strafbar.

Da deine Freundin ja bereit ist ihre Sachen aus der Wohnung zu holen, hast du kein Recht einfach ein Umzugsunternehmen zu bestellen und ihr die Rechnung zuzuschicken. Anders sähe es aus, wenn sie sich weigern würde ihre Sachen abzuholen, dann darfst du ihr eine Frist setzen bis wann diese abzuholen sind und wenn sie die Frist dann verstreichen lassen würde, dann hast du das Recht die Sachen auf ihre Rechnung von einem Umzugsunternehmen abholen zu lassen.

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

FritzvonSteiner 29.04.2015, 22:29

Man muss auch die Polizei nicht reinlassen! - NUR wenn diese einen Durchsuchungs- oder Haftbefehl hat!

0

rechtlich sieht es so aus, daß du ihr gestatten mußt, die Sachen zu holen, auch mit Helfern, wenn nötig, oder daß du ihr die Sachen zur Abholung rausbringst. Aber nicht draußen abstellst, sondern einen Termin machst, und sie draußen übergibst. D.h. du mußt ihr eine Möglickeit schaffen, an ihre Sachen zu kommen. Anderfalls kann sie die Herausgabe der Sachen einklagen, das wird dann teuer für dich.

Ich kann verstehen, daß du sauer bist, aber mit so Machtspielchen kommst du nicht weiter. Machtspiele funktionieren nur im Business, aber nicht in der Liebe.

du mußt den Neuen auch nicht reinlassen wenn es deine Wohnung ist aber ihre Sachen mußt du rausgeben .........stell es doch vor die Tür dann kann sie es mitnehmen .........das mit dem Umzugsunternehmen ist quatsch  , das ist doch jetzt nur eine Trotzreaktion von dir weil du gekränkt bist weil sie einen Anderen hat und dich nicht mehr will ................die Kosten für das Unternehmen würdest du bezahlen weil du den Auftrag erteilt hast .....warum sollte deine (Ex) Freundin das bezahlen ............ lass sie einfach ihren Kram abholen und dann zieh einen Schlußstrich , das erspart die ne Menge Ärger und Nerven .....

An deiner Stelle würde ich ihren Neuen draußen warten lassen bis sie ihren Kram geholt hat und ihr dann sagen das sie sich verpissen soll. Wenn die Wohnung auf dich läuft kannst du den Besuch bestimmen, solange sie noch die Möglichkeit hat ihr Eigentum da rauszuholen. Mein Beileid übrigens, findest eh bald ne neue die 1000mal besser ist. Ich hasse solche Frauen

MaraMiez 29.04.2015, 22:30

Und wie soll sie alleine eine Waschmaschine schleppen? Hast du eine Ahnung, was so ein Ding wiegt?

0
MaraMiez 29.04.2015, 23:00
@Dragonfly0815

Nein, seins. Sie alleine kann die nicht aus der Wohnung holen, ihre Hilfe will er nicht rein lassen, er MUSS ihr aber die Möglichkeit geben, ihre Sachen zu holen. Oder ER zahlt dann eben die Kosten für eine Umzugsfirma. In keinem Fall ist das ihr Problem.

1
nichtich2 30.04.2015, 23:21
@MaraMiez

Oooder du stellst ihr die Maschine vor die Tür. Damit hat sie freien Zugang ohne dass es dich interessierst.

0

Also reinlassen musst du nur wen du magst. Du darfst aber das Eigentum deiner Freundin nicht einbehalten, also du musst schon zulassen das sie es holen kann.

Umzugsunternehmen holen und sie zahlen lassen ist wohl eher nicht zulässig, damit benachteiligst du sie ja, zudem hättest du keinen Anspruch auf Erstattung der Kosten, da ja DU den Auftrag dazu gibst.

Das wäre unklug.Du wärst in dem Fall der Auftraggeber und musst bezahlen.obendrein kannst du sie nicht zwingen dir das Geld zu erstatten.

Lass sie ihren Mist abholen um so schneller bist du sie los.

Wenn du ein Unternehmen beauftragst, bezahlst du es auch erst mal.

Wenn du den nicht bei dir in der Wohnung haben willst, musst du die Sachen eben selber raus stellen.

Schmeiss sie raus! Was ist das denn für eine Unverschämtheit? Ihre Sachen kann sie ja gerne selbst einpacken und schauen wo der Pfeffer wächst.

MaraMiez 29.04.2015, 22:28

1. Sie ist schon längst raus. 2. Sie will ihre Sachen ja selbst packen, er will sie, bzw. ihren Neuen nur eben nicht rein lassen, damit das Zeug abgeholt werden kann.

Ließt du die Fragen überhaupt?

2

Stell ihr das Zeug vor die Tür und Ärger Dich gar-nicht weiter mit denen rum. Wenn Ihr einen Abholtermin macht, ist das in Ordnung,

Parhalia 29.04.2015, 22:29

Dem ist als "saubere Lösung des beidseitigen Minimalismus" nichts hinzuzufügen. Rechtlich einwandfrei.

0

Sie hat das Recht ihre Sachen abzuholen. Du musst sogar dafür sorgen, dass diesen Sachen nichts geschieht, weil es ihr Eigentum ist.

Bei einem Umzugsunternehmen hättest du ja noch die Kosten an den Hacken!

Und wenn sie mit dem Kerl angekrochen kommt, sag ihr, dass sie dann nicht reinkommt!

Tausch auf jeden Fall das Schloss aus!

Was möchtest Du wissen?