Freude an Traurigkeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz ehrlich, deine Wahrnehmung scheint das Spiegelbild eines normalen Menschen zu sein und ich würde sagen, das solltest du ändern. Sprich mit jemanden darüber, der dir helfen kann! Versuche dich nicht vor deinem Umfeld zu verstecken und lass dich auf die neue Erfahrung ein, wie es ist glücklich zu sein ohne Schmerz! Du darfst Glück nicht mit Schmerz verbinden, sonst wirst du dich irgendwann selbst zerstören.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VWMM12
21.06.2016, 23:27

für mich ist das normal. ich will bloß nicht, dass sich jemand sorgen um mich macht

0
Kommentar von VWMM12
21.06.2016, 23:29

Und wenn es keiner weiß macht keiner sich sorgen, und behandelt mich so weiter.

0
Kommentar von VWMM12
26.06.2016, 00:44

ich verstehe nicht, warum alle immer sagen traurig sein ist schlecht ich liebe es und könnte nicht ohne

0

Also ist deine Frage, wie man unglücklich wird? Da gibt es eine breite Palette an Möglichkeiten. Du könntest wen anrufen der dich eigentlich total aufregt und alles andere als froh macht. Oder du machst etwas kaputt was du eigentlich gern hast (Mobiliar oder ähnliches). Das wirst du dann im nach hinein bereuen und wärst dann unglücklich. Und wenn du unglücklich bist, dann kannst du deinen Frust nachts wie gewohnt nachts rauslassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VWMM12
21.06.2016, 23:27

wenigstens einer, danke

0
Kommentar von VWMM12
21.06.2016, 23:32

Da scheinen andere Menschen eine andere Meinung zu haben.

0
Kommentar von VWMM12
26.06.2016, 00:45

Die eigene Meinung ist bei vielen nur noch der Strom der anderen

0

Bekommst du keine Aufmerksamkeit, wenn diese Phase vorbei sein sollte?
Dann simmuliere diese Phase anderen gegenüber einfach weiter.
Sicherlich hast du keine Kamera am Bett, wo dein Umfeld deinen Mangel an Depresseviität erkennen könnte.
Einfach weiter unendliche Leiden simmulieren.
Dann geht alles so weiter wie gehabt.
Vielleicht bekommst du auch irgendwann eine unheilbare echte Krankheit.
Dann bist du diese Sorge los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erwartest du dir jetzt tipps wie du traurig wirst ? Sowas hab Ich ja nich nie gehört such dir doch andere Dinge die dir Freude bereiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VWMM12
21.06.2016, 23:26

was würdest du machen, wenn dir eine sache die dir in deinem Leben halt gibt, keinen halt mehr geben?

0
Kommentar von uknown
21.06.2016, 23:31

kommt auf die sache an. wenn es eine normale sache ist die mir keinem schaden zufügt (Selbstverletzung o.ä.) wäre ich bestimmt deprimiert. Wenn ich aber weiß dass es mir schaden zufügt , würde ich versuchen andere Dinge zu finden , die mich glücklich machen. Dein Körper wehrt sich anscheinend gegen dein verhalten , was ich als Schritt in die richtige Richtung deuten würde. wie siehst du dich in paar Monaten oder Jahren ? wirst du dich dann immernoch ans weinen und selbst verletzten klammern ? Dir muss doch klar sein dass das keine dauerlösung ist

0
Kommentar von VWMM12
26.06.2016, 00:48

Die Schnitte werden Tiefer, der Wille zum Leben existiert nicht wirklich, lange wird das sicher nicht mehr gehen

0
Kommentar von VWMM12
26.06.2016, 00:48

aber das ist nicht dein problem

0

Warum willst du traurig sein? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VWMM12
21.06.2016, 23:24

weil mir das gut tut

0

Das ist doch krank.
Was erwartest du von uns,dass wir dir Tipps geben,damit du wieder traurig wirst und dich ritzt?
Such dir einen Therapeuten und versuche etwas positives zu finden,dass dir Freude bereitet. Und stell nicht solche Fragen an die Community. Ist doch klar,dass dir da keiner Ratschläge dafür gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VWMM12
26.06.2016, 00:47

ja, das erwarte ich. es ist eine Plattform für Tipps und Antworten und nicht für irgendwelche Leute , die dir ihre Meinung aufzwingen sollen

0
Kommentar von FelinasDemons
26.06.2016, 01:18

Ich zwinge dir überhaupt nichts auf. Ich kann nur nicht solche Menschen verstehen,die solche Fragen stellen und erwarten, von (normal denkenden) Menschen eine Antwort darauf zu bekommen. Immerhin ist es etwas negatives, was man nicht unterstützen sollte. Ich teile dir meine Meinung nur mit,was du damit anfängst ist deine Sache.

0
Kommentar von VWMM12
28.06.2016, 00:34

A: deklariere Normal B: ist das denn so schlimm?

0

Was möchtest Du wissen?