Fretten Haltung im Käfig ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Frettchen sind keine Käfigtiere. Sie sind ähnlich wie Hund oder Katze, die würdest du auch nicht in einen Käfig stecken oder?

Am besten ist ein Frettchenzimmer oder freie Wohnungshaltung. Das geht natürlich nicht bei jedem. Jedoch benötigen Frettchen in jedem Fall min. 6 qm reine Lauffläche, also ohne Etagen.

Eine gute Möglichkeit ist es zb, einen Teil eines Zimmers einfach mit min. 70 cm hohen OSB-Platten abzusperren und den Bereich dann Frettchengerecht einzurichten. Ein umgebauter Schrank als Rückzugsort ist ideal, dieser bleibt aber IMMER offen. Zusätzlich brauchen die Kleinen natülich mehrere Stunden Auslauf.

Was passiert denn nun, wenn du Frettchen das nicht bietest, sondern sie in einem Käfig hälst? Nun, sie werden unausgelastet. Wenn Sie dann mal rauskommen sind sie völlig überdreht, auf den Arm nehmen und ein bisschen Kuscheln oder so gibt es dann nicht, das machen nur ausgeglichene Frettchen. Im schlimmsten Fall werden sie sogar bissig oder machen aus Protest überall hin.

Wenn du sowetwas fragst hast du dich dann weitergehend über Frettchen informiert? Vorallem auch über die richtige Ernährung (Fleisch, Knochen, Sehnen, Innerein, Futtertiere, sehr hochwertiges Trockenfutter, Kein Schweinefleisch, kein Getreide, kein Zucker usw.), Kastration etc. Eine super Seite mit aktuellen Informationen ist diese: https://frettchen-1x1.jimdo.com/ern%C3%A4hrung/

Bitte informiere dich dort genau, bevor du Frettchen holst und mach einen Schnupperbesuch bei einem erfahrenen Frettchenhalter.

Solltest du weitere Fragen haben kannst du auch gerne kommentieren.

LG

marina7777777 20.01.2017, 10:17

Danke für die Antwort  das Frettchen zusätzlich Auslauf brauchen ist mir schon bewusst der Käfig würde nur dann zum Einsatz kommen wenn ich selbst schlafe oder nicht Zuhause bin da ich eine Katze habe und ich dem ganzen nicht vertrauen würde   meine frage bezieht sich eher darauf ob es mit den Maßen zu vertreten ist die kleinen auch etwas da drin zu lassen ohne sofort ein schlechtes gewissen zu bekommen 

Oder ob er doch viel viel zu klein ist für 2 Frettchen 

Er ist  keineswegs dafür gedacht das die kleinen  ihr Leben lang darin sitzen 

0
planplants2 20.01.2017, 11:57
@marina7777777

Darauf bezieht sich auch meine Antwort. Deshalb auch der Vorschlag mit dem Gehege. Ein Käfig ist auf Dauer einfach zu klein, den zusätzlich Auslauf benötigen sie immer, auch mit Gehege. Wenn sie aber im Käfig sitzen solange du nicht da bist, ist das zuviel, den kann man mal beim putzen zu machen, aber sonst nicht. Sie brauchen diese 6qm, mit unausgelasteten Frettchen hat man keinen Spaß.

Wenn du deiner Katze nicht traust, dann kommt sie eben nicht in den Raum mit den Frettchen oder du sperrst das Gehege so ab, dass sie nicht rein kommt. Aber ein Käfig ist keine Lösung, es sind keine Käfigtiere, deine Katze lebt schließlich auch nicht im Käfig. Also nein, ohne schlechtes Gewissen kannst du sie nicht in solch einem Käfig lassen.

0
planplants2 20.01.2017, 12:04
@planplants2

Das Mindestmaß von 6qm habe ich mir übrigens nicht aus den Fingern gesaugt, es wird vom Verein Tierärzte für Tierschutz e.V offizell empfohlen. Bitte unterschreite es nicht, zum Wohle der Frettchen! Und bitte schau auf die Website, die ich dir oben verlinkt habe, da kannst du nochmal alles genau nachlesen und unter "Haltung" findest du sogar entsprechnede Vorschläge für so ein Wohnungsgehege.

0

Nein. Würdest du ne Katze in so einen Käfig sperren? Solche Tiere brauchen platz!

Nein, das reicht definitiv nicht.

Was möchtest Du wissen?