Frettchenhaltung, Tipps?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frettchen werden mindestens zu zweit gehalten. Wenn du das nicht mal weißt, solltest du davon absehen, dir welche ins Haus zu holen. Man muss sich schon sehr intensiv informieren. Du kannst Kaninchen auch nicht mit Raubtieren vergleichen.. Nur mal am Rande.

Frettchen brauchen viel Platz. Wenn du sie im Haus hälst, wäre ein Frettchenzimmer von ca. 10 Quadratmetern oder mehr passend. Natürlich brauchen sie zusätzlich auslauf. Sie brauchen mehrere Katzenklos, die du mehrmals täglich reinigen musst. Sie werden nie 100% stubenrein, damit musst du klarkommen. Vor den Katzenklos werden sie ihre Hintern über den Boden ziehen, um sie nach dem Geschäft zu reinigen. Da wirst du also regelmäßig braune streifen haben. Du musst sie kastrieren lassen und du musst ihnen regelmäßig krallenschneiden und Ohren putzen. Alleine ist das manchmal schwierig weil sie nie stillhalten (außer du hast vitaminpaste).
Du musst ihnen Futtertiere füttern und sie benötigen ansonsten Zugang zu hochwertigem Trofu z.B. von Frettchen4you. Wenn du sie in der Wohnung laufen lässt, muss alles Frettchensicher sein. Sie öffnen sämtliche schubladen, klauen Sachen und schmeißen alles gnadenlos runter.

Wenn das alles für dich kein Problem darstellt, kannst du es wagen :)
Frettchen können wahnsinnig süße, kuschelbedürftige Tiere sein. Meine stinker würde ich nie mehr hergeben, sie sind für mich wie kinder.😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MoriarTea
06.02.2017, 11:18

Danke für den tollen Rat! Das mit den zwei, am Besten drei Frettchen habe ich herausgefunden! Ich have zur Zeit keine anderen Tiere. Falls du mehr Tipps hast, als jemand Erfahrenes, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du diese mit mir teilst. Vielen Dank!

0
Kommentar von ApfelTea
06.02.2017, 14:55

gerne. Willst du was bestimmtes wissen?

0
Kommentar von MoriarTea
06.02.2017, 16:01

Wie lange kann ich Frettchen zu Hause ohne Aufsicht lassen? Ich bin nie lange aus dem Haus, doch es wäre gut es zu wissen.

0
Kommentar von MoriarTea
06.02.2017, 16:05

Und was würdest du empfehlen? Ich bin ja bei Tieren grundsätzlich gegen den Begriff "kaufen". Von wo sollte ich mir die Frettchen holen, um ihnen ein "neues Heim zu geben", Tierheim oder Aus einer artgerechten Zucht?

0
Kommentar von ApfelTea
06.02.2017, 23:00

Wenn sie genug Platz, Futter, Wasser und Toiletten haben, können sie einige Stunden allein bleiben. Wenn ich und mein Mann beide Frühschicht arbeiten, müssen die beiden von 7 bis 17 uhr alleine sein. kommt aber nicht so oft vor. Unsere Frettchen kommen aus 2. Hand von privat. Ich würde auch sagen, entweder Tierheim oder Frettchenhilfe oder eben von privat (aber kein vermehrer). Züchter ginge auch, jedoch würde ich lieber schauen, ob es nicht welche gibt,die ohnehin ein Zuhause suchen

2
Kommentar von ApfelTea
08.02.2017, 15:45

@Katzenkiller, du vielleicht. Normale Menschen eher nicht.

0
Kommentar von Viola2309
09.02.2017, 18:10

Meine Frettchen brauchten bis jetzt nur ein Katzenklos und waren zu 100% stubenrein Hauptsache alles besser wissen

0
Kommentar von Viola2309
09.02.2017, 18:13

Katzenklo

0

Hier würde ich mal intensiv lesen und dann auch fragen. Ruhig so lange fragen, bis du dir alles gut vorstellen kannst, also keine Probleme mehr fürchtest, für die du keine Lösung hättest.

http://www.dasfrettchenforum.de

Wichtig: Wenn du sagst, dass du schon mehrere Tiere hattest und evtl. aktuell hältst: Kann man die mit Frettchen in einem Raum halten oder wird das problematisch. Und könntest du eine getrennte Haltung im Notfall gewährleisten?

Ich wollte mir auch schon diverse Tiere anschaffen, die sich aber alle nicht mit Wellensittichen vertragen und habe es schlussendlich aus diesem Grunde gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal, "für jeden gibts ein erstes Mal" - stimmt, sowas gibt es, dennoch solltest du nicht dein Unwissen an Tieren rauslassen und auf deren Kosten experimentieren, wenn es soviel gute Info und Foren im Internet gibt. Erkundige dich also VORHER und plane gut und überstürze nichts!

Artgerechte Haltung ist super (und kann teuer sein, zB eine artgerechte Voliere für die Frettchen kann schön ins Geld gehen, man kann auch selber bauen), aber auch das Verhalten und die Körpersprache muss gelernt sein - weil du sonst ganz schnell mal wichtige Signale (zur Krankheit oder zum zähmen) übersiehst. Wärst du bereit die Tierchen zu barfen (rohfleisch)? Mag nicht jeder. Sowas sollte erstmal geklärt werden.

Viel Erfahrung hast du vielleicht, aber ob das richtig ist - wer weiß. Bei den Kaninchen kann ich dir sagen, dass sich gleichgeschlechtliche Gruppen immer ab einen Punkt zanken und deshalb immer gemischte Gruppen, bzw Gruppen bei dem die Männer überwiegen, empfohlen wird. Zur Gruppenkonstelation hätte man sich vorher mal erkundigen müssen. Ich hoffe du hältst die auf mind. 4-6m2 und fütterst ordentlich Frischfutter.

Und hoffe du hast ordentlich Geld um beide Tierarten gleichzeitig artgerecht zu versorgen und hältst sie nicht einfach irgendwie ganz billig, hauptsache du hast ein paar Arten süße Tierchen. Denk daran, dass Tierarzt mal ganz schnell drei- und vierstellig werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
06.02.2017, 10:32

Beide Tierarten zusammen in einer Wohnung, kann man vergessen. Das wäre Stress für beide. Frettchen wollen Kaninchen fressen und Kaninchen wollen flüchten.

4
Kommentar von faunachild
06.02.2017, 10:42

Das stimmt Apfeltea! Auch wenn sie sich nicht sehen, riechen tun sie sich immernoch.

3
Kommentar von MoriarTea
06.02.2017, 11:16

Die Kaninchen sind leider an Altersschwäche gestorben, daher ist das kein Problem. Ich gebe dir mit der Unwissenheit vollkommen recht. Deshalb nehme ich mir Zeit, um alles herauszufinden. Das mit dem Füttern ist absolut kein Problem. Das mit den Kaninchen wusste ich nicht, da es ursprünglich nicht meine waren, sondern die meines Bruders, der dann keine Zeit hatte sich um sie zu kümmern und so hab ich das übernommen. Falls du weitere Tipps über Körpersprache hast, wäre ich dir sehr dankbar! Vielen Dank!

1
Kommentar von BrightSunrise
06.02.2017, 12:20

Mehrere kastrierte Rammler ohne Weibchen kann man auch gut halten.

3

Hallo,

Anscheinend hast du dich noch nicht einmal über die Haltung der Tiere informiert, die du bereits hast bzw. hattest. Dann wüsstest du nämlich, dass man nie zwei weibliche Kaninchen ohne mindestens zwei kastrierte Rammler zusammen halten sollte. Dass das zu Gezanke führt, war von vornherein klar.

All die Fragen, die dort stellst, sind fragen, die du dir ganz einfach im Internet oder mittels eines guten Buches selbst beantworten kannst.

Du solltest am besten zwei gleichgeschlechtliche Tiere nehmen. Was die Kosten angeht, solltest du mit 50 bis 60€ monatlich rechnen, außerdem brauchst du immer Geld für einen (teuren) Besuch beim Tierarzt.

Schau mal hier:

http://www.paradiesfrettchen.de/

http://www.frettchenseite.de/kurzinfo\_frettchen.html

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cilly0
05.02.2017, 22:36

Ich habe eine Frage. Was wäre wenn sich zwei weibliche Kaninchen gut verstehen z.B. wenn es Mutter und Tochter sind oder Geschwister ? Eigentlich könnten die sich dich auch verstehen. sorry ,das es nicht zum Thema passt

0
Kommentar von Cilly0
05.02.2017, 22:46

ich kenne nämlich 2 weibliche Kaninchen (Mutter und Tochter ) und die verstehen sich blendent . kuscheln zusammen , teilen sich das Futter ( beide fressen VM selbem Salatblatt) und streiten tun sie wirklich sehr sehr sehr selten .

0
Kommentar von Cilly0
05.02.2017, 23:00

der Vorbesitzer sagte die Mutter ist 1 Jahr ( mittlerweile 1,5) und die Tochter 0,5 Jahre (mittlerweile 1 Jahr ) so wurde es gesagt

0
Kommentar von Cilly0
05.02.2017, 23:00

seit die Tochter auf der Welt ist leben sie zusammen

0
Kommentar von Cilly0
05.02.2017, 23:03

wir geben die eh ab , weil wir nur eine Pflegestelle für sie sind .wir haben sie aus schlechter Haltung. Dann schau ich das sie zu anderen Kaninchen kommen 😊

1

Ich habe etwa 15 J. die Falknerei betrieben,neben Habichten hatte ich auch Frettchen.Die Frettchen wurden in Außenhaltung gehalten, windgeschützt .
Das beste Futter sind Eintagsküken,versichert waren die Frettchen nicht.Wichtig ist eine Schlafbox mit Einstiegsloch und mit viel Heu ausgelegt.Am besten ist wenn man 2 Fähen hält.Bei 1 Rüde und 1 Fähe kann es nach der Ranzzeit Zuwachs geben.Wenn die Fähe tragend ist,müssen beide getrennt werden,da der Rüde sonst immer weiter "poppt"  Möglichst viel sich mit den Frettchen beschäftigen.Meine liefen frei im Garten rum,ohne abzuhauen.

Frettchen sind Langschläfer,14-16-Std. sind bei denen normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir ein Tier anschaffen wollte, über dessen Haltung ich nichts weiß, würde ich als Erstes darüber googeln.
Wenn ich dann noch Interesse habe, bestell ich mir ein Buch dazu oder leih es mir in der Stadtbibliothek aus und erkundige mich im örtlichen Tierheim, ob sie solche Tiere gerade abzugeben haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MoriarTea
05.02.2017, 22:07

Ich gebe dir voll und ganz Recht. Ich bin gerade dabei, die von dir erwähnten Dinge zu tun.

1

Was möchtest Du wissen?