Frettchenbiss...,(AUAA!)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

OMG!!!!

Was für eine Story... Also ich hätte keine Frettchen von dort genommen... Natürlich tun mir die Frettchen leid aber, irgendwie wenn sie mich sogar gebissen haben dann nicht.

Um ehrlich zusein ruf mal den tierschutzverein an (Infos dazu im WEB) http://tierschutzverein.org/index.html

Mann du arme!!!! :)

Rosen3845XD

danke für den link,...und danke für das mitleid ... aber ehrlich gesagt haben das andere menschen nötiger ; )

0

Naja...........klar,mir würden bestimmt auch diese Frettchen sehr leidtun,generell kann ich Tiere in schlechtem Zustand überhaupt nicht einmal ansehen,weil ich sie sofort mitnehmen und pflegen möchte...und sie mir so leidtun........aber du musst schon mit Arztbesuchen und sehr viel Pflege und Kosten rechnen,um diese Tierchen erst einmal wieder gesund zu kriegen..............wenn du dazu bereit bist..............außerdem würde ich mit dem Biss sofort zum Arzt gehen!Viel glück und LG,Biggel<3

Ganz klar, dass du Mitleid hast, aber aus solch einer Tierhaltung sollte man niemals Tiere holen, denn damit unterstützt du dies auch noch. Was du dringend tun solltest, ist diesen Zustand an ein Tierheim oder eine Tierschutzorganisation in deiner Nähe zu melden. Unbedingt!!!

ok...danke für deine antwort

0

Kann aufgrund meines Asperger's kein Mitleid fühlen. Was tun?

Hallo,

Vor einigen Jahren wurde bei mir Asperger diagnostiziert und seitdem komme ich damit eigentlich im großen und ganzen klar. Die meisten Personen in meinem Umfeld wissen darüber Bescheid und nehmen auch Rücksicht darauf. Eine Sache jedoch hat mir jetzt schon öfters Probleme beschert und ich finde, nicht wie bei den anderen Symptomen, einfach keine Lösung.

Ich kann einfach kein Miteid fühlen... Es kommt manchmal vor, dass Personen in Krisensituationen zu mir kommen und sich dann über dies und jenes ausheulen. Ich war dann meistens verwirrt darüber, was die Person denn von mir will...sie hat mich nichts gefragt und sonst sehe ich auch keinen Sinn hinter dem, was sie gerade macht (heute weiß ich, dass die Personen dann in der Regel einfach Mitgefühl wollen). Meistens habe ich mich dann daneben benommen und Dinge gesagt, wie z.B. " und warum interessiert mich das jetzt?". Und ich habe nie verstanden warum die Leute danach sauer auf mich waren :/ .

Als ich älter wurde habe ich dann eher den Sinn verstanden, aber wirklich mit der Person fühlen kann ich trotzdem nicht, egal wie sehr ich versuche mich in ihre Lage zu versetzen. Meistens spiele ich dann Mitleid vor...aber da ich kein wirklich guter Schauspieler bin gelingt mir das selten gut...das wird dann von einigen falsch aufgefasst, was sie dann wieder wütend auf mich macht.

Dabei handelt es sich meistens um Personen die ich nur oberflächlich kenne, weil die (wenigen) Personen zu denen ich wirklich Kontakt habe ohnehin wissen, dass ich der falsche bin zum "ausheulen"...

Was soll ich in diesen Situationen machen? (außer irgendein Gefühl (schlecht) vorzuspielen)

...zur Frage

Kahle Stelle am Bauch

Hallo Community!

Ich habe ein drittes Frettchen (Namens Akuma) aus ''Schlechter Haltung'' geholt. Er war wohl sein lebenlang alleine. Klappt bei uns aber alles. Nun meine Frage; Er hat eine Kahle Stelle am Unterbauch (siehe Bild). Die Vorbesitzer meinten, Sie hätten Ihn ca 1 Jahr. und davor lebte er in nem kleinen gequetschten Käfig, Nunja. Was kann das sein? Wächst das Fell überhaupt nach? Er ist kastriert, aber schon etwas länger her.. Danke für die Antworten im vorraus!

...zur Frage

Von Frettchen gebissen worden am Arm Ist es Gefährlich..?

Meine Schwester hält zwei Frettchen ..die Frettchen sind schon Kastriert & wurden auch schon paar mal Geimpft trotzdem habe ich angst

Bekomme Ich jetzt eine Infexion oder kann man daran sogar Sterben?

Hab höllische Angst :(

Ps : Ich wurde nicht feste gebissen es hat aber ganz schön Gezwickt ..die stelle ist etwas Rot tut aber nicht weh

Danke

...zur Frage

Totes Tier gefunden - Was tun?

Also auf einem Bügersteig an dem ich vorbeikam, bemerkte ich ein totes Tier. Ich wusste nicht was ich tun sollte. Bin vorbeigegangen, aber am nächsten Tag war ich wieder dort und es war immer noch da. Es selbst zu entsorgen, dazu kann ich mich nicht überwinden. Ich wüsste nicht mal wo ich so einen Kadaver hinbringen soll. Kann ich wo anrufen um das zu melden oder was gibt es für Alternativen?

...zur Frage

Aus Mitleid ein Koma vortäuschen?

Hallo Zusammen!

Nun, mich drängt ein wenig mein Gewissen, euch zu berichten was ich momentan erlebe und eure Meinung darüber zu erfahren.

Vor einigen Wochen lernte ich durch meinen Freundeskreis einen jungen Mann kennen, um kurz zu sagen - er ist perfekt und wir sind nun in der Kennenlernphase.

Er hat einen jüngeren Bruder, welchen ich noch nicht kennenlernen konnte. Sein Bruder leidet seit seiner Geburt an einer Erkankung. Da seine letzte Operation misslungen ist, lag er seit 11 Monaten im Koma.Ich hörte von der ganzen Sache erst letzten Samstag, was mich auch verwunderte, da wir uns wirklich alles erzählen.

Letzten Sonntag musste mein "Schwarm" wegen einer Weiterbildung verreisen, 4 Wochen. Gestern hatten wir unseren ersten Streit. Darauf wollte er mit mir telefonieren, doch ich weigerte mich, da er Mist gebaut hat.

Aus dem nichts schrieb er dann, dass seine Mutter ihm gerade angerufen hat und sein Bruder aus dem Koma erwacht sei. Ich ruf ihn daraufhin direkt an, da dies wirklich tolle Neuigkeiten sind. Am Telefon klang er auch nicht so erfreut..

Als ich ihm anbot, seinen kleinen Bruder besuchen zu gehen um ihm ein Kuscheltier von "ihm" (welches ich zuvor kaufen gehe) zu schenken, kam er ganz ins Nuscheln und wurde nervös. Er sagte es seie von der Aufregung.. Darauf wiederholte ich meine Frage und er sagte er würde mir morgen, also heute, mitteilen ob ich den Kleinen besuchen kann. Nun fragte ich ihn vor einer Stunde, wann ich ins Krankenhaus kann & er teilte mir mit, dass nur seine Eltern dort hin dürften.. "Weder seine Schwester noch andere Familienangehörige dürfen hin". Mich verwunderte dies sehr, da ich eine Freundin die im Koma lag sogar am nächsten Tag besuchen durfte..

Langsam holen mich meine Zweifel ein und mir gehen viele Fragen durch den Kopf...

Warum verschwieg er mir das mit seinem Bruder so lange? Er kennt meine Familie und weiss über meine Krankheiten bescheid... Und soetwas ist doch nichts, was man verschweigen sollte...

Warum teilte mir keiner seiner Freunde etwas davon mit? Manche kenne ich über 10 Jahre... Als ich seinen besten Freund gestern darauf ansprach, wie es dem Bruder von "meinem Schwarm" geht, fragte dieser erst verstaunt "hä warum?"

Warum verreist er 5 Wochen, obwohl er weiss, dass sein Bruder einen guten Zustand hat und bald erwachen sollte? Warum kommt er nicht zurück? Ich würde für meinen kleinen Bruder alles stehen und liegen lassen und ihn besuchen!

Warum freute er sich nicht, als er vom Erwachen seines Bruders erzählte? Und warum darf niemand seinen Bruder besuchen? 

Es scheint mir einfach alles so merkwürdig und verdreht..

Ich würde gerne wissen, wie ihr davon denkt und was ihr in meiner Situation tun würdet. Danke, dass ihr euch Zeit genommen habt!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?