frettchen decken lassen?

momo :) - (Frettchen, Decken)

3 Antworten

Da du leider kaum Kenntnisse über Frettchen und keine was Zucht und Genetik betrifft hast, lass das einfach bleiben. Kastrier deine Fähe und such ihr noch ein oder zwei Kumpels.

manu mach das bitte nicht!

Das wichtigste hat Wuslon schon geschrieben, daher hier nur einige Anmerkungen (auch aufgrund deiner bisherigen fragen)

Du hast doch wirklich kaum Ahnung von Frettchen, hast sogar Probleme mit deinem ersten Rüden gehabt weil er in Einzelhaltung so bissig war, und bist kaum damit klar gekommen, und jetzt willst du Welpen haben die noch 10x bissiger sind? :(

Ich finde es auch traurig, das du nie meine Fragen nach der Größe deines Geheges und der Art deines Futters beantwortet hast...

dann kommt noch dazu das Blackselfs oft aufgrund von falscher Züchtung taub sind! Willst du wirklich bewusst einen tauben Frettchenwurf "produzieren"???

Außerdem hast du auch noch Ratten zuhause, was eh schon unverantwortlich ist. Frettchen hält man einfach nicht mit Nagern zusammen.

Bitte überdenke mal deine Einstellung zu Tieren, denn diese scheint mir sehr Egoistisch zu sein, Ich habe das Gefühl es geht dir nur um deine Bedürfnisse, und die Tiere sind nur mittel zum Zweck...

LG Deamonia (die hofft das sie sich irrt)

Wenn Du glaubst, es ist damit getan, Deine Fähe einfach von irgendeinen Rüden decken zu lassen und dann kommen etwas später ein paar süße Welpen raus, dann muss ich Dich leider enttäuschen.

Zu einer Verantwortungsvollen Zucht gehört weitaus mehr:

  • zum einen solltest Du schon so viel Frettchengrundkenntnisse mitbringen, dass Du zumindest sicher erkennen kannst, ob Deine Fähe in der Ranz ist!

  • dass Du auch wissen solltest, wie alt Deine Fähe ist, versteht sich von selbst

  • hast Du nur 1 Frettchen? Frettchen sind sehr gesellige Tiere und brauchen mindestens einen (besser zwei) Artgenossen, um glücklich zu sein.

  • wenn Du dann einen vermeintlich passenden Rüden gefunden hast: Kannst Du zu 100% ausschließen, dass die beiden Frettchen (auch über mehrere Generationen hinweg) miteinander verwand sind? Nein, denn wie ich das hier raus lese, besitzt Du von Deiner Fähe keinen Stammbaum.

  • hast Du Kenntnisse in Sachen Genetik; weißt Du, was sich wie vererbt, um z.B. Gendefekte ausschließen zu können?

  • weißt Du, wie lange die Tragzeit bei Fähen ist?

  • hast Du darüber nachgedacht, dass gerade eine tragende Frettchenfähe und auch die Welpen später besonders hochwertige Ernährung braucht und dies nicht gerade günstig ist? Auch der Verbrauch an Klostreu wird wenn die Welpen da sind extrem ansteigen.

  • ist Dir bewusst, dass es während der Tragzeit, bei oder auch nach der Geburt auch zu Problemen kommen kann, die Deine Fähe im schlimmsten Fall das Leben kosten können?

  • es ist gut möglich, dass die Welpen nicht auf normalem Wege zur Welt kommen, sondern dass ein Kaiserschnitt vorgenommen werden muss. Dieser verursacht hohe Kosten! Da kann dann locker mal eine 200€ Tierarzt-Rechnung auf Dich zukommen.

  • es kann passieren, dass sich bei der Geburt heraus stellt, dass nicht lebensfähige Welpen dabei sind oder auch Todgeburten dabei sind. Was dann?

  • Eine Fähe bekommt durchschnittlich 6-8 Welpen. Kannst Du bereits vor der Zeugung garantieren, dass Du für alle Welpen ein gutes neues Zuhause bei verantwortungsvollen Besitzern findest? Ich glaube nicht, dass Du die Welpen alle behalten kannst oder möchtest?! Die Frettchenhilfen sind leider bereits voll von nicht mehr gewollten Frettchen, das muss man nicht noch durch ein unbedachtes Vermehren (was leider hier der Fall wäre) fördern!

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, Deine Fähe decken zu lassen, wäre in Deinem Fall mehr als verantwortungslos! Eine Zucht bringt auch viele ungeahnte Risiken und hohe Kosten mit sich. Du tust damit letztendlich weder Dir, noch den Tieren einen Gefallen. Zudem sorgen gerade diese unbedachten Verpaarungen, bei denen einfach noch das dringend nötige Hintergrundwissen zur Zucht fehlt dafür, dass einige Frettchen nicht einmal das fünfte Lebensjahr erreichen!

Also bitte verwerfe den Gedanken mit dem Decken lassen ganz schnell und lasse Deine Fähe von einem frettchenerfahrenen Tierarzt kastrieren! Alles andere wäre mehr als verantwortungslos!

Zum Thema Ranz: Frettchen kommen meist im ersten Frühjahr nach ihrer Geburt in die Ranz. Ist die Vulva geschwollen und hat evtl. einen Ausfluss? Dann ist Dein Frettchen bereits in der Ranz. Es ist aber für einen frettchenerfahrenen Tierarzt kein Problem, ein Frettchen auch während der Ranz zu kastrieren. Nur sollte dies nun schnell geschehen, da Deine Fähe sonst in die Dauerranz fallen und daran sterben könnte!

Ein paar grundlegende Tipps zum Thema Ranz etc. findest Du hier:

http://fretties.de/wissenswertes/pflege-und-gesundheit/ranz.html

Was möchtest Du wissen?