Frettchen and Hund gewönen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey :)

Also mit Katzen gibt es meistens wenige Probleme, wichtig ist nur, das Frettchen wie Katze einen Rückzugsort haben, wo der andere nicht hin kann. Für die Katze zum beispiel ein Kratzbaum oder ein anderer Erhöhter Platzt und für das Frettchen eben der "Käfig", eine Röhre oder ähnliches.

Mit Hunde kann es komplizierter werden, je nachdem was für ein Hund es ist und wie ausgeprägt sein Jagdtrieb ist. Hier solltest du sie langsam zusammen führen und anfangs nicht alleine lassen (Katze übrigens auch nicht unbedingt, je nachdem wie es klappt, das musst du dann selber einschätzen, mein Kater kann immer zu den Frettchen, aber auch jederzeit raus und die Frettchen haben auch genug Möglichkeiten ihm aus dem Weg zu gehen).

Also unmöglich ist das ganze nicht, meine Frettchen kennen 6 Katzen und einen Hund (Dobermann) und mit keinem gibt es Probleme. Allerdings könnte es sen, dass deine Tiere anfangs komisch reagieren, wegen des Wildgeruchs von Frettchen, das legt sich aber.

Liebe Grüße, Larissa

Huhu :-)).

Das kann sehr schwierig werden wenn alle Tiere schon erwachsen sind, erstrecht für Anfänger.

Du solltest dir das gut überlegen, solch eine Vergesellschaftung mit Erwachsenen Tieren ist nichts für Anfänger und du brauchst extrem viel zeit, anfangs würde ich sie nicht allein lassen, sonst kloppen sie sich die Köpfe ein ;-)).

Überleg dir das bitte gut und tu das nur wenn du vie zeit hast!

Allerliebste Grüße

Was möchtest Du wissen?