Frettchen als Haustier halten

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich finde nicht das Frettchen "stinken", Sie haben ihren Eigengeruch wie jedes andere Tier auch, aber bei ausreichender Hygiene und guter Ernährung ist der auch nicht so schlimm, einzig unkastrierte ranzige Rüden riechen recht unangenehm, aber nach der Kastration verschwindet das schnell wieder.

Mit Katzen ist so eine Sache, es gibt Katzen und Frettchen die wirklich zusammen kuscheln und spielen und alles, aber es gibt auch Katzen und Frettchen die sich gar nicht leiden können, im allgemeinen gehen sich die beiden eher aus dem Weg. ich habe auch einen Kater neben meinen drei Frettchen und alle haben die Möglichkeit, sich zurück zu ziehen, wo der jeweils andere nicht hin kann, das ist sehr wichtig, und es klappt super. Meistens gibt es hier also kaum Probleme, Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel.

An Platz brauchen 2 Frettchen einen Käfig von mindestens 2m² Fläche und täglich mehrere Stunden Auslauf, meine Frettchen haben zu dritt einen 3m² Meter Schrank, in dem sie aber nur Nachts eingesperrt sind und das klappt eigentlich ganz gut. Desto mehr Platz sie haben, desto besser ist es natürlich.

Es gibt kaum Frettchengerechte Käfige, also baut man sich am besten aus einem alten Kleiderschrank selbst einen Käfig, ist auch nicht so schwer, wie man vielleicht denkt und um längen billiger.

Am besten fängst du mit Tieren an,die schon 1 jahr oder älter sind, die sind im Normalfall schon erzogen und haben die "Rüpelphase" hinter sich, Welpen sind für Anfänger sehr kompliziert und müssen gut erzogen werden, sonst wirst du keinen Spaß an den Tieren haben.

Soo, mehr fällt mir geradenicht ein, kannst ja gerne noch mal auf meiner Homepage vorbei schauen, auch wenn sie noch nicht ganz fertig ist: http://kampfwusel.npage.de/

Und du kannst mich auch gerne noch andere Sachen fragen, die dich interessieren, ich denke, ich kann dir auf die meisten Fragen eine gute Antwort geben :)

Alles in allem sind Frettchen wunderbare Tiere und ich könnte mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen :) liebe Grüße, Larissa und die drei "Kampfwusel" Nelly, Bacardi und Damon :)

Deamonia 03.09.2013, 10:23

Hi Larissa,

hab mir mal deine Seite angesehen, ansich echt gut, aber warum musste es unbedingt ein Blackself Welpe sein? Diese Qualzuchten sollte man nicht unterstützen! Blackself Welpen haben oft Hodenhochstand weil sie so überzüchtet sind, so wie Pandafrettchen oft Taub sind :(

warum reichen denn die natürlichen Farben nicht aus?

lg Deamonia

0
Cyrthex 03.09.2013, 15:37
@Deamonia

Hallo Deamonia,

Erst mal Danke :)

Das Blackself Frettchen zu den Qualzuchten gehören sollen, hab ich noch nie gehört, lediglich, dass sie "wilder" sein sollen, wovon ich aber bei meienm und auch anderen Frettchen nichts merke. Zudem finde ich, dass man gute Züchter durchaus unterstüzen kann, sie sorgen ja dafür, dass es eben auch Pandafrettchen gibt, die hören können, Inzucht (etc) steht am Anfang jeder neuen Rasse/Haustierart/Farbe und dies wieder raus zu züchten ist ja die Aufgabe von Züchtern (achtung, ich rede von Züchtern, nicht diese Hinterhofvermehrer..).

Ich persönlich habe auch noch nichts von Hodenhochstand speziell im Bezug auf die Farbe gehört, werde mich aber mal schlau machen ;)

Meine ersten zwei sind ja auch keine Standartfarben, waren aber Abgabe Frettchen und da war mir nur wichtig, dass sie nicht genau die selbe Farbe haben. Hätte ich einen "einfachen Standartfarbenen Welpen" hier in meiner Nähe gefunden, der besser geeignet wäre, hätte ich eben diesen genommen, in erster Linie ist der kleine ja für meine anderen zwei, damit es allen noch besser geht und denen geht die Farbe an ihrem plüschigen kleinem Popo vorbei :)

Naja, warum die natürlichen Farben nicht ausreichen? Warum muss der mensch den dann überhaupt Haustiere haben? Bei jedem domestizierten Tier wurde/wird mit Inzucht (etc) gearbeitet, beim Frettchen genau wie bei Katze, Hund und Pferd.

Liebe Grüße, Larissa

0
Cyrthex 07.09.2013, 01:10

Dankeschön fürs Sternchen :)

0

schau mal ob es in deiner umgebung einen frettchenverein gibt. bei den meisten vereinen ist es so, dass man sich mal einen einblick verschaffen kann. es gibt auch private pflegestellen; bei denen kann man sich auch ein bild davon machen (wo es diese gibt erfährst du ebenfalls über einen verein)

wir haben zwei frettchen. kaputt gemacht haben sie bis jetzt noch nichts (und nein, frettchen fressen keine kabel an). ist natürlich auch die frage, sollen es welpen sein, oder bereits erwachsene tiere? welpen sind extrem anstrengend und brauchen eine sehr konsequente erziehung. ansonsten kann es vorkommen, dass sie zu "beißern" werden; das war bei unseren leider der fall. wir haben unsere auch von einem frettchenheim geholt und es waren sogenannte "problemfrettchen" ... riechen tut man sie, wenn man in unsere wohnung kommt. allerdings riecht man beinahe jedes tier - egal ob hund oder katze, hasen, etc. und wenn man die sachen von ihnen regelmäßig wäscht, hält sich der geruch auch in grenzen ... das mit der katze könnte ein problem werden. da würde ich mir nicht einfach zwei frettchen heim holen, sondern eventuell mit dem züchter/verein/vorbesitzer ausmachen, dass man sie mal mitnimmt und es mal versucht und wenn es nichts wird, dass man sie wieder zurückbringen kann - nichts wäre doch schlimmer, als wenn sie sich dann doch nicht verstehen würden, oder?

leg dir am besten das buch "frettchen für dummies" zu; da steht wirklich viel hilfreiches drinnen. und ansonsten würde ich eben wie gesagt mal schauen, ob es bei dir einen verein gibt und mit dem mal kontakt aufnehmen.

viel spaß und lg

Tine1998 04.09.2013, 17:47

danke :)

0

Wie viel Platz habt ihr denn ? Ich finde Frettchen auch total putzig aber sie sind wirklich sehr Agil und m.M.n schlimmer als Hundewelpen ;)

Die Mindestmaße (müssten ungefähr 3 m² für zwei Frettchen sein) halte ich für viel zu wenig. Deswegen würde ich schon größer bauen falls es geht.

Katzen und Frettchen können klappen - hängt halt davon ab was die Katze von denen hält aber ich würde die beiden bzw. die drei nur unter Aufsicht zusammen lassen. Damit ihr schnell eingreifen könnt.

Stinken tun sie z.b nicht - wenn sie Kastriert sind, dann ist der Geruch angenehm und bei Fähen jedenfalls riecht es eher nach Honig/Bienenwachs.

Tine1998 04.09.2013, 17:47

ausreichend platz wär schon da :) danke für die Antwort

0

Hi,

also da kommt es wirklich auf die Katze an. Ich besuche mit meinen Frettis ab und an eine Freundin die 2 Katzen hat. Beide finden die Fretts total Faszinierend und lassen sie nicht aus den Augen. Die ältere spielt auch richtig mit den Rackern, wärend die kleinere sich immer in Sicherheit bringt wenn ihr ein Frett zu nah kommt.

Als ich mal vom Spazieren nach hause kam bin ich kurz bei meinem Nachbarn rein, der auch eine Katze hat. Bin aber gleich wieder gegangen da der Kater sofort in Jagdstellung gegangen ist.

Habe aber auch schonmal einen Haushalt mit 8 Frettchen 2 Katzen und einem Hund erlebt. Dabei haben die Frettchen von der einen Katze eine gewischt bekommen wenn sie zu nahe ran gingen, während die andere mit denen zusammen geschlafen hat.

Kommt also echt auf die Katze an, am besten erst mal Leute mit Frettchen zu dir einladen um zu sehen was eure Katze dazu sagt. ;)

LG

Deamonia

Tine1998 04.09.2013, 17:46

danke für die Antwort :))

0

denke mal bald liest MSjessy (sry wenn ich deinen namen falsch geschrieben hab!!) die frage, die ist eine expertin in sachen frettis!

ob die sich mit einer katze verstehen, keine ahnung.. beides raubtiere, beides braucht ziemlich die gleiche grundausstattung.. aber es sind 2 verschiedene arten, musste mal tante google fragen obs da erfahrungen gibt.

im grunde hält man die wie katzen in der bude, was natürlich nur funzt, wenn katze sich mit denen versteht.

"stinken" tun tiere eig. nur bei falscher haltung und lüftung.. frettchen haben einen hohenm eigengeruch und wenn ein nicht-tierhalter in die wohnung kommt wird er die frettis riechen... beide geschlechter müssen kastiert werden, die männchen stinken sonst wirklich extrem

beißen tun die denke ich eher wie welpen, denen muss man beibringen das menschen eben keine frettchen sind und die nicht so fest beißen dürfen...kaputt machen tun sie eher weniger wie ichs gehört habe, das sind eben raubtiere, keine nagetiere.. die räumen dir aber alles aus den schränken raus :D

Tine1998 04.09.2013, 17:48

danke für die Antwort :D

0

Kauf dir doch ein Buch über Frettchen. :)

Dass sie stinken stimmt und fest zubeissen können die auch. ;) Aber sind trotzdem lieb. ;)

Tine1998 02.09.2013, 08:51

hab schon ein buch :) eigentlich wäre auch alles perfekt aber meine mum denkt eben das sie total stinken und alles kaputt machen undso :D

0

Was möchtest Du wissen?