Fressen und gefressen werden-Das Gesetz der Natur.

4 Antworten

fressen und gefressen werden - oder auch "das gesetz des stärkeren" ist eine aussage, die häufig falsch interpretiert wird. denn nicht der "stärkere" überlebt, sondern derjenige, der sich am besten anpassen kann. was nutzt stärke schon, wenn sie nicht (richtig) eingesetzt wird?

Stimmt immer! Die Frage die sich in unserer Gesellschaft stellt ist aber: Was ist stark! Physische Stärke? Weisheit? Intellekt? Soziale Kompetenz? erotische Ausstrahlung? Tatsächlich ist die Gesellschaft so vielschichtig, das in jedem Bereich eine andere Eigenschaft als Stärke gilt!

Vom Grundprinzip her stimmt das.

Aber es ist eine wichtige Frage, aus welchem Blickwinkel man das sieht und wie man es beurteilt - ob man es für göttlich-weise hält oder für "ungerecht", "brutal", "fies" oder so.

Ich finde dieses Prinzip weise. Ich weiß aber auch, daß die - scheinbar - "ungerechten", "brutalen" und "fiesen" Aspekte subjektive Sichtweise von Menschen sind, die die höhere Dimension des Seins noch nicht erkannt haben und nicht wissen, dass diese negativen Aspekte durch einen weiteren göttlich-weisen Aspekt kompensiert werden können: Liebe.

Was möchtest Du wissen?