Fressen eure Hunde auch Käse?! Oo

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das alles dürfen Hunde fressen, allerdings Weintrauben und Rosinen sind absolut tabu, können sogar tödlich sein, siehe Bericht, den ich im Internet fand:

WEINTRAUBEN SIND GIFT FÜR HUNDE Hunde dürfen keine Weintrauben / Rosinen fressen!!

Weintrauben und Rosinen können für Hunde das pure Gift sein. So warnen unabhängig voneinander ein amerikanisches (ASPCA's Animal Poison Control Center) und ein britisches (Veterinary Poisons Information Service) Zentrum für Vergiftungsanfälle bei Tieren. Beide Zentren sammeln alle Daten über Vergiftungen bei Tieren, die ihnen von Tierärzten übermittelt werden. Merkwürdige Vergiftungen Bei der Analyse dieser Daten stießen die Forscher auf merkwürdige Vergiftungen bei 19 Hunden (10 in den USA und 9 in Großbritannien). Alle Hunde hatten unterschiedlich große Mengen an Weintrauben oder Rosinen gefressen - Leckereien, die man eigentlich als harmlos einstufen würde.

Die Symptome der Hunde glichen sich: Einige Stunden nach dem Verzehr der Früchte erbrachen sich die Tiere und wurden appetitlos. Durchfall und Bauchschmerzen stellten sich bei einigen Hunden ein. Nach 24 Stunden zeigten die am schwersten betroffenen Hunde die Symptome eines Nierenversagens. Sie wurden sehr ruhig bis lethargisch und konnten kein oder nur noch wenig Wasser lassen.

Das folgende dürfen Hunde fressen:

Gemüse

  • Artischocke
  • Bataviasalat
  • Brunnenkresse
  • Chicoree
  • Chinakohl
  • Eichblattsalat
  • Eis(berg)salat
  • Endiviensalat
  • Feldsalat
  • Fenchel
  • Frühlingszwiebel
  • Gartenkresse
  • Gemüseampfer
  • Gemüsezwiebel
  • Gurke
  • Karotte
  • Knollensellerie
  • Kopfsalat
  • Kulturlöwenzahn
  • Kürbis
  • Lauch (Poree)
  • Lollo Rosso, Lollo Bianco
  • Mais
  • Mangold
  • Pastinak
  • Pflücksalate (allg.)
  • Portulak
  • Radieschen
  • Rettich
  • Rhabarber
  • Romanasalat
  • Rote Beete
  • Rote Zwiebel
  • Rukola
  • Rüben
  • Schwarzwurzel
  • Spargel
  • Spinat
  • Staudensellerie
  • Süßkartoffel (Batate)
  • Topinambur
  • Wurzelpetersilie
  • Zucchini

Kohl sollte zur besseren Vertäglichkeit vor der Fütterung leicht blanchiert werden, besonders bei sensiblen Hunden, kleine Mengen können aber auch roh gegeben werden.

  • Romanesco
  • Brokkoli
  • Grünkohl
  • Kohlrabi mit Blättern
  • Pak Choi
  • Rosenkohl
  • Rotkohl
  • Weiß;kohl
  • Wirsing

Alle Hülsenfrüchte, wie auch Kartoffeln, müssen !!unbedingt!! vor der Fütterung gekocht werden.

  • Erbsen
  • Linsen
  • Bohnen (jeglicher Art)

Nachtschattengewächse sollten nur in Maßen und im überreifen Zustand an den Hund verfüttert werden.

  • Tomate
  • Peperoni
  • Paprika

Zwiebelgewächse sollten nur sparsam in der Fütterung eingesetzt werden, haben aber in Maßen durchaus positive Eigenschaften!

Hinweise zur Welpenfütterung: Folgende Gemüsesorten sollten nur sehr sparsam an Welpen und wachsende Hunde verfüttert werden, da sie einen hohen Gehalt an Oxalsäure aufweisen, welche die Aufnahme von Kalzium hemmt.

  • Mangold
  • Spinat
  • Rote Beete
  • Rhabarber

Gemüse, welches nicht an den Hund verfüttert werden sollte:

  • Avocado
  • Aubergine
  • Grüne Paprika

Obst

  • Ananas
  • Apfel
  • Aprikose
  • Banane
  • Birne
  • Brombeere
  • Erdbeere
  • Feige
  • Grapefruit
  • Hagebutte
  • Heidelbeere
  • Himbeere
  • Honigmelone
  • Johannisbeere
  • Kakifrucht
  • Kirsche
  • Kiwi
  • Litchi
  • Mandarine
  • Mango
  • Mirabellen
  • Nektarine
  • Orange
  • Papaya
  • Pfirsich
  • Pflaume
  • Stachelbeere
  • Wassermelone
  • Zitrone

Obst, welches nicht an den Hund verfüttert werden sollte:

  • Holunderbeeren (roh)
  • Kapstachelbeeren (Physalis oder Lampionfrüchte)
  • Karambole (Sternfrucht)
  • Weintrauben SIEHE OBEN
  • Quitten

Gefüttert werden darf alles außer Schwein ( Sie können Schweinefleisch gekocht oder gebraten füttern. Rohes Schweinefleisch kann den Aujetzky-Virus enthalten, der für Menschen harmlos, für Hunde aber tödlich ist. Der Virus wird bei einer Temperatur von größer 60° C abgetötet. Dasselbe gilt auch für Wildschwein! ) Also Rind, Huhn, Pute, Kaninchen, Hase, Ziege, Schaf, Lamm, Pferd, Wild, Fisch.

Super, endlich jemand der sich auskennt und waldi nicht ins Grab bringt! Jetzt zu Käse, als Leckerchen eine gute Alternative. Zu viel ist aber Schädlich, führt zur Magenverschleimung. Hund sollten keinen Rohmilchkäse bekommen! Wenn Hunde Kot aufnehmen hilft oft die Gabe eines Backsteinkäses, der enthält die benötigten Bakterien!

Keine Schokolade für Hunde. Das Teobromin führt zu Herzerkrankungen bei Hunden!

1
@crasius

Was bitte soll am Magen eines Hundes verschleimen, im Magen des Hundes ist ähnlich wie beim Menschen eine Säure die alles auflöst, auch Schleim, also der Kommentar war Quark

0

Wahnsinn....so viele Informationen! Wirklich klasse! So ne Übersicht hab ich nicht mal in einem Fachbuch gefunden! ( als eines was hier bei mir persönlich auch steht - falls wieder Diskussionen aufkommen ). Aber Äpfel und Banane soll man auch nicht geben???????? Das ist mir echt neu. In Ernährungsplan ( unseres Züchters ) für unseren Hund war Banane ausdrücklich erwähnt ( in Maßen ).

0

mein hund wird seit vielen jahren bekocht. er frisst das frische futter viel lieber als trockenfutter. früher haben alle hunde mehr oder weniger vom tisch gegessen und starben nicht früher als heute. fällt euch eigentlich nicht auf, wie viele hunde krank sind und früh sterben? wer käse und andere milchprodukte verfüttert, solte aber sehr zurückhaltend fleisch beigeben. uebrigens, hunde mögen gerne abwechslung. immer trockenfutter finden die gar nicht toll, nur sagen können sie es nicht.

Unsere Züchterin gab uns den Tipp mit "Harzer Käse" - also Stinkerkäse! Davon gibts abens immer ein bissel und morgens Jougurt mit der niedrigsten Fettstufe......die Hunde sind ganz wild darauf!

Was möchtest Du wissen?