Fressattacken => Zunahme

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du Depressionen hast, solltest du dich in ärztliche/Psychologische Behandlung begeben, damit es dir bald wieder besser geht.

Zuerst muss es mal im Kopf klick machen, sonst schafft man es nicht.

Eine Ernährung sollte ausgewogen sein und nicht einseitig und wie eine Diät.

Schnell abnehmen bringt nichts.

Beschäftige dich mal mit gesunder Ernährung, wenn du wirklich abnehmen möchtest.

Wenn du gesund abnimmst, der Körper nimmt im ganzen ab und sucht sich aus, wo er abnehmen möchte.

Eine Diät taugt nichts, weil sie meistens nur von kurzer Dauer ist.

Wenn du schnell abnimmst, nimmst du auch schnell wieder zu.

Besser ist eine gesunde Ernährungsumstellung.

Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und gibt nichts mehr her.

Der berühmte Jo-Jo-Effekt schaltet sich dann ein.

Eine 1000kcal-Diät, solltest du nicht unerfahren ohne einen Arzt machen.

Wenn du abnehmen möchtest solltest du dich mal über eine gesunde Ernährung informieren.

Jeder Körper, bzw. jeder Stoffwechsel funktioniert anders.

Du könntest auch an deinem Selbstbewußtsein arbeiten und dich einfach so nehmen, wie du bist.

Du solltest langsam abnehmen, eine schnelle Abnahme bringt dir nichts, weil du dann auch wieder schnell zu nimmst.

Es kommt auf eine gesunde Ernährungsumstellung und eine ausgewogene und vitaminreiche Kost an.Eine Diät ist wenig sinnvoll, denn wenn man wieder normal ist, kommt der berühmte Jo-Jo-Effekt und man nimmt wieder zu.

Du nimmst ab, wenn du mehr kcal verbrauchst, als du zu dir nimmst.Wenn du nicht so viel abnehmen möchtest, dann langt es einige Lebensmittel weg zu lassen, bzw, zu reduzieren und die Ernährung gesund um zu stellen.

Das solltest du essen:

- Vollkorn und Milchprodukte

- Obst- Gemüse

- Gesunde Fette

- Viel trinken, am besten zuckerfrei

- Fisch (je nach Vegetarier)

- U.s.w.

Das solltest du meiden:

- Fastfood

- Fettes Essen

- Süßigkeiten

- Weißes Mehl

- Gesüßte Getränke

- Kuchen/Torten

- U.s.w.

LG Pummelweib :-)

...am Anfang nimmt man mehr Wasser ab...es ist gesund pro Woche 500 g bis 1 kg abzunehmen. Man sollte sich auch nicht jeden Tag wiegen, um sich nicht kirre zu machen, 1 x die Woche reicht, denn der Körper unterliegt Schwankungen....viel Glück *daumendrück*... LG Pummelweib :-)

1
@Pummelweib

...jeder muss seinen Weg alleine finden, wie er beim abnehmen am besten klar kommt, da ist es ganz egal ob du nun auf Kohlenhydrate verzichtest, 3 x am Tag ist, kcal zählt, u.s.w. Es muss zu dir passen und du musst dich damit wohl fühlen...LG Pummelweib :-)

1

Ja jeder ist anderst und jedem bekommen auch andere Sachen. Vollkornprodukte vertragen z.B nicht viele, aber viele ignorieren die Zeichen des Körpers, weil man halt überall hört und liesst wie gesund Vollkornprodukte sind. Man sollte wirklich lernen auf seinen Körper zu hören und ituitiv zu essen. Man wird dadurch so viel Freiheit zurück bekommen.

0
@HojasAesthetic

...viele denken man muss eine Diät machen, oder man braucht einen Plan, aber das ist gar nicht nötig, man kommt sehr gut alleine klar, wenn man einige Dinge beherzigt und der eigene Körper der Lehrer ist....LG Pummelweib :-)

0

Ich habe genau das gleiche Problem :'D Hab eigentlich genau die gleiche Grösse und das gleiche Gewicht nur, dass ich mittlerweile 65 kg wiege :S ich weiss nicht warum ich das tue....ich denke auch immer "NEIN!" und dann ist es mir egal und stopfe alles rein...ich hasse das ://

Ich kann dir nur Tipps geben die mir ab und zu helfen:

-Kaugummi kauen! Egal ob süss oder nicht. Wenn du echt extreeeem Lust auf Süsses hast dann kau lieber einen süssen Kaugummi. 

-Weg vom Essen, mit Freunden treffen die gerne Sport machen o.ä. damit du auf andere Gedanken kommst

-Alles was dich dazu verleiten könnte raus aus deinem Zimmer. Ich esse eher etwas wenn es vor meiner Nase steht als wenn ich noch weit laufen muss. Nur bei Chips klappt das nicht :( 

-Schau dir an was du regelmässig isst was sehr ungesund ist (bei mir sind es Chips :( ) und bitte deine Mutter (falls du noch zu Hause wohnst) diese Dinge nicht mehr zu kaufen 

-Wenn du ein Hobby hast dann geh dem nach oder probier Neues aus

- Trinken, aber am Besten nur Wasser oder Tee 

Ansonsten musst du dich da echt durchkämpfen...wenn du es schaffst 2 Tage keinen Fressanfall zu haben dann wird es weniger. Aber nur wenn du dann standhaft bleibst!! Ich mache immer den Fehler zu denken "Als Belohnung darf ich dann ja mal was" und dann fängt es wieder von vorne an :S Ich hatte heute noch keinen, yay! 

übrigens: Ich will auch abnehmen aber nur wieder bis 60 kg. Das kann ein sehr schwerwiegender Auslöser sein, das Verlangen nach abnehmen. Du solltest auf KEINEN FALL hungern um es irgendwie zu lösen, denn das verschlimmert es eher noch!! Du solltest lieber einen Weg finden wo du dich ausgewogen ernährst und dir nichts verbietest. 

0

Alles ganz wichtiger Tipp: Hör auf mit dem verbieten von gewissen Lebensmitteln. Ich bin Hobby sportler und habe strengstens meine Kalorien gezählt, was dabei raus kam, war 4kg mehr auf der Waage nach einem Wochenende beim all you can eat Asiaten :'D kauf dir unbedingt das Buch: Essen als Ersatz. Ich hatte genau wie du solche fressattacken und bin nich deppressiv, jedoch war das ein Zeichen, dass etwas nicht stimmt, dass ich etwas mit dem Essen füllen will. Das wird vorallem ausgeprägt sein wenn man sich gewisse regeln und verbote setzt und sozusagen das Leben lang auf Diät ist. Die einzige Regel sollte sein: Zu essen wenn man hungrig ist und auch aufzuhören wenn man genug hat. Der Körper ist der einzige der weiss was wir brauchen, kein Buch, keine diäten usw. Können uns sagen was wir brauchen

Was tun gegen Fressattacken (abnehmen)?

Ich bin 14, weiblich und habe eine Figur mit der ich relativ zufrieden bin. Ich werde oft angeflirtet, e.t.c. aber trotzdem stört mich ein unterer Bereich am Bauch. Ich weiß, dass es daher kommt dass ich zu viel esse. Momentan verzichte ich auf Süßigkeiten, kriege aber immer wieder zwischendurch Fressattacken und nehme viele Zwischenmahlzeiten zu mir. Ich bin 1,70 und wiege 52 Kilo. Mein Gewicht ist in den letzten Monaten rasant gestiegen und ich möchte mich unbedingt gesünder ernähren. Weiß jemand was ich gegen solche Fressattacken tun kann, bzw. wie ich mich regelmäßiger und gesund ernähren kann? Ich weiß, dass Diäten alles nur noch viel schlimmer machen, aber das will ich auch nicht. Ich will mich nur gesünder und regelmäßiger ernähren. Hat jemand Tipps?

...zur Frage

Figur meiner Sportlehrerin u meine Logik“?

Da ich nun eine Ausbildung anfangen werde, hab ich auch neue Lehrer.

Meine Sportlehrerin ist 27 und sieht viel jünger aus. Jedenfalls ist ihre Figur kurvig, aber nicht kurvig Dünn, sondern eher kurvig dick. Ich weiß nicht, wie viel sie wiegt, aber ihre Proportionen stimmen jedenfalls so. Auch, wenn ich mich lieber in Dünn sehen will.

Ich finde, wenn ich meinen Körper und ihren angucke, bin ich irgendwie Dünn/er. Aber eigentlich bin ich laut meinem Kopf Dicker, wie sie. Jedenfalls denke ich, dass ich erst mit 6kg weniger so aussehe, wie sie. Und mit 10kg eben Dünn. Sie sieht nicht unbedingt sportlich aus.

Aber irgendwie kann ich ja nicht Dünner, wie eine Lehrerin sein, die Sport macht, oder ? Ich hab Angst, dass ich mich bzgl meines Körpers komplett irre. Dass die Lehrerin eben viel Dünner ist, als ich sie wahrnehme.

Der Link aus dem Netz zeigt nahezu ihre Figur, nur minimal weniger, so - 3/4kg https://goo.gl/images/Kyx2XB

Evtl sehen so auch 60kg bei 1,70m aus ?

Kann man so aussehen, mit 60kg ?

...zur Frage

Wie werde ich großen Appetit los?

Ich habe ein Problem, seit einen Monat esse ich viel Süßes. Ich bekomme immer so großen Heißhunger auf Schokolade und kill dann auch mal eine halbe Tafel. Eigentlich hab ich nie viel Süßes gegessen, aber jetzt bekomme ich immer so Fressatacken. Würde ich kein Sport treiben dann hätte ich bestimmt schon einige Kilos mehr drauf als jetzt.

Eigentlich wollte ich gerade beim Kaftsport wieder richtig loslegen aber durch meinen immer währenden Hunger esse ich mir mehr Masse an die ich so durch Kafttraining und Fußball nur minimal unter Kontrolle habe und wegbekommen kann.

Info: hört sich vlt. nicht viel an ich hab keine Ahnung: aber auf einer Größe von 1.62 wiege ich 63 kg. Eigentlich bin ich muskolös gebaut aber das ganze Fraß setzt übel an meinem Bauch an. Von Freunden bekomme ich sogar mittlerweile Kommentare wie 'Cecilia du bist aber dick geworden!' etc..

Ich bin dankbar für jeden ernstgemeinten Kommentar.

...zur Frage

wie nehme ich ab, ich bin eine einzige speckrolle?

hallo, ich bin weiblich/18/1,70m/64kg.

ich bin eine einzige speckrolle wie nehme ich ab

...zur Frage

Hilfe bei Esstörung?

Also,ich bin 14 Jahre alt und bin ein Mädchen...Seit ich klein bin wird mir gesagt wie fett,dick und hässlich ich bin...Mittlerweile eigentlich nicht mehr...Doch es verletzt mich immernoch,wie mich Leute früher sahen...Außerdem hatte ich in meiner Kindheit /immer noch sehr viele Probleme ,auf die ich nicht näher eingehen will. ..Sei fast 2 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema abnehmen, Sport und gesunde Ernährung ...Anfang war es noch normal...Ich habe Sport gemacht ,war glücklich usw....Es wurde immer schlimmer und ich wollte immer nur abnehmen und abnehmen, weil ich mich nicht wohlgefühlt habe und weil es immer noch so blöde sprüche gab wie "du wiegst ja 100 kg "oder so...Ich war nie besonders selbstbewusst,doch es wurde immer schlimmer...Ich bin zwar seit paar jahren normalgewichtig...Jedoch nicht so dünn wir zb. Einpaar Mitschülerinen..Ich vergleiche mich ständig mit jedem...Ich bin an einem Punkt angekommen wo ich schon jede diät hinter mir hab...Ich hasse meinen Körper und kann mich meistens nicht mal angucken...Ich habe ein schlimmes Verhältnis zum essen und komme da nicht wieder raus...esse tage nichts, dann habe ich wieder schlimme fressattacken und esse nur...Ich nehme ab,nehme zu und so läuft das schon lange...Ich mache meinen Körper kaputt ...und vorallem hab ich meinen kopf schon komplett kaputt gemacht....ich habe sogar schon nach einer fressattacke schon öfters versucht zu erbrechen. ..Dies hat aber nur einpaar mal funktioniert. ..Ich habe Shakes getrunken...Ich habe schon zuuu viel geweint...Ich kann einfaCh nicht mehr..meineR Mutter habe ich von meinem Problem schon oft erzählt und entweder nimmt sie es nicht ernst oder droht mir mit einer Klinik. ..Es passiert jedoch nichts..Ich bat sie darum dass sie mir eine psychologin findet weil ich es alleine nicht schaffe...Doch sie Tür dies nicht und tut so als wäre nichts ..Sie sieht wie ich hungere,wie ich mich vollstopfe dich tut nichts...Wenn ich ihr sage dass ich nicht mehr kann ist sie "sauer "auf mich und gibt mir das Gefühl als würde ich eine läßt für sie sein...Sie hat viele eigene Probleme ,doch trotzdem sollte sie versuchen mir zu helfen...Dafür sind doch Mütter da..naja ich weiß nicht wie ich mir Hilfe suchen soll(hab nur meine Mutter hier in Deutschland ) ....Ich denke an nichts anderes und ich bin mir sicher dass ich da alleine nicht wieder raus komme...Was soll ich machen?bitte helft mir und gibt mit Ratschläge...Würde mich sehr über antworten freuen

...zur Frage

Warum nimmt man am Anfang schneller ab und kurz vor Zielgewicht langsamer?

Zu Anfang meiner Ernährungsumstellung und täglichem Sport wog ich 83kg auf 1,67m. Ich habe bis jetzt 19kg verloren und wiege nun 64kg. Mein Zielgewicht ist jetzt nur noch 4kg entfernt. Seit einigen Wochen nehme ich in der Woche „nur“ noch ca. 600g ab während ich früher ca. 1kg pro Woche abnahm. Wieso nehme ich 4kg vor meinem Zielgewicht nicht mehr so schnell ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?