Fressanfall! Jetzt plötzlich keine Kraft mehr, liegt es an dem weniger Essen?

4 Antworten

Dass du dich schlapp fühlst, liegt sicher am wenigen Essen. Durch den Fressanfall und das direkt darauf folgende Reduzieren der Nahrung hast du deinen Körper sicher gehörig durcheinander gebracht. Lass dich von dem einen Fressanfall nicht schckieren. Klar, man sollte vermeiden, das sowas nochmal vorkommt, aber es ist, gerade bei Anorektikern "in recovery", nichts sehr seltenes, da sich der Körper endlich das zurückholen möchte, was er braucht. Und von einem einzigen FA wirst du auch nicht dauerhaft zunehmen, nur direkt danach eben den Mageninhalt, und das ist am nächsten Tag wieder weg :) Danach die Nahrung wieder zu reduzieren ist komplett der falsche Weg!

wenn du immer wenig isst fährt der Körper den Kreislauf und Verdauungshormone (oder peptide oder wie auch immer) wie Insulin sehr weit runter. wenn es dann vie lnahrung auf einmal gibt spiket alles hoch und was du jetzt erlebst ist der daarauf folgende crash.

du wirst dein leben lang esssüchtig sein wenn du es einmal hattest , und damit ist ein rückfall immer der erste schritt in die masive sucht wenn man nicht die spielregel kennt der vorsicht?

weis nicht ob du in behandlung warst oder bist? dann würde ich dies dort besprechen?

ansonst sehe jeden rückfall als gurnd mit deinem arzt zu sprechen?

besser facharzt z.b. https://www.klinik-am-korso.de/#_

die esssucht fäng mit dem vielen denken ans essen oder nicht essen an?

geht dann weiter gefühle ( gute wie schlechte) mit ersazthalndlungen in der esssucht nieder zu schlagen.

und genau da ist die kunst zu suchen ohne viel nachzudenken wie ein seiltänzer sein gleichgewicht zu finden. es gibt wie man beim seiltänzer sieht keine starre perfektes gleichgewicht sonder mehr ein pendeln?

also alles gute und suche deinen eingen weg aber möglichst ohne süchtige handelung (was immer das für dich sit)

Was möchtest Du wissen?