Fressanfälle schon 10 Tage vor der Periode?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstell dir mal nen plan. Wenn du nen tag hast wo du zu viel isst und stopfst, iss am nächsten tag weiter nach dem plan & denk ned schon am vortag dran, wo du einsparen kannst. Beispiel:
Morgens:
Haferflocken mit milch und nüssen.
Snack1:
Obst
Mittagessen:
Salat mit kartoffeln, thunfisch, bohnen, salat, Tomaten, karotten, Gurken, zucchini, Oliven (nizza salat)
Nachtisch:
Magerquark mlt Beeren oder griechischer joghurt
Abends:
Rührei oder omelette mit gemüse und zwei scheiben vollkornbrot mit frischkäse und schinken :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese gewissen Tage kenne ich auch und die sind im Grunde auch vollkommen normal.

Vielleicht machst du es einfach so, dass du dir in der Zeit um deine Periode, oder auch allgemein, keine Süßigkeiten mehr kaufst. Was nicht da ist, kannst du nicht essen. 

Zusätzlich kannst du ja als Alternative auf gesunde "snacks" zurückgreifen. 

Falls das alles nicht möglich sein sollte, dann werden diese 10 Tage eben solange bis es sich eingespielt hat eine Ausnahme. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tool98
06.08.2016, 01:31

Wir haben leider immer Süßigkeiten daheim, ich wohne bei meinen Eltern.

Außerdem habe ich meine Tage schon 5 Jahre lang, sollte es sich nicht denn schon eingespielt haben ? Ich meine gegen 1 oder zwei Tage hätte ich nichts ... Aber 10?!

0

versuche stattdessen gesündere varianten zu essen, anstatt die ungesunden. zb. wenn du lust nach schokolade hast, esse die ab 60% kakao. sind gesünder und deine lust nach süsses ist damit schnell gestillt. kannst auch selbst müsliriegel machen und sie für die nächsten tage aufteilen tust nüsse rein nach wahl, rosinen oder so, dann ättest auch eine gesündere variante.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich sehr gut!

Ich habe das Problem in den Griff bekommen mit

- Schokolade mit hohem Kakaoanteil (stillt die Lust nach Schokolade sehr schnell)
- Nüssen (pur)
- mittags stark sättigende Speisen wie gekochte Gerste, Weizen, Buchweizen
- und für den Fastfoodheißhunger Pizza mit Blumenkohlboden (rezept folgt im Link) statt Teig und Wraps aus Eierteig (wie Pfannkuchen, nur mit höherem Eianteil) mit Gemüse

http://www.chefkoch.de/rezepte/1953391317885149/Low-Carb-Pizzaboden-aus-Blumenkohl.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bist du nicht die Einzige, die solche Probleme hat. Hier mal ein paar Tipps, wie du dein Problem beseitigen kannst.

•Karamellbonbon. Bei mir hilft es sehr gut, wenn ich nach dem Essen, wenn ich eigentlich noch gerne was Süßes naschen würde, einfach ein Sahnekaramellbonbon lutsche. So wird der Heißhunger auf Süßigkeiten gestillt, da das Bonbon schon süß genug ist, bei mir jedenfalls klappts ausgezeichnet ;) Falls du jetzt denkst, dass das Bonbon ja auch so einiges an Kalorien hat: Das Bonbon hat viel weniger Kalorien, als die Speisen, die man sonst essen würde.

•Zartbitterschokolade. Ich kaufe seit einiger Zeit keine andere Schokolade mehr als Zartbitter, denn von der kann ich meistens nur 2 Stücken essen, dann habe ich da keinen Appetit mehr drauf.

•Haferkleie. Klingt vielleicht sehr unappetitlich, aber morgens mache ich mir, bevor ich irgendetwas anderes esse, eine Schale mit Haferkleie. Diese sättigt so sehr, dass ich danach nichtmal mehr Hunger auf Brot oder Brötchen habe. Wenn man es noch etwas gesünder haben will, dann kann man sich auch noch Beeren mit reinmischen.

•Ablenkung. Wenn ich abgelenkt bin, denke ich viel seltener ans Essen. Man kann sich auch gut mit Sport ablenken, da macht man noch was für die Linie ;)

Das waren erstmal die Tipps, die mir gut helfen. Wenn du willst, kannst du ja mal den einen oder anderen ausprobieren, ich wünsche viel Erfolg beim Abnehmen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?