fressanfälle nach essstörung

3 Antworten

vielleicht hilft dir ein Strukturierter Plan oder edu versuchst dich abzulenken, oder Frage deine Mutter (wenn ihr ein gutes verhältniss habt) ob sie dir hilft. Wenn du das Gefühl hast du bekommst einen Fressanfall dann sprich mit ihr darüber und vielleicht hilft sie dir dich abzulenken um diese fressanfälle zu umgehen. Desweiteren solltest du dierichtige Ursache finden. vielleicht isst du nicht richtig und ausgewogen.

"Fressanfälle" sind in Recovery relativ normal, da nahezu alle patienten mit Essstörung welche haben, sobald sie wieder mehr essen. Fakt ist aber, dass diese nur dann aufhören, wenn du auch aufhört, danach wieder zu hungern und weniger zu essen. Solange du das machst, wird sich dein Körper auch die Nährstoffe hohlen - dann eben durch diesen "extremen Hunger". Du musst einfach einmal über deinen Schatten springen und die folgenden Mahlzeiten normal konsumieren, als wäre nichts geschehen. Dann werden die aufhören. Und bei den mickrigen vier Kilo, die du durch deine "Fressanfälle" zugenommen hast, können die ja kaum groß ausgefallen sein. :)

Viel Glück!

fressanfälle sind kein zufall: entweder wird zu wenig oder schlecht gegessen

Teufelskreis - Hungern und Fressanfälle?

Ich bin 1,59m groß und wiege jetzt 51kg (durch hungern bzw weniger kalorien)
Manchmal habe ich aber totale Fressanfälle. Einerseits möchte man wieder normal essen können und sich einfach das gönnen, was man will. Aber andererseits steht man dann auf der Waage und will wieder hungern. Ich habe nach Fressanfällen mein Essen auch schon oft ausgekotzt..
Ich will wieder normal essen können, ohne schlagartig wieder 55kg zu wiegen.. Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Warum schmeckt mir nichts mehr?

Ich war früher magersüchtig, dann irgendwann schlug es um, ich bekam Fressanfälle und habe zugenommen. Ich bin mit meinem jetzigen Gewicht im Normalbereich für Gewicht. Ich bin Veganerin und fürchte mich oft vor ungesunden Lebensmitteln wie Soja, Gluten... etc. Ich habe in letzter Zeit relativ viel gegessen obwohl ich mir wünsche abzunehmen. Aber nicht mehr aus Appetit heraus. Nur aus dem Gefühl essen zu "müssen".

Aber jetzt in letzter Zeit schmeckt mir fast nichts mehr. Ich esse mechanisch, einfach nur mit dem Gefühl zu essen aber tatsächlich esse ich nur noch Äpfel, Bananen und Mineralwasser gerne. Ich hatte in letzter Zeit nicht mal die Kraft Schokolade oder ähnliches abzulehnen aber es bringt mir gar keine Befriedigung. Ich beginne sie zu essen und es bringt mir nichts, es schmeckt mir nicht mehr.

In letzer Zeit widere ich mich selbst an. Wenn ich etwas gegessen habe, so mag ich die Schwere in mir nicht. Ich mag nicht meine Verdauung spüren. Es widert mich an. Noch dazu ist mir in letzter Zeit oft schlecht. Sehr häufig, Samstag habe ich mich übergeben obwohl ich nur eine Brezel und einen Multivitaminsaft gegessen/getrunken habe.

Einerseits ist es gut fürs Abnehmen, wenn ich keinen Appetit habe. Ich esse momentan zwar trotzdem noch aber ich will eigentlich nicht essen, weil es mir nichts bringt. Nur Schwere, Völle und das Gefühl, dass es mir nicht schmeckt. Ich könnte auch einfach aufhören und nur noch Äpfel und Bananen essen.

Versteht mich nicht falsch. Ich habe schon Lust etwas zu essen und denke "Mhm. Lecker es riecht nach Mais." oder "Ach. Ich hab eh schon viel gegessen, kann ich auch Schokolade essen." aber dann beginne ich zu essen und es schmeckt mir nicht und ich esse es zu ende ohne Befriedigung.

Aber andererseits frage ich mich auch warum. Denkt ihr, dass es psychosomatisch bedingt ist? Oder doch körperlich? Manchmal wird mir auch von dem kleinsten Geruch schlecht. Mein Kreislauf ist auch im Keller obwohl ich viel esse und viel trinke. Schwanger bin ich auch garantiert nicht, falls das jemand vermutet hätte..

...zur Frage

Ein Tag lang (oder auch mehrere) nur Süßes essen?

Ich habe viele Diäten gemacht und mir viel verboten aus Angst immer wieder zuzunehmen. (ca. 12 Kilo abgenommen) Anschließend immer wieder Fressanfälle, Heißhungerattacken ... Seitdem ich mir ab und zu was gönne und mir auch erlaube, am Tag öfters ungesund zu essen kann ich mein Gewicht besser halten.

Sport hab ich vorher viel gemacht, jetzt eigentlich so gut wie gar keinen mehr. Durch Sport hatte ich auch viiiiel mehr Hunger aber ich hab natürlich Angst, dass sich jetzt meine Muskeln abbauen und die Ausdauer flöten geht.

Meint ihr, ich könnte auch am Tag 1500 Kalorien essen und diese durch ein Stück Kuchen, ein Eis und irgendwelche anderen Süßigkeiten voll machen? Satt wird ich dadurch bestimmt trotzdem, ich trink dann einfach mehr oder esse wenn es unbedingt sein muss noch nen Salalt oder so.

...zur Frage

ich versteh die welt nicht mehr - gewichtszunahme!

Ich habe ein Problem! Seit Anfang des Jahres wog ich immer 55kg! habe gesund und ausgewogen gegessen! Im August dieses Jahr war ich dann im urlaub und hab dort anders gegessen als zu hause, hab 1 kilo zugenommen, ist auch okay! Danach hatte ich total die schwierigkeiten wieder in meinen normalen essensrhythmus reinzukommen! hatte kleine fressanfälle und hab diese dann versucht durch weniger essen auszugleichen etc.. nun ja, das ergebnis war dass ich 58kg wog, da ich mich damit einfach nicht wohl fühle, habe ich beschlossen wieder 3kilo abzunehmen! hab das zwar nicht geschafft, aber wenigstens diese 58kilo gehalten seid einem monat! habe beschlossen es mal mit mehr sport zu versuchen (normalerweise 2x die woche fitnessstudio)! gehe zur zeit jeden oder jeden 2. tag zum sport! mache dort entweder zirkeltraining, oder bodypump oder cardiogeräte! meine enärhung habe ich auch ganz gut im griff mittlerweile, bei heißhunger greife ich zu gemüse.. letzten mittwoch wog ich immer noch 58kilo und als ich mich gestern wog waren es auf einmal 60kilo! damit komme ich einfach nicht klar, mehr wie 60kilo finde ich schrecklich und ich verkrafte das einfach nicht! ich würde so gerne wieder zwischen 55-56 kilo wiegen, aber wieso bekomme ich das nicht hin? ich bin schon fast am verzweifeln :(

PS: ich hatte magersucht und möchte da auf gar keinen fall wieder reinrutschen, aber mit 60kilo fühle ich mich nicht wohl und kann einfach auch nicht das leben genißen, als ich 55kilo wog, merkte ich wie gut es mir wieder geht, weniger möchte ich auf gar keinen fall wiegen, aber mehr eben auch nicht! wie schaffe ich es dass ich wieder mein altes gewicht bekomme?

...zur Frage

Mutter will nicht dass ich weiter abnehme was tun?

Hi bin circa 1,64 groß,17 Jahre alt und wiege 54-53kg. Ich hab eine normale Figur aber würde gerne am Bauch und allem halt abnehmen. Ich esse halt manchmal wenig und habe halt vor paar Monaten fast 60kg gewogen und deshalb denkt sie ich hab ne Essstörung. Ich finde mich nicht dick aber will halt dünner sein hab halt zu viel Speck noch. Möchte gerne 51kg wiegen. Aber sie macht sich jz schon sorgen weil ich halt immer Suchtprobleme habe..es nervt mich...wie kann ich normal abnehmen oder von meiner Mutter morlapredigten anhören zu müssen? Kann ich das besser vertuschen kann mein Körper ja nicht verstecken....

...zur Frage

Ritze ich mich wegen Aufmerksamkeit?

Also ich gehe seid ungefähr zwei Monaten zum psychiologen, damit ich mich mehr traue auf andere zu zugehen und so, weil ich echt schüchtern und zurückhaltend bin. Aber in letzter Zeit geht es mir irgendwie richtig schlecht, ich weine jeden Tag und habe fast alle innerlichen und körperlichen Anzeichen von Depressionen (z.B. zurückziehen, innerliche Leere, in fast nichts mehr den Sinn sehen, sich zu fast nichts mehr aufraffen können, konzentations-schwierigkeiten, keine lust und kein spaß mehr an fast allen sachen die einem früher spaß gemacht haben, schlaf probleme, usw.) und ich ritze mich auch, aber manchmal geht es mir dann auch wieder besser (zwar nicht gut, aber auch nicht soo grotten schlecht). Ich weiß halt nicht, ob ich mich nur wegen Aufmerksamkeit ritze, und ob ich echt Depressionen habe oder es mir einfach nur schlecht geht... Eigentlich hasse ich Aufmerksamkeit und im Mittelpunkt zu stehen, aber es wäre schon schön, wenn jemand den ich kenne wüsste wie schlecht es mir geht (meine Familie sollte es aber auf keinen Fall wissen), und wenn sich jemand um mich kümmern würde, mich umarmen, einfach dass es jemand wüsste... Irgendwie ist mir auch oft nach dem Essen schlecht und ich wollte mich schonmal übergeben hab mich aber nicht getraut... Ich mache das alles irgendwie schon aus Aufmerksamkeits Gründen vielleicht auch, weil ich mit dem ritzen ausdrücken will, was ich nicht in Worte fassen kann. Ich traue mich auch nicht so, es meiner Therapeutin zu erzählen, aber ich wünschte mir schon es ihr zu sagen... Ich weiß einfach nicht mehr was mit mir los ist. Aber ist da jetzt ein wirklich schlimmer Grund dahinter oder ist da gar nichts schlimmes und ich will nur Aufmerksamkeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?