Frequenz sehr wichtig bei Kopfhörern/Headsets?

5 Antworten

naja wird man nicht wirklich sehr merken, aber da dass headset fürs gamen ausgelegt ist wird auch die musik wohl anders klingen als mit hochwertigeren kopfhörern, also da ich aus hobby produziere habe ich immer 2 kopfhörer, eins fürs gamen mit mic. und eins zum musikhören (beats mixr) aber man kann sagen was man will, egal welches headset oder wo und wie du die musik hörst es wird immer anders klingen, da du nicht immer die gleiche akkustik hast, da schon die beton wände z.B deinen ton verfälschen, und wenn mehrere leute bei dir auf besuch sind wird auch der bass anders rüber kommen als wie wenn du alleine bist, wie gesagt, du hast immer eine andere akustik, also ich würde dir raten das du die kopfhörer lieber trennen solltest, eins fürs gamen und eins fürs musik hören ansonsten solltest du keine unterschiede haben :)

mfg BPMHunter

Nein.

Kinder und Neugeborene können bis ca. 20 kHz hören, mit zunehmendem Alter geht diese Hörschwelle nach unten. (In dem Fall meine ich damit nicht "Wenn du 60 bist ...", sondern auch schon im Teenageralter ...). Ich z.B. höre (gerade getestet ...) normale Lautstärke bis 17 kHz, laut bis 18 kHz und 19 kHz nur noch, wenn es absolut voll aufgedreht ist.

Übrigens: Auch bei Musik die - bei einer Abtastrate von 44kHz - maximal Frequenzen bis 22 kHz beinhalten kann, wird in der Regel bereits bei einer Frequenz von deutlich unterhalb 22 kHz (wieder ca. 20 kHz) gefiltert.

Sprich: Die Frequenzen über 20kHz sind entweder eh nicht da, oder du kannst sie nicht wahrnehmen ;)

ich glaub, es ging eher um die tiefen, da man in der musik sowieso keine khz frequenzen benutzt, und wenn dann vielleicht im 3khz maximal, aber umso höher die frequenz umso höher wird die musik, also vondemher wenn man nimmt wieviele lieder haben so hohe frequenzen? :)

mfg BPMHunter

0
@BPMHunter

So ziemlich jedes Lied ... Ein ganz normales Schlagzeugbecken hat schon über 10 kHz

1

Zuerst einmal: Frequenzen unter 30Hz werden als dumpfer Lärm wahrgenommen und werden daher bei Musik in der Produktion abgeschnitten - ebenso auch bei Spiel und Film-Sounds, denke ich mal. Und wie hier schon bemerkt wurde kann der Mensch bestenfalls bis 20kHz überhaupt hören, wobei man im Grunde alles über 16kHz bereits als "air" bezeichnet.

Allerdings kann man deine Frage auch nicht pauschal mit "nein" beantworten, denn man müsste vielmehr die Frequenzdiagramme der beiden Kopfhörer vergleichen. Die Angaben sind nämlich nur der Rahmen und es kann sein, dass der KH der eigentlich tiefer kommt schon bei 80Hz anfängt in der Lautstärke abzunehmen, während der KH der "nur" 20Hz schafft, locker die Lautstärke noch bis 50Hz halten kann.

Wenn dies kein Unterschied machen würde, würde wohl kaum ein Unterschied unten drunter geschrieben werden. Was genau der Unterschied ist weiß ich nicht, da musst du einen Experten fragen oder es einfach ausprobieren

Die anderen haben hier ja schon einiges zu gesagt, aber ic würde vom Sennheiser G4ME One abraten.

Was möchtest Du wissen?