Fremdwort gefragt! Mit welchem Wort/ Fremdwort kann man folgenden Umstand umschreiben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beispiele:

"Freier" : früher der Bräutigam, heute Kunde einer Prostituierten.

"Neger" : früher wertfrei für Schwarzer, heute abwertender Beigeschack.

"Migrationshintergrund" : heute der Versuch eine Bevölkerungsgruppe neutral zu beschreiben, morgen voraussichtlich ein Schimpfwort.

Das passende Fremdwort für die Bedeutungsverschiebung zum Negativen lautet: Pejoration.

kallisto 07.08.2009, 17:46

Wow! Da kennt sich jemand aus. DH!

0
bleedingsoul 07.08.2009, 17:46

Super!Mir ist nur Sinnverschiebung eingefallen.

0
gartenfee 07.08.2009, 17:51

das stimmt. diese verschiebung zum negativen kann man pejoration nenne. (übrigens danke für die beispiele, oh ja, sie sind mir zt. wenigstns wohlbekannt. mehr sage ich dazu nicht, muß ja meine anonymität wahren etc.) kennst du denn auch einen begriff dafür, für diese allgemeine spaltung, d.h. die offiziell positiv besetzte benutzung und diese aber allgemein inzwischen negative besetzung?

0
heinmueck 07.08.2009, 17:55
@gartenfee

Ein sehr interessantes Thema.

Ich weiß nicht, ob es genau auf den beschriebenen Effekt passt, aber mir fällt noch der Begriff "Euphemismus-Tretmühle" ein.

Dazu gibt es auch einen Wikipedia-Artikel:

http://de.wikipedia.org/wiki/Euphemismus-Tretm%C3%BChle

0
gartenfee 07.08.2009, 18:07
@heinmueck

das ist aber ein wirklich lustiges wort. und vor allem, wenn ich mir das so durchlese: das paßt wie die faust aufs auge. bist du vom fach, kollege?

das mit dieser spaltung ist zwar nicht ganz dabei. aber es klingt wenigstens an. und das hilft mir schon.

vielen lieben dank. du hast mir aus der sprachlosigkeit herausgeholfen. ^^

0

Gib doch mal ein Beispiel.... " Dieses Wort ist schon vorhanden, wird zu Beginn noch umfassend genutzt, reduziert sich dann aber auf nur eine kleine Gruppe von Menschen, die allgemein negativ wahrgenommen werden." Bezeichnet das Wort diese Gruppe, oder wird es von ihr nur genutzt?

gartenfee 07.08.2009, 17:55

ich darf das beispiel leider nicht nenne, um daß es hier geht. das wort bezeichnet (von außen) diese gruppe, diese wird also offiziell so umschrieben, anfänglich wie gesagt, um einen vorher schon negativen begriff zu vermeiden (euphemistisch also). aber langsam hat eben dieses wort auch durch den kontext, in dem es verwendet wird, negative züge angenommen, bzw. wird so wahrgenommen.

ein beispiel, was mir jetzt einfällt, wäre aus der gegenwärtigen jugendsprache: "du opfer!" das wort opfer kann ja nichts dafür, daß es so benutzt wird von den jugendlichen, es ist ja eigentlich noch ziemlich wertfrei. aber der zusammenhang, in dem es benutzt wird, ist eindeutig negativ. die menschen, die so bezeichnet werden, werden damit abgewertet. und damit bekommt auch das wort opfer diese negativwertung.

allerdings ist es nur bedingt vergleichbar für den zusammenhang. mir fiel nur grad kein anderes beispiel ein.

0

OMG, was ist das für ein Unterrichtsfach?

gartenfee 07.08.2009, 17:56

was heißt omg? warum unterrichtsfach? ich mache keine unterricht.

0
Reanne 07.08.2009, 18:13
@gartenfee

Na ja, das hört sich so kompliziert nach irgendeinem Studienfach in Germanistik oder Soziales an. Nichts für ungut. LG.Reanne

0
gartenfee 07.08.2009, 18:25
@Reanne

in dem sinne hast du recht: ich versuche einen komplizierten umstand zu umschreiben bzw. zu ergründen. das ist mein job. (und er macht mir wirklich spaß.)

und es hat auch etwas mit einem studienfach zu tun, ich studiere aber nicht und versuche auch keine hausaufgaben von euch gemacht zu bekommen ;-) ich bin schon (inzwischen länger) fertig und arbeite (bzw. ich versuche es wenigstens, in der heutigen zeit auch nicht ganz einfach)

und was ist nun omg?

0
cadovius 07.08.2009, 19:18
@gartenfee

OMG heißt Oh my God und ist ein Ausdruck des Genervtseins, den ich bei dieser interessanten Diskussion allerdings nicht nachvollziehen kann.

0
gartenfee 08.08.2009, 22:32
@cadovius

ich auch nicht. war wohl gerade ein schul- oder prüfungsgeplagter mensch. dann kann ichs nachvollziehen.

0

Was hälst du (neben Pejoration) von dem Begriff "negative Konnotation"?

gartenfee 09.08.2009, 00:14

hmm, ist praktisch nahezu identisch mit pejoration, bezeichnet aber eben nur einen teil des problems. wozu ich ein wort suche, das ist mehr diese seltsame spaltung, einerseits offiziell psoitiv benutzt (wie zu anfang ja eingeführt als begriff), während er sich im gesellschaftlichen alltag längst "negativ aufgeladen" hat.

0

Was möchtest Du wissen?