Fremdwörter aus der Tiermedizin

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuchs doch erstmal mit den grundlegenden Sachen... ... wie Richtungen:

  • dorsal - in Richtung des Rückens
  • ventral - in Richtung des Bauches
  • proximal - nah am Körper
  • distal - weit weg vom Körper

Oder mit den Silben:

  • Prä - Vor
  • Post - Nach
  • Hyper - übermäßig, zu viel
  • Hypo - zu wenig

Aber im Grunde gibt es so viele Begriffe, da müsstest du schon sagen wofür du das brauchst... Mal ein Beispiel anhand zweier Krankheiten:

Hypoandrnokortikozismus und Hyperadrenokortikozismus

Selbst wenn man nicht weiss was dass für Krankheiten sind, kann man sich anhand der Namen einiges ableiten. Der Unterschied liegt in der ersten Silbe, einmal ist etwas zu wenig.

Hypo-Andrenokortikozismus = Zu wenig ... Hyper-Andrenokortikozismus = Zu viel ...

Dann ist die Frage was ist zu viel oder zu wenig.

HyperADRENOkortikozismus

Adreno = Es geht um eine Drüse (bzw. um die Nebennieren, das im Prinzip ist das eine Drüse)

HyperadrenoKORTIKOzismus

Es geht also um Kortikoide (bestimme Hormone)

Wenn man also seine Vokabeln kann, dass weiss man bei der einen Krankheit bilden die Nebennieren zu viele Hormone und bei der anderen zu wenige Hormone.

Ich hoffe das hilft dir.

LG

Schande, da ist mir die Grammatik etwas über Kopf gegangen. Aber nun ja, kann man nicht mehr ändern.

0

Mein absolutes Lieblingswort, zwar aus der Biochemie aber doch sehr präsent im Studium: Beta-Hydroxy-Beta-Methyl-Glutaryl-CoenzymA

In der Medizin gibt es für jedes kleinste Knöchelchen, den kleinsten Muskel, jedes Organ und auch sonst einfach für jede Struktur einen Fremdwort-Begriff... ich glaube eine Eingrenzung bzw. ein "Genauer-Stellen" deiner Frage würde das Antworten um einiges vereinfachen... ;)

Was möchtest Du wissen?