Fremdsprachenkorrespondent → staatlich anerkannt oder staatlich geprüft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey du,

ich bin staatlich anerkannte Fremdsprachenkorrespondentin und habe meine Ausbildung bei einer Inlingua gemacht. Grundsätzlich hat mir die Ausbildung jede Menge Spaß gemacht und ich habe echt eine Menge mitnehmen können ins Berufsleben. 

Allerdings muss ich dir auch sagen, dass kein einziger aus unsrem Jahrgang tatsächlich in dem Job arbeitet. Die Hälfte hat so wie ich noch eine kaufmännische Ausbildung hinten angehängt, der Rest studiert - teilweise auch ganz andere Sachen. Ich bin bei einer international tätigen Firma untergekommen, insofern sind meine überdurchschnittlichen Sprachkenntnisse nicht ganz verloren.

Überleg dir gut, ob es dir einen Umzug wert ist. Mach dich vorher schlau, ob es dort, wo du nach der Ausbildung wohnen willst, auch Jobs gibt! 

Wenn du weitere Fragen hast, kannst du dich gerne melden! 

Hallo :) Ich kann dir nur empfehlen eine duale Ausbildung zur FSK zu machen. Praktische Erfahrung ist immer besser als eine rein schulische Ausbildung. Jedenfalls war das die Erfahrung die ich bei meinen letzten Arbeitgebern gemacht habe.

Was möchtest Du wissen?