Fremdsprachenkenntnisse in einer Bewerbung. Wie selbst beurteilen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann dir nur einen Tipp geben, sei ehrlich. Solltest du dies nicht sein, kann dir dein neugewonnener Job somit ganz schnell wieder davon flattern. Bzw. sollten Fremdsprachen nicht relevant sein, kannst du dies auch weg lassen (solltest du dich z.B. bei einem Imbiss bewerben ;P)

Ansonsten würde ich nicht ein "dazwischen" in den Raum stellen... Entweder du kannst es NICHT, du hast die Grundkenntnisse (was noch aus deiner Schulzeit hängen blieb) oder du kannst es richtig (fließend = du kannst eine Unterhaltung führen ohne einmal nachdenken zu müssen = wie deine Muttersprache)

lg Sirox91 =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DasAdlerauge 21.03.2013, 04:35

das dazwischen ist aber schon wichtig, da ich meine Fremdsprachenkenntnisse irgendwo zwischen gut und sehr gut einordenen würde.. kann ich das so schreiben?

0
Sirox91 21.03.2013, 04:49
@DasAdlerauge

Das Problem ist ich weiß nicht wofür du dich Bewerben magst. Wenn die Sprachen eine große Rolle spielen musst du abwägen. Hast du z.B. die Möglichkeiten extra Sprachschulungen oder Sprachtests zu machen? Musst du mal nachschauen, ich kann mir vorstellen als Dolmetscher wird man bestimmt getestet.

Ansonsten hast du mal "Forgeschritten" in Betracht gezogen?

0
fernandoHuart 21.03.2013, 05:04
@Sirox91

Ja. Eventuell Fortgeschritten.

Du wirdst staunen daß Die die das von Dir verlangen es selbst nicht können. Oder selten. Vorteilhaft ist es bei für Europäer sehr seltener Sprachen oder orientalischen Sprachen.

0

Hallo,

(gute) Englischkenntnisse in Wort und Schrift bedeutet, dass du Englisch gut sprichst (Wort) , schreibst und liest (Schrift).

Eine Sprache flüssig oder fließend zu können, bedeutet

dass man spontan sie spontan sprechen kann, ohne das längere Sprachpausen vorkommen, in denen man nach Wörtern sucht.

Unter folgenden Links findest du Hinweise zu: Fremdsprachenkenntnisse im Lebenslauf angeben:

  • stellenanzeigen.de/lebenslauf/sprachkenntnisse/
  • staufenbiel.de/ratgeber-service/bewerbung/lebenslauf/lebenslauf-sprachkenntnisse-fremdsprachen.html

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das einen "Muttersprachler" einordnen lassen, der die entsprechende Fremdsprache beherrscht und diese Einschätzung entsprechend bei der Bewerbung angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fernandoHuart 21.03.2013, 04:27

Auf der Gefahr hin dass dieser Muttersprachler sehr höflich ist. ;-) Und dass sind die Meisten. Sonst unterhalten sie sich in ihre regionale Dialekt sobald sie merken dass Einer sie gut versteht. Hahaha.

(Ich bin jeden Tag im Kontakt mit Representanten aus aller Welt. Die häufigste Staz bei mir ist, nach der Begrüßung, "Ich kann nur ein paar Wörter". Sonst legen gleich los und Du bist dann verloren)

0

Außer Muttersprache ist es besser "Grundkenntnisse" zu schreiben.

Es sei denn Du bist geprüfte Dolmetscher oder Übersetzer.

Nur der Praxis zeigt ob man Gut, sehr gut oder fliessend einer Sprache sprechen kann.

Mein Englischlehrer ging davon aus dass man "gut" war wenn man Witze erzählen und Lieder in einer Sprache singen konnte. ;-) Ich konnte dies und die Ernüchterung war groß nach dem ersten britischer Urlaub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?