Fremdparker

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass ihn abschleppen...

man muss die abschlepkosten selbst zahlen, must sie selbst einklagen. hatte ich schon. habe das auto dann mit dem tracktor von meiner garage weggezogen

0

Das hab ich auch schon überlegt. Was ist wenn beim Abschleppen ein Kratzer ins Auto kommt muss ich für sowas haften? und von wem bekomm ich die 90€ oder wie viel es ist zurück? Ich kenne den Typen nicht muss er des beim Abschleppdienst hinterlegen und ich hole es dort ab?

0
@derhalf

Wenn Du selbst abschleppst, musst Du natürlich auch den Schaden bezahlen, wenn Du einen verursachst. Lass das mal besser bleiben.

Die Rechnung des Abschleppdienstes bekommst natürlich Du, wenn Du diesen Dienst beauftragst. Die schleppen das Auto auch nicht auf ein Verwahrgelände, sondern nur bis zum nächsten freien Parkplatz.

Die Adresse des Halters, von dem Du die Kosten zurück verlangst, bekommst Du über das Autokennzeichen. Hier ist die Polizei behilflich.

0
@derhalf

Du kannst dem Halter die Rechnung schicken und die Kosten einfordern. Wenn er diese ignoriert, und Du einen gerichtlichen Mahnbescheid brauchst, hast Du Anwaltskosten, die den Streitwert übersteigen.

0
@Nachtflug

Für einen gerichtlichen Mahnbescheid benötigt man keinen Anwalt und hat dem entsprechend auch keine Anwaltskosten. Ebenso verhält es sich mit einem Vollstreckungsbescheid oder einer Zahlungsklage, die einen Streitwert von 5000 Eur nicht übersteigt. Kein Anwaltszwang vor dem Amtsgericht.

0

Stelle einen Poller oder eine Absperrung mit Kette auf. Oder parke den Betreffenden einfach zu. Oder rufe die Polizei und lasse ihn abschleppen. Den Abschleppdienst würde ich nicht selbst beauftragen, Du bleibst sonst auf den Abschleppkosten hängen.

Ich würde einfach mal die Polizei anrufen. Die können dir sicher mit einem Abschleppdienst helfen.

Du könntest aber auch die Miete des Parkplatzes mindern! Immerhin hat der Vermieter dafür zu sorgen, dass du die Mietsache nutzen kannst!

Auf einer Parkplatz geparkt ohne Parkplatz Schild, ohne Schild Privatgrundstück / Privatparkplatz. Darf ich hier parken?

Hallo zusammen,

bei innerhalb der Innenstadt ist das Parken als Anwohner mehr als bescheiden. Jetzt habe ich einen Parkplatz gefunden auf dem andere Leute parkten. Habe mein Auto daneben hingestellt.

Es sieht so aus als könnte man da sein Auto parken. ca. 4 Autos haben dort platz.

Es gibt allerdings kein blaues Parkplatz Schild. Es steht auch weit und breit kein Privatgrundstück / Privatparkplatz Schild.

Kann ich da stehen bleiben ?

...zur Frage

Privatparkplatz Strafzettel bezahlen?

Hallo,

Ich habe heute auf einem Privatparkplatz geparkt - und natürlich einen Strafzettel bekommen.

Der Parkplatz ist ein mit Split versehener Platz, zu dem eine kleine Seitenstraße hinführt.

Die Einfahrt in den Parkplatz ist durch einen abgesenkten Bordstein von der Straße getrennt und, sobald das Kies beginnt, mit tiefen Schlaglöchern direkt an der Einfahrt versehen.

Es befindet sich, wie ich im Nachhinein erkennen konnte, jeweils links und rechts ein kleines Schild, das etwa 30 cm breit und 20 cm hoch ist, versehen mit dem Schriftzug "Privatparkplatz". Das Schild steht in etwa 80 cm über dem Boden.

Auf dem gesamten Parkplatz findet man ansonsten kein Schild, das darauf hinweist.

Der Parkplatz ist relativ groß, geschätzt passen da etwa 150 Autos drauf.

Als ich dort geparkt habe, war es morgens um 7:30 Uhr, also noch dämmrig. Das Licht des Autos beim Einfahren in den Parkplatz strahlt die Schilder nur sehr mäßig an.

Baden Württemberg

Gibt es eine Möglichkeit, dass man die Strafzahlung nicht entrichten muss?

Wenn ja, bitte möglichst mit Quellenangabe

...zur Frage

Inwieweit ist ein Schild "Parken auf dem Privatparkplatz auf Hauslänge verboten. Unbekannte werden kostenpflichtig abgeschleppt." verbindlich?

Meine Großeltern besitzen ein Geschäftshaus, nun ist es so, dass ihr Privatparkplatz laufend von Fremdparkern besetzt wurde. Die Parksituation ist bei uns so bescheiden, dass meine Großeltern in dem Fall häufig einen kostenpflichtigen Parkplatz anfahren mussten, obwohl sie ja das Privileg (Privatparkplatz) besitzen.

Vor geraumer Schild haben sie ein Schild mit der Aufschrift: "Parken auf dem Privatparkplatz auf Hauslänge verboten. Unbekannte werden kostenpflichtig abgeschleppt." an die Hauswand geschraubt.

Der fragliche Streifen am Haus ist Privatgrundstück.

Inwieweit kann man sich rechtlich auf die Aufschrift berufen?

...zur Frage

Darf mein Vermieter ohne Vorwarnung meinen Parkplatz einfach vergeben?

Hallo, ich habe seit September letzten Jahres eine DG Wohnung angemietet. Der Vermieter wies mir damals einen Parkplatz zu (steht aber nicht im Mietvertrag) ich parke also seit September da, auch als die eine Wohnung unter mir frei wurde stand ich noch da. Heute ist eine neue Mieterin eingezogen, die jetzt auf meinem Parkplatz steht. Ich wurde weder Informiert noch lies man mit sich reden. Mein Vermieter sagte nun, dass die DG Wohnungen ja gar keinen Parkplatz hätten (übrigens auch keinen Keller) und ich solle mich doch mit meiner Nachbarin (auch DG) um ihren Parkplatz streiten. Was kann ich tun?

...zur Frage

Darf ich an MEINEM Zaun vor einem öffentlichen Parkplatz ein Schild mit "Privatparkplatz" anbringen?

Hier die Frage nochmal konkreter...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?