Fremdgehen weil die Partnerin kaum Sex möchte?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Nun ja, eine eindeutige Antwort gibt es da wohl nicht, es sei denn man betrachtet das ganze nur von der moralischen Seite.

Sex ist in einer Beziehung wichtig, aber eben auch nicht alles. Darum kommt es darauf an, welchen Stellenwert die beiden dem Sex geben. Im Grunde kommen sie aber um eine Aussprache nicht herum. Da sollten sie dieses klären. Eventuell ist die Lösung einfacher als beide denken, aber das bekommen sie nur heraus, indem sie frei und offen über ihre sexuellen Bedürfnisse reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur sagen: das kommt halt dabei rum, wenn man vor der Ehe nicht probiert, ob man sexuell harmoniert. Ahhhhhrgggggg. Aber nun ist das Kind nun mal in den Brunnen gefallen. Die beste Lösung währe, bevor man an betrügen denkt, mit der Frau offen und ehrlich über die Möglichkeit einer offenen Beziehung zu reden. Unter Umständen wäre es aber auch tatsächlich ratsam, eine Scheidung in die Überlegung mit einbeziehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte er nicht hin? Wäre eine gute Lösung ;) ABER: nur wenn sie auch zustimmt!

Tut sie das nicht, wird die Ehe scheitern.

Versteht sie seine Bedürfnisse nicht, wird die Ehe auch scheitern.

Sie soll ihm eine Lösung nennen...weder wir, noch du, noch er im Alleingang...

Und das würde ich an seiner Stelle auch klar zur Sprache bringen... Sie soll sich eine Woche Bedenkzeit nehmen...Aber dann auch sagen, wie es zukünftig von statten gehen soll und muss und kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Ende muss er wissen, ob er bereit ist, seine Frau zu betrügen.

Er könnte mit ihr darüber sprechen. Sie Fragen, was ihr Vorschlag wäre, die Situation zu verändern. Er könnte ihr anbieten, anderweitig Sex zu haben, wenn sie mit ihm nicht möchte.

Blöde Situation, daher sage ich auch immer: Keine Ehe vor dem Sex!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filou2110
11.11.2016, 14:12

Da stimme ich voll zu. 

"Keine Ehe vor dem Sex."

0

Bevor er sie betrügt, wärs da nicht sinnvoller, mit ihr zu sprechen? Denn wenn sie es raus findet, lässt sie sich dann halt scheiden. Was hat er dann gekonnt? Dann ist er der Arsch, der seine Frau betrogen hat. Glückwunsch.

Und man kann ja eventuell sogar eine Einigung finden, in der er sie nicht betrügen muss, sondern schlicht die Erlaubnis bekommt, dass er sich da außerhalb die Befriedigung holt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er sollte das offen mit seiner Frau besprechen und dann sollten gemeinsam eine Paartherapie machen.

Seriöse Fachleute bieten diese auch bei Sexproblemen an, denn heute trennt man in der modernen Paartherapie diese nicht mehr von der Sexualtherapie.

Kostenpflichtig sind diese Therapien aber schon.

Bei  Beratungsstellen der AWO,Diakonie usw. entscheidet man oft selbst, in welcher Höhe man bezahlt, man soll es sich schon leisten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt immer an beiden, das Punkt 1.

Er sollte ihr einfach mal sagen dass er a) mehr Sex will und auch braucht, da Sex nun mal die Beziehung stärkt und Intimität fördert. Aber wegen ihre Schmerzen, wenn körperlich nichts zu finden ist, kann es passieren dass sie eine s**freie Vagina hat, das bedeutet das Eindringen tut weh, sie wird kaum feucht bzw schwerer als andere Frauen. Das heißt sie muss sich öffnen und mehr Sex zu lassen damit es besser wird. Ansonsten das wichtigste: GESPRÄCH SUCHEN und klären warum sie kaum will, vielleicht ist ja früher etwas passiert oder sie hat einen geheimen Wunsch für den sie sich schämt was weiß ich. Er muss das Gespräch zu ihr suchen, weil Betrug ist schlecht man. Egal ob Kuss oder Sex, beides schlecht. 

Seine To-Do-Liste:  Gespräch suchen und sagen was er will, wie er es will, wie oft, aber an erster Stelle: Was los mit der Frau, was hat sie für psychische Probleme, wo ist der Wurm 

Ansonsten wenn das nichts bringt, Trennen, Weil Betrug das ist der Frau nicht fair gegenüber. Dann sollte er lieber sagen er will mehr Sex und wenn sie das nicht kann, soll er fragen ob die Frau ihm eine Affäre gönnt.  JAAAA Jaaa Jaa ich weiß aber es gibt Paare die das machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus meiner Sicht ist das Betrug. Wenn er jedoch mit ihr offen und ehrlich kommuniziert kann es zu einer Lösung kommen.
Besser wäre es, wenn beide zusammen zu einer/m Sexualtherapeutin/en gehen und sich gemeinsam am Problem arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also er kapiert also nicht, das eine Beziehung wo Sex und Liebe nicht zu gleicher Maßen berücksichtigt werden, keine wahre Zukunft hat ? Dann bleibt ihm nur ewige Untreue bis das der Tod sie scheidet. Eine Affaire birgt die Gefahr, das sie sich in ihn verliebt und ihm bei seiner Frau anprangert. Im Swingerclub könnte er erkannt werden. Eventuell eine Prostituierte. Alle drei Möglichkeiten sind irgendwie doof, denn es kann sowas von schön sein den richtigen Partner zu haben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre keine Option denke ich. Das ist nicht fair der Frau gegenüber. Vielleicht sollten Sie einfach ein klärendes Gespräch führen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vieleicht sollten die beiden zusammen in den Swingerclub gehen, sie kann ja an der Bar sitzen bleiben während er Sex hat.

auf jeden Fall sollten die Beiden reden und eine gemeinsame Lösung finden.

eine Lösung die für beide erträglich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Redet er denn nicht mit seiner Freundin? Wäre vielleicht mal sinnvoll.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das ist nicht der richtige Weg.

"In einem ruhigen Moment" mit seiner Frau ganz offen sprechen, hinterfragen, warum sie keinen Spaß daran hat, warum das Eindringen bei ihr weh tut usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch einige wünsche von Ihm die er Ihr mitteilte wie z.b. Oral, Doggy Stellung usw. kommt Sie nur sehr träge nach.

Würde ich auch machen, wenn mir solche "Praktiken" nicht zusagen.

daher Sie in einem Swingerclub zu betrügen,

Würde das mein Mann machen, säße er ganz schnell vor der Tür.

Am besten soll er sich scheiden lassen. Dann hat SIE die Chance, jemanden kennenzulernen, der sie LIEBT. Das macht Dein Freund nämlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TSoOrichalcos
11.11.2016, 13:38

Warnung Feministin

2
Kommentar von Jona29
11.11.2016, 13:42

Also ich finde dein Kommentar etwas hart. 

Ich denke, dass das nur Gedankenspiele von dem Mann sind, da er eben sexuell frustriert ist und irgendwie nach Lösungen sucht. 

Diese Option ist nicht sehr durchdacht aber naheliegend dass sie ihm in den Sinn kommt da er damit schon Erfahrungen hat und er damit auf altbekanntes zurückgreift was völlig normal ist. 

Der Mann sollte ins intensive Gespräch mit der Frau gehen und mittelfristig mal über eine Paar bzw Sexualtherapie nachdenken. 

Ihm zu unterstellen dass er seine Frau nicht liebt weil er sexuell aktiv sein will und das gerade nicht möglich ist finde ich nicht richtig.  

3

Was möchtest Du wissen?