Fremdgehen für die Liebe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!

Also diese Vorstellung gleich als Fetisch zu sehen, wäre etwas übertrieben. Es sei denn, der Freund wäre völlig darauf fixiert und alle seine Lust wäre an diese Vorstellung gekoppelt.
Diese Phantasie gehört zu den häufigsten sexuellen Phantasien überhaupt (es heißt übrigens nicht cuckhold, sondern cuckold). Ohne auf die Hintergründe ausführlicher eingehen zu wollen, weil das zu komplex wäre, kann man generell sagen, es geht hier um eine Art masochistischer Selbstdemütigung, die meist mit gewissen Minderwertigkeitskomplexen zu tun hat (wie Du schreibst, hat der Freund einen kleinen Penis und schickt seiner Freudin Fotos von größeren). Er fühlt sich gewissermaßen anderen Männern "unterlegen", reagiert aber nicht, wie es meistens ist, mit Eifersucht, sondern quasi mit deren Gegenteil (was einer Kompensation der Eifersucht entspricht). Zugleich erhöht er damit die Attraktivität seiner Freundin und sieht sie als "Objekt der Begierde" auch für andere.

Was aber natürlich viel seltener vorkommt als solche Phantasien ist der offensive Umgang damit. Also daß er seine Freundin geradezu dazu drängt, diese Phantasie auch in die Realität umzusetzen. Und vor allem, daß er das mit seiner Liebe verknüpft (womit er offenbar aber nicht Liebe, sondern Begehren meint). Denn das nimmt schon die Form einer Erpressung an. Und das geht zu weit. Wenn ein Paar so etwas realisieren möchte, was ja mitunter vorkommt, dann geht das natürlich nur, wenn es der freie Wille beider ist und beide daraus Lustgewinn ziehen.

Was Du Deiner Freundin raten könntest?
Erstens einmal: gelassen bleiben und es unaufgeregter zu sehen. Die menschliche Sexualität ist etwas sehr Komplexes, und hier spielt sehr vieles zusammen, das die unterschiedlichsten Phantasien hervorruft. D. h. man kann alle diese Dinge durchaus auch unaufgeregt sehen und muß nicht gleich aus der Fassung geraten. Jeder sexuell aktive Mensch hat auch sexuelle Phantasien, die eben sehr unterschiedlich sein können (ein an sich völlig banales Buch wie "50 Shades of Grey" hätte kein solcher Erfolg werden können, wäre dem nicht so).
Zweitens: Mit ihrem Freund darüber reden. Wiederum: offen und unaufgeregt. Nicht wenigen gelingt es, ihre Phantasien als Phantasien in ihr Liebesleben einzubauen - wenn man eben offen darüber reden kann.
Drittens: Sich natürlich nicht real darauf einlassen und ihrem Freund das auch ganz deutlich klar machen! (Es sei denn, es würde auch ihr entsprechen, was offensichtlich aber ja nicht der Fall ist.)
Wobei natürlich auch die Frage ist, wie wichtig ihr ihr Freund ist und die Beziehung mit ihm. Wenn das eher so eine halbe Sache ist, kann sie es auch beenden. Ansonsten ist darüber reden noch immer das Beste. Sollte er aber tatsächlich völlig darauf fixiert sein und sie unter Druck setzen, dann bleibt auch nichts anderes, als die Beziehung zu beenden. Denn sich zu etwas drängen oder gar erpressen zu lassen, was man selber nicht möchte, das geht natürlich gar nicht. Dann passen sie, zumindest, was die Sexualität betrifft, einfach nicht zusammen.
Aber, wie gesagt, wenn sie, wie Du schreibst, so verliebt ist in ihn, dann wäre es durchaus sinnvoll, offen darüber zu reden. Vielleicht gelingt es ja, diese Vorstellung als Phantasie in das Liebesleben einzubauen. Oder es kann auch sein, daß er davon wieder abkommt, wenn darüber geredet wird und er eben nicht fixiert ist darauf, sondern das eher eine Phantasie im ersten Liebesrausch von ihm ist, der natürlich auch die Eifersucht bzw. diese "Umkehrung der Eifersucht" fördert.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
caramelaa 04.03.2016, 22:26

Lieben Dank für die ausführliche Erklärung ich hoffe ich kann ihr helfen . Liebe Grüße

0
whynot63 05.03.2016, 17:17
@caramelaa

Bitte!
Man sollte halt, wie gesagt, immer versuchen, die Dinge etwas gelassener zu sehen. Ginge es etwa darum, daß ihr Freund gerne campen ginge, am liebsten jedes Wochenende, oder zum Fußball, und wollte er, daß sie dazu mitkommt, obwohl das nicht so ihre Sache ist, wäre die Aufregung sicher keine so große und man könnte problemlos darüber reden. Und so sollte man es mit allen Dingen halten. Man kann ja zu allem Nein sagen, das man nicht will.

Liebe Grüße

0

Sowas ist ein Fetisch und nennt sich 'cuckholding'. Wenn sie damit nichts anfangen kann, sollte sie sich trennen, da gibt es keine Einigung und keinen Kompromiss, er scheint es zu brauchen, sie will es nicht, weil sie nur ihn will. Das kann nicht funktionieren. Die Vorstellungen einer Beziehungen gehen zu weit auseinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
caramelaa 03.03.2016, 21:27

Vielen Dank für die Antwort

1

Natürlich gibt es Menschen, die solch eine Vorliebe haben und daraus sogar ihre Lust beziehen. Vorlieben sind soweit auch in Ordnung. Nur wird es problematisch, wenn der andere Partner diese Vorliebe des anderen nicht unterstützen mag. In solch einer Situation bleibt oft nur noch die Trennung als letzte Möglichkeit.

Deine Freundin sollte es sich gut überlegen, ob sie die Bereitschaft aufbringen kann, weiterhin mit diesem Mann zusammen zu sein. Denn dass sie bereits überfordert mit dieser Situation ist, verdeutlicht nicht nur, dass sie unglücklich in dieser Beziehung ist, sondern zeigt auch, dass deine Freundin mit dieser Vorliebe ihres Freundes nicht zurecht kommt und sich deshalb eventuell auch unter Druck gesetzt fühlt, vielleicht auch mit der Angst begleitet, dass sie ihren Freund verlieren könnte, wenn sie nicht mit dieser Vorliebe ihres Freundes zurecht kommt.

Sollte deine Freundin diese Angst haben, kannst du versuchen, ihr schonend beizubringen, dass eine Trennung nicht einmal das Schlimmste an dieser Sache wäre. Denn viel schlimmer wäre es, wenn sie sich gezwungen fühlt, aus Liebe zu ihrem Freund etwas zu tun, was sie aber nicht möchte. Zumal es dann gewiss sein wird, dass ihr Freund sie wiederholt darum bitten wird, für ihn fremd zu gehen. 

Daher wäre es ratsam, wenn deine Freundin diese Beziehung sofort beenden würde. Denn offensichtlich zieht diese Beziehung nur Folgen hinterher, die sich jedoch traurigerweise nur auf deine Freundin auswirken würden, wenn sie nicht die Notbremse zieht. 

Dennoch muss man sagen, dass man deine Freundin nicht dazu zwingen kann, diese Beziehung zu beenden. Weigert sie sich nämlich, muss sie aus den Folgen, aus dieser unglücklichen Beziehung eben lernen. 

LG, Toxic38 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
caramelaa 04.03.2016, 22:25

Vielen lieben Dank für diese ausführliche Erklärung!!:)

0

Das ist ein Fetisch. Wenn sie damit nicht klar kommt bleibt nur die Trennung denn er wird sein Verhalten nicht ändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Typ sollte sich mal überlegen, ob er wirklich eine Freundin braucht oder nur jemanden die in seinem Beisein sich aufg**lt. Was hat da die Beziehung für einen Sinn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
caramelaa 03.03.2016, 21:27

Ich weiß es nicht .. Vielen Dank für die Antwort

0

Meine ehrliche Antwort ist das mir der Mann zu krank wäre, wenn er so sein Selbstbewußtsein Ego aufbauen muß hat das mit Liebe in meinen Augen ncihts zu tun. Es ist selbstverletzend für beide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
caramelaa 03.03.2016, 21:27

Danke für die Antwort .. Ich sehe das genau so und könnte niemals mit so einem Mann zusammen sein ...

1

Der Typ hat sie nicht mehr alle am besten trennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
caramelaa 03.03.2016, 21:28

Vielen Dank für die Antwort .. Ich werde ihr morgen alle Antworten von euch zeigen und hoffen dass sie es somit verstehen wird .. Weil mir glauben alleine kann sie nicht vor allem könnte sie es mir erst heute anvertrauen

1
caramelaa 16.06.2016, 15:35

Sie haben geheiratet .... Ich habe allerdings kein Kontakt mehr zu ihr da er es verboten hat ...

0

Was möchtest Du wissen?