Fremdes Gefühl in der Heimatstadt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Home is where your heart is...das kennst du sicher und nun fühlst du es auch, wie es dir sagt, du gehörst woanders hin und hast hier nur ein Dach über dem Kopf.

Abschied dauert an, die Wiedereingewöhnung ist schwer, plötzlich sehen die Dinge in einem anderen Licht grau und unschön aus, du sehnst dich nach dem, was du haben durftest, nach dem geliebten Menschen an deiner Seite, der dir heute fehlt und eine Lücke hinterlässt.

Eine Fernbeziehung bedeutet immer Sehnsucht, Erfüllung und das Wissen bei jedem Wiedersehen, die Zeit läuft, sie ist begrenzt, kaum angefangen, gehen die Tage dem Ende zu. 

Viele Paare erleben das, manche können es ändern, ziehen dauerhaft zusammen und teilen den Alltag.

Ob das für dich/euch in Frage kommt, entscheidet ihr. Die tägliche Routine in deinem gewohnten Leben nimmt dich wieder mit, sie bietet dir Halt und du kommst wieder zur Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil man irgendwo geboren und aufgewachsen ist muss man sich dem Ort nicht heimatlich verbunden fühlen.

Ich bin mit 20 weg aus meinem Geburtsort und gerne da weg.

Bis heute ist nie ein "Heim-Kommen-Gefühl" aufgetreten wenn ich mal wieder dort zu Besuch bin.

Ja, ich bin da aufgewachsen, kenne jeden Zweiten und alle sind freundlich zu mir. Ich kenne jede Straße und jedes Haus aber Zuhause bin ich da nicht.

Zuhause ist mein neuer Wohnort wo ich "nur" Zugezogen bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich, weil du ihn vermisst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass du dich nach seiner Gesellschaft sehnst, da kann das schon mal vorkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?