Fremdes Auto angefahren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Schwierig, so was sollte gleich vor Ort entschieden werden. Zettel anbringen bewahrt übrigens auch nicht vor eventueller Strafanzeige wegen Fahrerflucht. Es stehen zu oft nur schöne Grüße drauf.

Da heißt es, eine zumutbare Zeit auf den betreffenden Fahrer warten oder die Polizei informieren. Wobei letzteres ohne erkennbare Beschädigung wohl kaum jemand machen wird.

Bedenke aber auch, es könnte durch den Ruck auch ein Getriebeschaden entstanden sein, sofern ein Gang eingelegt war. Den erkennt niemand von außen. Dann müsste es aber schon erheblich sein.

Wenn du jetzt die Polizei informierst könntest du Ärger kriegen. Am besten entscheidest du jetzt nach eigener Überlegung und deinem Gewisssen.


allesdunkelbunt 11.02.2016, 09:54

Vielen Dank für deine Antwort! Werde zur Polizei gehen, nicht dass doch was passiert ist. Hoffe nur, die Konsequenzen sind nicht all zu hoch, bin ja auch noch in der Probezeit..

0
Sonnenstern811 12.02.2016, 03:56
@allesdunkelbunt

Danke. Höchst wahrscheinlich wird kein Schaden entstanden sein. In dem Fall passiert natürlich auch nichts. Aber denke in Zukunft dran: Zettel reicht auch nicht. Gute Fahrt.

0

Lernt man in der Fahrschule nicht, dass es nicht reicht, einen Zettel zu hinterlassen?

Und lernt man nicht auch, dass der Fahrer für das Auto verantwortlich ist und nicht ein Beifahrer, der darüber hinaus nur meint, keinen Schaden gesehen zu haben, weil er in der Dunkelheit nichts erkennen konnte?

Du selbst hättest nachsehen müssen. Mit einer Lampe leuchten kannst du auch. Dann hättest du gewußt, ob du die Sache auf sich beruhen lassen konntest, oder die Polizei hättest informieren müssen.

allesdunkelbunt 11.02.2016, 12:08

Dem bin ich mir bewusst, nur hab ich in der Situation nicht daran gedacht und lediglich auf die Meinung meiner Freundin vertraut. Ich weiß schon, dass mein Verhalten falsch war und war bereits bei der Polizei. - Ist alles geregelt :)

0
allesdunkelbunt 11.02.2016, 14:10

Notfalls muss ich mit den Konsequenzen leben, aber es scheint zum Glück nicht so drastisch zu sein.

0

Bei der Polizei anrufen und deine Adresse angeben, falls sich der Fahrer später (morgen wenn es hell ist) bei denen meldet. Dann wird dir keine Fahrerflucht unterstellt.

chip62 11.02.2016, 10:34

Die passenden Kommentare von der Polizei wirst du dir schon anhören müssen.

0

Gehe zur Polizei und erkläre die Situation. Dann weis die Polizei Bescheid fall sich jemand melden sollte.

Kein Schaden = kein Unfall = keine Flucht

Auch wenn Stoßstangen in der heutigen Zeit Zierleisten genannt werden müßten, sollte, wenn du nichts erkennen konntest,  auch nichts passiert sein.

allesdunkelbunt 11.02.2016, 09:55

Ich hab ja leider selbst nicht nach gesehen, nur eine Freundin und sie meinte selbst, im Nachhinein, sie sei nicht ganz sicher :/

0

Erst einmal woher willst du wissen ob was passiert ist wenn du nichts siehst? Unfallflucht ist das immer dann wenn du nicht auf den Besitzer wartest, oder gleich die Polizei holst.

Strafanzeige kannst du das unter Umständen noch abwenden durch eine Selbstanzeige innerhalb von 24 Stunden.

allesdunkelbunt 11.02.2016, 10:38

Meinst du, dass man einen Schaden gar nicht hätte erkennen können wegen der Dunkelheit?

0
ronnyarmin 11.02.2016, 11:57
@allesdunkelbunt

Wie der Begriff schon ausdrückt: Dunkel = man sieht nichts. Das hast du sogar selber geschrieben.

0
allesdunkelbunt 11.02.2016, 12:09

Ja, aber man hätte ja einfach mit ner Taschenlampe hinleuchten können

0

Du solltest die Sache auf jeden Fall bei der Polizei melden.  Falls sich dann noch jemand meldet, kann diese das recherchieren und du bist auf jeden Fall aus der Fahrerflucht raus!

Das nächste Mal lieber gleich die Polizei rufen und Schaden aufnehmen lassen

Was möchtest Du wissen?