Fremder Frahreugbrief in der Post?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

aus Wikipedia: "Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshof (BGH) hat der Besitz des Fahrzeugbriefs aber eine Indizfunktion hinsichtlich des zivilrechtlichen Eigentums. Die Indizfunktion ist in der Praxis so erheblich, dass eine landläufige Ansicht vorherrscht, der Fahrzeugbrief verkörpere das Eigentum an dem Fahrzeug oder beweise es. Er hat jedoch nicht diese zivilrechtliche Funktion – daher steht auf diesem auch ausdrücklich, dass der Inhaber der Zulassungsbescheinigung nicht als Eigentümer des Fahrzeugs ausgewiesen werde".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sende den Brief umgehend zurück weil du nicht der Rechmässige Empfänger bist . Unterbleibt dies könnte man einen unterschlagungsvorgang daraus kreieren. Ich würde die VW Bank zusätzzlich sofort informieren und das der Brief bereits zurückgesendet wurde.
Joachim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ihr seid zwar zurzeit Besitzer des Fahrzeugbriefes, aber das verschafft euch nicht das Eigentum an dem Fahrzeug. Der Besitzer des Fahrzeugbriefes wird lediglich als Eigentümer das Fahrzeuges vermutet - der wirkliche Eigentümer hat aber jederzeit die Möglichkeit, nachzuweisen, dass er der Eigentümer ist des Fahrzeuges ist.

Schickt den Brief zurück, er hat für euch keinen Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wurde euch nur irrtümlich der Brief zugeschickt. Schick ihn wieder zurück an die VW-Bank und fertig.

Der tatsächliche Eigentümer wird nicht durch den Brief ausgewiesen, sondern z.B. durch einen Kaufvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ihr seit nicht Besitzer des Fahrzeugs. Ihr steht ja nicht im Brief, oder? Schick das Ding zurück, es ist offensichtlich ein Irrtum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?