Fremde Waschmaschine im Waschkeller ausstellen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Vermieter hat die Pflicht, für Einhaltung der Hausordnung zu sorgen, da die Nichteinhaltung zu einem Mietmangel führen kann, der zu einer Reduzierung der Miete berechtigt. Allerdings hat man mit Mietminderung auch noch nicht die nötige Ruhe nach 22Uhr. Deshalb schlage ich vor, dem Vermieter schriftlich eine Frist von 1 Monat zu setzen, damit er die ihm bekannte Person ansprechen oder anschreiben kann, denn das pauschale Aushängen von Hinweisen ist in diesem Fall, wie in den meisten, zwecklos. Es muss auch im Interesse des Vermieters sein, dass die Hausordnung befolgt wird, zumal dieser Punkt eine gesetzliche Grundlage hat. Zum Abschalten der Waschmaschine kann ich keinesfalls raten, da dies die Lage eher verschlimmern kann.

"Müssen" ist leider immer relativ. Das Rechtsempfinden ist bei jedem anders. Die Frage stellt sich daher, worauf stützen sich deine Aussagen? Auf was kann man sich dabei berufen?

0
@Brausemann

Also wir sind im Mieterschutzbund, aber diese Woche ist keiner der Anwälte mehr im Haus.Wenn du möchtest kann ich ab Montag gern nochmal einen Anwalt befragen.

0

Ob man es darf ist zweifelhaft. Aber da ich das ebenfalls kenne, hatte ich mir das Abschalten der Maschine einfach still und heimlich " Erlaubt " .

Du darfst weder die Miete kürzen noch eine Maschine aus stellen. Du kannst nur ausziehen.

Zu Farge 1, 2 und drei:

Frage den Mieterbund.

Das kommt zu guter letzt da ich schon einmal wegen einer anderen Sache den Mieterbund kontaktiert habe und er mir nur Auskunft geben wollte wenn ich Mitglied dort bin und das heißt eine monatliche Pauschale zu entrichten.

0

Was möchtest Du wissen?