Fremde Ware verkauft?

3 Antworten

Das ist nicht erlaubt gewesen von dir. Sie könnte dich bei der Polizei anzeigen.

Sie hat Anspruch auf Schadenersatz. Sie kann auch Ersatz von dir verlangen, aber nur in dem Umfang wie das vorherige Notebook.

Der Käufer hat quasi Hehlerware gekauft. Wenn man das Notebook finden würde, müsste der Käufer es zurückgeben.

Ein Notebook ist auch viel mehr wert als der reine Arbeitsspeicher.

Natürlich muss sich deine Bekannte auch ein bisschen mehr bemühen.

Lass sie zur Polizei laufen, die interessiert sie das nicht.

Wenn sie den Laptop verlangt, dann lass dir erst einmal den Speicher bezahlen, solange der nicht bezahlt ist, hat sie da kein Recht. Und falls du ihr jemals eine Frist zur Abholung und Bezahlung gesetzt hattest, dann durftest du den Laptop sogar verkaufen.

Also zur Polizei gehen wird sie nicht sie hat dir das ja gegeben und du hast ja immer kooperiert sag doch einfach immer ja wenn die eh nie kommt

Was möchtest Du wissen?