Fremde Mitbewohner die nicht gemeldet sind...

7 Antworten

wenn jemand noch woanders seinen Wohnung hat und es sich um die Tochter handelt kann man gar nichts machen! In deren Wohnung kann sie ja auch nichts sagen, daß sie keine Nebenkosten zahlt, nur weil zum größten Teil bei den Eltern wohnt. Wieviel jemand tatsächlich verbraucht ist auch nicht alleine von der Personenzahl abhängig. Bis zu 3 Monaten kann man Beuch empfangen, ohne es dem Vermieter melden zu müssen. Wenn nach Quadratmeter abgerechnet wird, dann es es eh egal wieviele Leute in den einzelnen Wohnungen wohnen, da die Anzahl dann nicht zur Berechnung verwendet wird

Beim Meldeamt petzen. Die schreiben dann einen Brief und lassen das Ganze überprüfen. (Ich finde es übrigens nicht verwerflich, wenn Du das wirkilch tust, denn jeder muss auf seine Gelder achten.)

Schließe mich zudem meinem Vorschreiber an: was meint denn Vermieter dazu???

Es wäre im Prinzip auch alles kein Thema und zum äußersten will man auch nur gehen, wenn nichts hilft, aber die weigern sich strikt, sich den nebenkosten anzupassen und ich sehe es nicht ein, für andere mitbezahlen zu müssen... Wie Du schon schreibst, jeder muss auf das Geld achten :-((

0

wenn jemand noch eine andere Wohnung hat und diese regelmäßig besucht, muß er sich nicht ummelden!

0

mal melden. auf wohnungsamt gehen.

Was möchtest Du wissen?