fremde katze in Wohnung, was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt Katzenklappen, die nur mit einem bestimmten Chip aufgehen. Aber den muss deine Katze dann halt am Halsband tragen, was wiederum ein gefährliches Handicap bedeutet.

Die eindringende Katze versucht, deine Wohnung als ihr Revier zu erobern. Wer weiß, ob sie ein gutes Zuhause hat. Vielleicht kannst du mit ihrem Besitzer Kontakt aufnehmen. Katzen halten sich gerne einen Zweithaushalt, aber so rabiat gehen sie eigentlich nur vor, wenn sie verzweifelt ein eigenes Kernrevier brauchen.

Versuch am besten erst, die Situation zu befrieden. Scheuch den Eindringling raus und vom Grundstück, wenn er deine Katze angreift. Mach ihm klar, dass du keine Übergriffe auf die Erstbewohnerin duldest. Katzen sind nicht dumm. Der Eindringling wird wohl entweder Ruhe geben, um es sich mit dir nicht zu verscherzen, oder allmählich wegbleiben.

Wenn das nichts hilft und die Gastkatze ein unbedachter Haudrauf ist, müsstest du eine Geruchsbarriere schaffen. Der alte Hausfrauentipp: Mach eine Paste aus etwas Öl, Senf, Knoblauch, Zwiebeln, Pfeffer (scharf), Meerrettich (wenn du hast), Zitronen- und Orangenschale. Also aus allem, was Katzen nicht mögen. Das streichst du auf einen Streifen Alufolie und legst ihn auf das Fenstersims, wo die Fremdkatze immer reinkommt. Du kannst ihn auch mit Tesa befestigen. Hilft recht gut.

Abgesehen davon darfst du die Nachbarskatze natürlich nicht mehr füttern, zumindest nicht in der Wohnung.

Natürlich musst du deiner Katze vorher beibringen, zumindest zeitweise durch die Haustür rein- und rauszugehen. Dann kannst du das Fenster auch mal eine Weile zulassen.


Aber den muss deine Katze dann halt am Halsband tragen

Muss sie nicht. Das geht schon lange mit implantierten Chips

1
@kuechentiger

Dafür muss die Katze dann wiederum zum Tierarzt, das heißt Stress. Aber wenn ihr das nix ausmacht, warum nicht?

0

Du könntest eine Katzenklappe einbauen, die nur deine Katze einlässt - sowas gibts doch.

Unsere Katzen werden morgens rausgelassen, wenn alle weg sind und dürfen erst wieder ins Haus, wenn der Erste zurück ist. Haben Freigänger auch kein Problem mit. Das ist die einfachste Lösung.

Mach dich erstmal auf die suche nach ihrem Besitzer wenn du ihn noch nicht kennst. Scheuche sie auf jedenfall raus. Und eine spezielle Katzenklappe.
(Habe selber dadurch ne Katze "verloren". Sie hat sich einfach bei Nachbar eingenistet sozusagen und kommt nicht mehr)

Für solche Fälle gibt es spezielle katzenklappen, die nur deine Katze rein lassen.

Könnt ihr kein Katzentürchen einbauen? Ansonsten wirds schwer, die fremde Katze fern zu halten.

Dürfen wir leider nicht ☹️

0
@172603

Abschrecken ist leider Tierquälerei, sonst hätte ich Wasser empfohlen, aber das ist wohl nicht die Beste Idee. Mine Stiefmutter hatte ein ähnliches Problem so gelöst.

0
@Timshal

Das hilft leider gar nix. Die Katze merkt sich nur, dass sie dir mit deiner Wasserspritze strategisch aus dem Weg gehen muss. 

0
@Luzie9

Sie hat der Katze zweimal einen ganzen Eimer Wasser drüber gekippt, das Tier hat laut ihrer Aussage danach immer einen weiten Bogen um das Haus gemacht. In meinen Augen Tierquälerei, in ihren Augen wars eine effiziente Lösung.

0

Fenster zu. Einzige Lösung. Lass deine Katze einfach ein mal raus und lass es dann zu. Das wird die schon überleben

Hab ich auch schon überlegt. Leider ist es im Sommer extrem heiß in der Wohnung und wenn ich fenster zu lasse haben wir hier bis zu 35 Grad🙈

0
@172603

Hä? Fenster zu und Jalousie/Vorhänge davor, dann wirds auch nicht warm ^^

0

Was möchtest Du wissen?