Fremde Hundehaftpflicht zahlt nur die Hälfte der Kosten – gerechtfertigt oder nicht?

9 Antworten

Kann für beide Hundehalter HP Versicherungen nicht eindeutig festgestellt werden ,wer denn ( für die Versicherer ) der Begründer der Beissattacke gewesen ist ,wird auf eine Teilung der Schuld zu 50 % hinter den Kulissen verhandelt.. Ist man damit nicht einverstanden kann man dagegen Einspruch erheben und 100 % Schuldanerkennung pochen..Zunächst würde ich meine eignen Hundehalter HP anrufen und frsgen wie es zur Schuldteilung gekommen ist und ob sich ein Einspruch und Geltungsmachung bei der gegnerischen versicherung "Sinn" machen würde..ist es ein guter Vertragspartner ,geben die ihnen zu dieser Frage eine EHRLICHE Antwort ! Mich würde auch mal die Frage nach einem Wesentest für den gegnerischen Hund beschäftigen, wenn dieser immer aggressiv aufgefallen ist..Übringst kann das angeleihnt lassen des eignen Hundes bei Beissattacken auch als Aggressionssteigerung gewertet werden, da der Hund in seiner Abwehr beschnitten wird..so markaber es sich anhört ,lieber die zerbeissen sich ,als Herrchen greift ein..leider wahr ..ist auch beim BGH / Hamm einmalig gegen einen Hundehalter so entschieden worden..HG DerMakler

Lege Einspruch ein und schildere den Sachverhalt nochmals so, wie Du es auch hier geschrieben hast ! Vielleicht nutzt es etwas !?

Du hattest deinen Hund eben nicht an der Leine und niemand kann sagen, dass dein Hund wirklich immer bei dir bleibt und in jeder Situation abrufbar ist.

Du kannst der Versicherung zwar schreiben und den sachverhalt aus deiner Sicht darstellen, allerdings glaube ich nicht, dass das großen Erfolg haben wird. Wie gesagt, niemand kann sagen, wie Hunde reagieren und ob du ihn wirklich zu jedem Zeitpunkt unter Kontrolle hast.

Hund von freilaufenden Hund totgebissen. Kann man den Hundehalter anzeigen?

Hallo. Unser Familenhund (lebt mittlerweile bei meiner Mutter) ist heute von einem freilaufenden Schäferhund beim Gassi gehen totgebissen worden. Unsere alte Dame war bei Freunden auf einem Bauernhof untergebracht, weil meine Eltern im Urlaub sind. Beim Gassi gehen kam dann der Schäferhund aus der Nachbarschaft. Kann man den Hundehalter (der den Hund offensichtlich nicht beaufsichtigt bzw unter Kontrolle hatte) belangen? Anzeigen oder Ähnliches? Bitte um Hilfe

...zur Frage

Angeleinter Hund wird von angeleintem Hund gebissen. Wer haftet wie?

Beim Spazierengehen würde unser Hund von einem anderen Hund gebissen und so verletzt, dass er Notoperiert werden musste auch um sein Auge zu retten. Der genaue Ablauf war so: Beide Hunde waren beim Aufeinandertreffen angeleint. Beim Vorbeigehen sind die Besitzer kurz stehen geblieben die Hunde beschnupperten sich. Ohne Vorwarnung ging dann der fremde Hund äusserst agressiv auf unseren Hund los und verletzte ihn durch mehrere Bisse schwer. Der andere Hund wurde nicht verletzt, da unser Hund nicht zurück gebissen hat. Unser Hund war das grössere Tier. Es entstanden bei uns Tierarztkosten von ca. 1000 Euro.

Soweit der Ablauf, der andere Tierbesitzer hat den Vorfall seiner Versicherung gemeldet. Nun bekamen wir Post von der Versicherung, dass aufgrund von Gefährdungshaftung nur 50% des Schadens gezahlt werden. 

...zur Frage

An alle Hundehalter, wie verhalte ich mich in folgender Situation?

Ich bin quasi mit Tieren aufgewachsen und unseren Hund haben wir bald 11 Jahre. Er ist der beste Freund der Welt und es könnte keinen gehorsameren und sanftmütigen Hund geben. Leider gibt es ein Problem was mich als Halter sehr belastet. Er versteht sich kaum bis garnicht mit Rüden. Wenn diese an der Leine sind..okay dann ignoriert er diese zuverlässig aber leider passsiert es mir zu oft bei unserer Mittagsrunde das andere Hundehalter ihre Hunde, meistens Rüden, frei laufen lassen. Sobald ich einen freien Hund sehe nehm ich meine Beine in die Hand und gehe einen anderen Hund. Schon oft kam es zu einer Beißerei, die vom anderen Hund ausgang, wegen freilaufenden Hunden aber nur im bei sein der Familienmitglieder. Wie sollte ich mich verhalten wenn ein anderer Hund auf mich und meinen Hund zu kommt?

...zur Frage

Warum nehmen so viele Leute ihre Hunde nicht an die Leine, wenn man darum bittet?

So oft habe ich meinen eigenen Hund an der Leine, bitte den entgegenkommenden Besitzer mit Hund seinen anzuleinen - nichts geschieht.

Schon in der Hundeschule lernt man, dass ein Kontakt zwischen einem Hund an der Leine und einem freilaufenden nicht gut ist und böse enden kann!

Ich habe meine Hundefreunde mit denen ich mich regelmäßig treffe und die Hunde spielen lasse.

Bei Spaziergängen mit fremden Hunden will ich das einfach nicht unentwegt.

Warum ist es so vielen Haltern egal was das Gegenüber empfindet? Was macht man in solchen Situationen, wenn nur ein "tut eh nix" auf die Bitte den Hund anzuleinen folgt?

Vielen Dank für eure Tipps :-))

...zur Frage

Haftpflicht oder Hundehaftpflicht?

Uns ist heute ein unglückliches malör passiert. Wir hatten heute Besuch von guten Freunden die aktuell kleinen Nachwuchs haben (Hunde welpen). Sie waren zum Fotoshooting bei uns. Die Welpen liefen am Anfang auf der Wiese umher soweit alles gut. Nun wollte mir meine Lebenspartnerin unseren Hund(7jahre alter jacky) geben den sie auf dem Arm hatte. Bei der Übergabe rutschte sie aber aus der Hand und fiel auf einen Welpen. Der sich dabei den mittelhandknochen gebrochen hat. Nun haben wir natürlich gesagt das wir die Kosten übernehmen. Da wir aber für alles eine Versicherung haben wollten wir hier schon mal fragen welche dafür in Kraft treten könnte. Die normale Haftpflicht? Da ja der Hund dafür nix kann. Oder doch die Hunde Haftpflicht?

...zur Frage

Dürfen Boxer frei herumlaufen oder gilt Leinenpflicht?

Ich komme gerade von der Arbeit und in der Grünanlage kam mir eine Frau mit Boxer entgegen. Der Hund war weder angeleint noch trug er einen Maulkorb und kam aus einer ENtfernung von etwa 100Metern mit gespitzten Ohren bellend auf mich zugerannt. die Frau hat versucht, den Hund durch rufen zurückzuhalten, was er aber nicht tat. Als die Frau dann bei mir war, sagte ich ihr, sie soll den Hund gefälligst an die Leine nehmen, wenn er schon nicht hört, ein Boxer ist ja nicht gerade die friedlichste Hunderasse.

Darf sie mit so einem Hund durchs Dorf spazieren, ohne ihn anzuleinen oder einen Maulkorb anzulegen, wenn er ja nichtmal auf sein Frauchen hört?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?