Freizügigkeitsbescheinigung erhalten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versucht es doch nochmal bei dieser Behörde, aber bei einem anderen Sachbearbeiter. Vielleicht stellt er/sie diese Bescheinigung aus.

Wenn nicht, vielleicht gibt es irgendwelche Beratungsstellen, die da weiterhelfen können? Vielleicht die Beratung für Zuwanderer und Migranten der AWO ("Wir bieten Beratung und Information zu folgenden Themen: Sprache, Schule/Ausbildung, Aufenthalt, soziale Sicherung, Familie/Nachbarschaft, Beruf/Arbeit, persönliche Anliegen")?

Ansonsten, geht zu einem Rechtsanwalt. Vielleicht kann er erwirken, dass diese FB ausgestellt wird oder er kann Euch zumindest beraten.

Der ist natürlich teuer, daher kann sich Dein Freund, wenn er kein Einkommen hat, im Amtsgericht Beratungsbeihilfe beantragen. Die helfen Euch da sicher weiter. Man muss aber nachweisen, dass man ein zu geringes Einkommen hat (vielleicht vorher anrufen und in Erfahrung bringen, was für Nachweise man braucht) und es gibt wohl einen geringen Eigenanteil. Der RA wird dann aber ohne weitere Kosten fur Euch tätig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yamiel
18.05.2012, 10:24

wow, danke. dass hilft schonmal sehr. Er hat schon einen Job gefunden, aber nur als zeitungsjunge und er verdient 160€ im Monat. besser als nichts, aber bei weitem nicht genug. aufjedenfall danke schonmal :)

0

wieso ist in Spanien die Hölle los! Das geht nun wirklich zu weit. ich lebe in Spanien und hier ist es keinesfalls so schlimm, wie du beschrieben hast. Es gibt also keinen Grund zur Flucht. Die Jugendarbeitslosigkeit ist hoch. Aber Spanien ist kein diktatorischer Staat. Von Polizeigewalt merke ich nichts. Es sei denn, jugendliche Krawallmacher provozieren Schlägereien. Viele Spanier wollen an ihrer Situation gar nichts ändern. Jedenfalls nicht aktiv. Wenn man es geschenkt bekommt, dann gerne. Aber an ihrer lebens- und Arbeitseinstellung will Keiner etwas änedern. Und deshalb wird sich auch in Spanien auf absehbare Zeit nichts ändern. Wegen der Freizügigkeitsbescheinigung würde ich mich an die übergeordnete Stelle wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yamiel
18.05.2012, 10:47

notengotele.com. Dort kommen so oft Videos hoch mit Krawallen, die eindeutig nicht von der Polizei angefangen wurde. So manche gesetze sind auch schon heftig, zb die privatisierung der Gesundheit... Vll lebst du gerade im Basken land wo es gerade bessere Rechte gibt?

Ich wollte aber auch nicht sagen das Spanien gerade absolut unbewohnbar ist. Aber im vergleich zu deutschland ist es schon wirklich schlimm was dort abgeht, man sollte es nicht runterspielen (vielleicht habe ich in meinem eifer es etwas hochgepuscht). Da sind die Probleme, und sie scheinen nciht bald wegzugehen.

Aber danke aufjedenfall für die antwort :)

0

Was hast du für Drogen genommen? In Spanien ist die Hölle los? Naja, da geb ich dir mal ein Beispiel vom letzten Wochenende:

Artikel aus der "Welt": Massenproteste in Spanien, u.a. in Madrid, Barcelona und Málaga...

Hier das Panorama in Málaga:

  1. Samstag morgen: 3.000 Fans des FC Málaga trafen sich spontan in Calle Larios, um am Tag vor dem letzten Spieltag die Mannschaft anzufeuern.

  2. Samstag mittag: Día del deporte. 10.000 Sportler kamen am Tag des Breitensports in Málaga zusammen.

  3. Samstag nachmittag: insgesamt 12.000 Kreuzfahrer gelangen in 6 Schiffen an den Hafen von Málaga und nehmen an den für sie vorbereiteten Gratiskonzerte und Kulturveranstaltungen teil.

  4. Samstag abend: gerade mal 1000 Anhänger der 15M-Bewegung (die Empörten) protestierten in Calle Larios.

  5. Samstag nacht: 200.000 Menschen feiern die Noche en Blanco (Weiße Nacht) in Málaga, in über 150 Veranstaltungsstätten mit kostenlosem Eintritt in Mussen usw.

BITTE KOMME MIR NICHT MIT DEM 15M. Auf jeder Pfurzveranstaltung sind mehr Leute unterwegs und ganz ehrlich: wer Abfallbehälter anzündet und auf die Straße wirft und Autos beschädigt hat (zum Glück) mit dementsprechenden polizeilichen Vorgehen zu rechnen!!

Dann: auch in Deutschland gilt unterschiedliches Recht, je nach Bundesland. Was in NRW toleriert wird bringt dir in Bayern Gefängnis (z.B. Drogen für den Eigengebrauch). In einem Land gibt es Bldlungsurlaub, im anderen Buland nicht. Ja selbst was Fahrverbote usw. betrifft. Es ist alles anders in jedem einzelnen Bundesland.

Komm also mal auf den Boden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yamiel
19.05.2012, 12:12

Komm du mal wieder auf den boden. Schön das die Welt das so berichtet. Ich habe auch nicht gesagt dass absolut alles dort schlimm ist, auch nicht dass es dort massenweise tote gibt oder so. Ich rede Täglich mit mehreren Spaniern übers internet. Ich sehe die (hunderten von Videos, nicht nur vom 15M sondern von echt vielen protesten in dem sie auf spanisch reden und bei denen man die spanische polizei klar erkennt) auf youtube und anderen portalen. Ich lese und sehe die spanischen nachrichten, täglich.-Die Medizin soll nur noch privat da sein- hast du überhaupt ne ahnung was das bedeutet? Poizisten düfen auf Menschen einschlagen die nichts machen, die nur zufällig vorbei gehen bei Demos und nichtmal teilnehmen. Die Polizei provoziert die Demonstranten. Homosexuelle ehen sollen zukünftig aufgelöst werden. Es gibt Politiker die allen ernstes dafür stehen das frauen nicht mehr arbeiten dürfen. Ich könnte dir so viele Beispiele nennen aber so jemand wie du hört eh nicht zu. Schau doch weiter dein TV und lebe in deiner heilen Welt, denn wenn Fußball Spiele ok sind ist auch das Land super. Dein Beitrag hatte NICHTS mit meiner eigentlichen Frage zu tun. Aber wie wagst du dich eigentlich jemand der Täglich mit Spaniern zu tun hat so zu belehren und mit Drogen zu kommen nur weil du hier in Deutschland einen Bericht über Fußball gelesen hast? Wer bist du? (Übrigens. mein Vater ist Spanier und ich habe dort auch 9 Jahre gelebt)

Sorry, normalerweise bin ich wirklich viel entspannter. Ich sage auch nicht dass man in Spanien nciht mehr leben kann. Es herscht auch kein bürgerkrieg oder so. Aber die Augen komplett verschließen vor dem was da ist ist dumm. Jeder der dass hier ließt soll sich selber informieren. Aber es ging mir nicht um Spanien, ich wollte auch nie darüber diskutieren. Es geht um meinen Freund, der hier keine FB bekommt obwohl ich dachte ihm steht eine zu. Warum er nicht zurück kann hat auch familäre gründe. es ist also die summe. er ist entäuscht von seinem land und seine Familie ist wirklich schlimm (selber miterlebt., beschimpfungen, demütigungen etc.)

Ich werde aber auch hier nicht mehr über Spanien diskutieren. Schonmal weil das garnicht thema war. Wenn dir was auf der Seele brennt schreib mir bitte ne Nachricht.

0

Dem steht die FB nicht zu.

Nähres fndest du im WEB bzw. fragst im Rathaus nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yamiel
18.05.2012, 10:09

näheres findest du im web.... sehr hilfreich, ehrlich xD ich habe schon im internet gesucht. und nicht nur einmal. deswegen frage ich doch hier, weil ich nichts dazu finde. Und in Wikipedia stand dass er eine bekommen müsste... Danke für die antwort, aber wirklich geholfen hast du mir leider damit nicht :(

0

Was möchtest Du wissen?