Freiwirtschaft

2 Antworten

Das ist eine Theorie die darauf beruht, dass die knappen Güter, insbesondere der Boden in Gemeinschaftseigentum überführt werden, um so zu einer "Naturwirtschaft" zu gelangen.

Es sollte auch "Freigeld" geben.

Das ganze sollte dazu dienen, eine sozialere Wirtschaft zu erreichen.

Der Wikipediaartikel dazu ist ganz ordentlich

Leider verstehe ich das Freigeld noch nicht so wirklich

0

Mathe Aufgabe (Durchmesser Berechnen) Hilfe?

Ein Eisendraht von 200m Länge hat eine Masse von 3kg. Wie groß ist der Durchmesser des Drahtes? (p=7,5g/cm³) Wäre sehr nett wen wer helfen könnte mit einem Rechenweg ;)

Vielen Dank im vorraus

...zur Frage

Was ist simpel erklärt ein Dispokredit?

Was ist simpel erklärt ein Dispokredit?

...zur Frage

Wie ist die Rasseliste der Kampfhunde entstanden?

Es wäre echt nett wenn ihr es mit euren eigenen Worten wiedergeben würdet.

...zur Frage

Wie viele Drehtage braucht man (ungefähr) für 1 Folge einer Krimi-Fernsehserie?

Hat jemand von euch eine Ahnung davon? Ich habe schon gegooglet, aber nicht viel gefunden, weil es eben um eine Serie und nicht um einen Film geht. Ich bräuchte auch nur eine ungefähre Angabe. Wäre nett, wenn mir das jemand sagen könnte :)

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Warum ist Deutschland schuld am 1. Weltkrieg?

Soweit ich die ganze Geschichte über den ersten Weltkrieg studiert habe, scheint sie folgendermaßen abgelaufen zu sein:

  • Nach dem Attentat. 28 Juli 1914. Östereich-Ungarn erklärt Serbien den Krieg.
  • Serbiens verbündeter Russland erklärt Östereich-Ungarn den Krieg.
  • Daraufhin erklärt Deutschland Russland den Krieg.
  • Dessen verbündeter Frankreich macht mobil.
  • Deutschland erklärt Frankreich den Krieg
  • England erklärt Deutschland den Krieg nachdem die deutschen Belgien überrannt haben.

Nun Frage ich mich ernsthaft wo hier die Hauptschuld Deutschlands seien soll?

...zur Frage

Finanzmarkt: Weshalb werden die Zentralbanken von vielen skeptisch betrachtet?

Das Instrument der Zentralbanken ist ja die Geldpolitik. Diese kann sie expansiv oder restriktiv gestalten, abhängig von der aktuellen Wirtschaftslage.

Die Zentralbank und deren Geldpolitik haben offiziell das Ziel einer stabile Volkswirtschaft.

Allerdings hört man von vielen Seiten Kritik an Zentralbanken, dass diese noch ganz andere Interessen hätten und für viel Übel verantwortlich seien, wie beispielsweise Blasenbildungen (siehe Bild).

Kann mir jemand diese andere Seite der Medaille genauer erklären? Was hat es auf sich mit der Kritik an den Zentralbanken wie der FED oder der EZB?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?