Freiwilliges Soziales Jahr- Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kommt darauf an, bei welcher organisation du dich bewirbst. Und auch in welchem bundesland. Schau dir doch jetzt schon mal die in frage kommenden organisationen an und schaue da wann der bewerbungsschluss ist. Bei manchen halt schon 6 monate vor beginn, bei anderen geht es sehr kurzfristig. Einige haben wohl noch fruehere bewerbungsschluesse, aber das ist dann vor allem dann, wenn du dich bei einer gnz bestimmten institution bewirbst und nicht bei sowas wie drk.

lululula 28.06.2013, 23:00

Achso und meine erfahrung war sehr sehr gut mit dem jahr, den meisten, die ich kenne hat es auch gefallen. Manchen nicht. Kommt eben sehr stark darauf an, wo man dann letztendlich arbeitet und auch wie man die arbeit mag und sich dranstellt und wie die kollegen sind.

1
blondie1997 29.06.2013, 14:09

Ich würde gerne dorthin gehen, wo ich schon mein Sozialpraktikum gemacht habe. Allerdings habe ich dort sehr viel mit den Schülern gemacht und habe Angst bei einem FSJ mehr als Lehrer zu gelten und nicht mehr so viel Zeit mit den Schülern zu verbringen... Wie war es bei dir/deinen Freunden?

0
lululula 29.06.2013, 15:36
@blondie1997

Dann frag bei der stelle nach, ob sie so ein fsj anbieten. Dann koennn sie dir da am besten sagen, was sache ist. Rede dann auch mal mit den jetztigen fsjlern, wie es bei denen ist. Und du wirst auf jeden fall mehr verantwortung haben als jetzt im praktikum, und du bist dann auf jeden fall nicht als weitere scuelerin zu sehen. Allerdings wird wohl auch klar sein, dass du keine lehrerin bist, aber eben doch eine gewisse entscheidungskraft hast. Kommt aber auch alles darauf an, wie man sich selbst dranstellt. Habe aber eher die erfahrung gemacht, dass es besser ist, wenn man sich durch angemssenes verhalten respekt verschafft (dafuer muss man vor allem selbstbewusst sein), denn wenn du dich zu sehr wie die schueler verhaelst kann es ganz schnell passieren, dass die machen was sie wollen und gar nicht auf dich hoeren.

0
blondie1997 02.07.2013, 15:26
@lululula

danke für die antwort. :) nur mein problem ist, dass die lehrer dort was gegen mich haben weil die vollkommen überlastet sind und keine praktikantinnen gerne aufnehmen... deshalb weiß ich nicht, ob es klappt...

0
lululula 02.07.2013, 19:27
@blondie1997

Wie gesagt: nachfragen. FSJler sind schließlich mehr als nur Praktikanten, weil sie ein ganzes Jahr dort bleiben, also sich auch besser einarbeiten und in der Regel auch verantwortungsvoller sind. Wenn sie während deinem Praktikum schon gemerkt haben, dass du gut und zuverlässig arbeitest, hast du gute Chancen. Oder meinst du, dass die Insitution keine FSJler hat? Dann sieht es schlecht aus, denn man kann nicht ohne weiteres einen FSJler einstellen. Die Stelle muss man erst beantragen und genehmigt bekommen. Und dafür muss es auch eine passende Stelle geben. Ansich sind aber gerade überlastete Arbeiter froh, wenn noch jemand da ist, der hilft. Allerdings solltest du dir überlegen, ob du unter diesen Umständen dort arbeiten möchtest. Wenn die Lehrkräfte schon überlastet sind wird es für dich auch wirklich stressig und anstrengend werden, wobei es sich sicher in Grenzen halten wird, wenn es dir Spaß bereitet. Und soziale Institutionen in denen keiner überlastet ist gibt es wenige, das ist klar, aber da muss du entscheiden ob diese Schule noch im Norm ist oder es dort schlimmer aussieht.

Kann dir aber empfehlen dich mal bei der DRK Seite über das FSJ allgemein zu erkundigen.

0

Was möchtest Du wissen?