Freiwilligendienst geringe Kosten

4 Antworten

Ich war selbst 2010 in Südafrika als Volunteer, auch über eine Organisation, das ist als Schulabgänger, junger Mensch nunmal der einfachste Weg...klar leider auch der teuerste...und der wo im Land selbst am wenigsten ankommt... ich für mich kann sagen die Erfahrungen die in dem hier geposteten Video gezeigt werden sind absolut nicht die die ich machen konnte...ich war aber auch in einem kleinen Dorf, 45 MInuten von Kapstadt, nicht das was sich jeder Volunteer sofort aussucht klar alle wollen lieber direkt in Kapstadt oder in Ghana eben direkt am Strand...das sind die wo die meisten Anfragen sind KLAR sind die Kinder dort verwöhnter...grad wenn einige Volunteers vielleicht wirklich reich sind...die Elter zahlen brav egal was es kostet, und das Kind machts oft nur weil die Eltern sagen mach sowas macht sich gut im Lebenslauf. Das ist dann natürlich blöd für die die danach kommen die wirklich die Abschicht haben "zu helfen" ...man darf aber auch nicht die Illusion haben das eine 18 Jährige dann ganz allein eine Schulklasse am 3 Tag bekommt und nach dem Motto mach mal wir sind nen Armes Land dein wissen is besser als unseres du bringst den schon was vernünftiges bei...

Wenn du es dir zutraust, kannst du im Internet mal rechachieren ob du eine Adresse von einer Schule in dem Land findest in das du willst...ich hab von Leuten gehört die so Projekte gefunden habe...dann eben ihr Hostel + Verpflegung selbst gezahlt haben...dem Projekt 200-300 Eur gegeben haben dafür das sie dort mal so und so lang reinschnupper...die Gefahr ist da halt eben das man "misbraucht" wir...sprich die das Geld kassieren und du danch in der Ecke sitz und NIX machst oder eben nur die scheissarbeit wie sauber machen...wenn du über eine Organisation fähst sind die Stätten geprüft und du hast immer einen Ansprechpartner der dich im schlimmsten Fall umvermitteln kann... Falls du genauere Infos willst schreib mich einfach an ;)

"Hilfe - die Helfer kommen !!!!"

Welche Qualifikation bringst du für diesen Freiwilligendienst in Afrika mit ? Eine medizinische Ausbildung - oder eine technische ?

Ich weiß, ganz viele haben den Wunsch für ein paar Wochen nach Afrika zu gehen und dort zu "arbeiten". Hast du dir mal überlegt, welche Kosten eine Organisation tragen muss, wenn sie dich ehrenamtlich arbeiten lassen ? Sie müssen MINDESTENS eine qualifizierte Kraft abstellen um dich anzuleiten und zu betreuen - dann brauchst du eine Unterkunft, etwas zu essen und zu trinken und was sonst noch alles so dazu gehört. . . .

Lies auch ruhig die Antworten auf die gefühlten 5000 gleichen Fragen , die hier im Forum gestellt wurden . . .

Abenteuerurlaub oder Schnupper-Entwicklungshilfe fast umsonst? Das bietet dir niemand, es sei denn, du hast so viel Fachwissen, dass du 'gebraucht' wirst und umgehend einsatzfähig bist. Damit würdest du nach einer relativ kurzen Aklimatisierung einsatzfähig sein.

Helfer, Handlanger und Fachkräfte sind meist schon vor Ort vorhanden. Wenn du keinerlei Ausbildung und Kenntnisse hast, wird dich jemand an die Hand nehmen müssen. Das kostet Zeit und Geld.

Ähnliche Fragen findest du hier massenhaft. Schau mal die Antworten an und mache dir selbst ein Bild.

Was möchtest Du wissen?