Freiwillige Versicherung trotz Selbständigkeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

versicher dich privat bessere leistung, beitragserstattung, deutlich geringerer beitrag! krankentage geld ist vernünftig abgesichert! bei den gesetzlichen zahlst du einen fiktiven beitrag auf ca. 30000€ gewinn im jahr. aallerdings wenn es zur zahlung kommen soll dann wollen sie wissen was du wirklich hattest. ich weiss ehrlich gesagt nicht wo mausy81 abgesichert ist aber eine beitragserhöhung wegen krankheit gibt es nicht!

Kann ich für den Anfang als Selbständiger die Freiwillige Krankenversicherung wählen? Mir wären die 130 € / Monat lieber, die ich mir auch für den Anfang leisten kann.

Oder muss ich das sofort bei der Krankenkasse melden, dass ich jetzt selbständig bin und die 255 €.

0
@rechtsform

du must dich freiwillig versichern als selbständiger. so dann sagst du das du existensgründer bist somit fällst du automatisch aus die"130€" das geht aber eigentlich nur wen du den gründungszuschuss vom arbeitsamt bekommst. ansonsten must du der krankenkasse erklären(ertragsvorschau siehe harmoni) das dein gewinn unter 1200€ liegt und du kannst die 130€ beitrag bekommen!

0

du kannst dich privat versichern, mit einen kleinen betragssatz, aber dann zahlst du mehr wenn du mal wirklich krank wirst

255 EURO = das ist günstig ! Es gibt Krankenversicherer für Existenzgründer. Wichtig ist, dass man sein voraussichtliches Einkommen so gering wie möglich angibt ! ... Nachzahlen kann man immernoch - aber etwas zurückbekommen geht nicht !

Krankenversicherer für Existenzgründer: Kannst du mir ein paar bitte nennen.

0

Selbstverständlich werden zuviel bezahlte Krankenkassenbeiträge nachträglich erstattet. Die Krankenkassen fordern zu diesem Zweck jährlich als Einkommensnachweis die Einkommensteuererklärung an.

0

@ Harmoni: Blödsinn

@ Saarland: DH!

0

Was möchtest Du wissen?