Freiwillige Überstunden verbieten? Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Von der rein rechtlichen Seite aus betrachtet hat Deine Ausbilderin Recht:

Wenn Du um 8 Uhr mit der Arbeit beginnst und - mit einer Pause von 13-14 Uhr - bis 18 Uhr arbeitest, leistest Du dauerhaft 9 Stunden Arbeit pro Arbeitstag; nach dem Arbeitszeitgesetz sind aber nur 8 Stunden erlaubt, wenn es keinen Ausgleich gibt - ich denke, dass das Deiner Ausbilderin bekannt ist.

Entweder gelingt es Dir, eine Verschiebung Deiner Arbeitszeit zu vereinbaren oder eine Erweiterung Deiner Pausenzeiten um eine zusätzliche Stunde - ansonsten bleibt Dir nichts anderes, als die Anordnung hinzunehmen.

Auf einen Ausgleih Deiner zuviel geleisteten Arbeitsstunden hast Du ohnehin keinen Anspruch, da der Arbeitgeber sie nur dann vergüten muss, wenn er sie angeordnet oder ausdrücklich geduldet (was ja nun nicht der Fall ist) hat.

Nebenbei:

Es gibt sogar Arbeitgeber, die freiwillige Mehrarbeit des Arbeitnehmers ausgesprochen negativ beurteilen, weil diese Mehrarbeit für sie ein Zeichen ist, dass der Arbeitnehmer nicht in der Lage (also unfähig) ist, seine normale Arbeitsleistung in der vereinbarten Zeit zu erbringen - dass er also leistungsschwach ist.

Es ist ziemlich ungewohnt , daß jemand zu früh zur Arbeit kommt.Wenn ich deine Ausbliderin richtig verstehe, gefällt ihr nicht, daß du jeden Tag eine Stunde zuviel arbeitest.Ich würde mir das Zufrühkommen schnell wieder abgewöhnen, halte dich an die vorgegebenen Zeiten, vor allem weil du in der Lehre bist.

Nun ja ich bin eben ein "Frühaufsteher" und leiste gern mehr wenn es um Arbeit etc. geht. Deshalb komme ich auch gerne früher, weil ich sonst am Morgen auch nur im Bett rumliege, obwohl ich das für sinnvollere Dinge nutzen könnte. Und ich arbeite am Morgen effektiver, deshalb erscheint es mir selbst ziemlich gut. Ich werde auch von anderen Mitarbeitern dafür gelobt, nur von meiner Zuständigen im Team soweit ich verstanden habe nicht.

0

Ich denke verbieten kann es dir niemand - solange du das nicht als Überstunden oder normale Arbeitszeit abrechnest.

Weiss nicht ob das bei euch per Stechuhr oder sonst wie geregelt ist.

Bei uns gibt es nichts, das die Zeiten aufnimmt, wann wir kommen oder gehen. Deshalb denke ich auch nicht, dass es schlimm ist. Nur ist es meiner Ausbilderin heute aufgefallen, da sie auch schon früher da war. Ausnahmsweise.

Ich habe nur Angst, dass es sich irgendwie negativ auswirken könnte. Obwohl ich es nicht irgendwie böse meine. Im Gegenteil, ich möchte nur mein "Effektives Arbeiten" am Morgen nutzen.

0

Theoretisch sammelst du damit Überstunden die dein Arbeitgeber dir irgendwie vergüten muss. In Form von freien Tag oder Auszahlen.

Soweit ich die Regeln verstanden habe.

Aber wenn man über 18 Jahre alt ist darf man in der Woche Überstunden bis zu 48 h machen. D.h. ich komme jeden Tag eine Stunde früher und habe damit 45 h in der Woche.

Meine Ausbilderin hat nichts dagegen, wenn ich länger arbeite. Nur verstehe ich nicht, warum es andersrum (also wenn ich früher komme) nicht in Ordnung sein soll.

0
@horstyxoxo

darf man in der Woche Überstunden bis zu 48 h machen.

Ganz so einfach ist es nicht (und bis zu 48 h Überstunden sowieso nicht)!

Das Arbeitszeitgesetz schreibt vor, dass werktäglich nicht mehr als 8 Stunden gearbeitet werden darf (lassen wir einmal die ausgleichspflichtige Verlängerungsmöglichkeit außen vor).

Auf die 48 Stunden kommst Du, weil das Gesetz von "Werktagen" spricht, also den 6 Tagen Montag bis Samstag; das änder aber nichts daran, dass werktäglich nur 8 Stunden erlaubt sind.

0

die dein Arbeitgeber dir irgendwie vergüten muss

Nein, muss er nicht!

Ein Arbeitgeber muss Überstunden/Mehrarbeit nur dann vergüten, wenn er sie angeordnet hat oder - bei freiwilliger Leistung - ausdrücklich erlaubt oder wenn die Aufgabenstellung Überstunden erforderlich macht, ohne dass sie angeordnet werden müssen.

0
@Familiengerd

Von Vergüten war auch garnicht die Rede. Das möchte ich garnicht. Schließlich mache ich es freiwillig einfach aus persönlichen Gründen, nicht weil ich Überstunden bezahlt haben möchte!

0

Was möchtest Du wissen?