Freiwillige Steuererklärung - jetzt Pflicht zur Steuererklärung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Muss sie. Man kann sich nicht die Jahre aussuchen, in denen man die Erklärung abgibt. Sonst könnte man ja in den Jahren, in denen man eine Rückzahlung bekommt, eine abgeben und in den Jahren der Nachzahlung darauf verzichten.

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Finanzamt fordert sie zur Abgabe einer Erklärung auf, weil sie im Vorjahr dazu ggf. verpflichtet war. Da das Finanzamt nicht weiß, ob sie weiterhin verpflichtet ist, eine Erklärung abzugeben, wird sie dazu aufgefordert. Man kann dann aber dem Finanzamt mitteilen, dass Tatbestände für eine Pflichtveranlagung in dem Jahr nicht (mehr) vorliegen (dies aber hinreichend  begründen). Dann wird das Finanzamt von der Abgabe der Erklärung absehen. Ich arbeite im Finanzamt und solche Fallkonstellation kommt manchmal vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie eventuell ,,etwas Geld`` wiederhaben möchte sollte sie es weiterhin schreiben;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?