Freiwillige Krankenversicherung AOK bei Auslandsaufenthalt/Sabatical nötig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du Dich nachweislich nicht in der BRD / EU aufhältst, dann kannst Du die KK hier ruhen lassen und eine sogenannte "Anwartschaft" vereinbaren. Deine KK will dazu nur den Nachweis, daß Du eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hast.

Hat meine Tochter auch gemacht, die hat für Lateinamerika bei der Hanse-Merkur einen Auslandskrankenschutz abgeschlossen. Die zahlt 39 € pro Monat und kann den Versicherungsschutz auch von unterwegs verlängern, weil sie noch nicht genau weiß, wie lange sie unterwegs sein wird.

Laß Dich nicht von Deiner Versicherung kirre machen, wenn die behaupten, daß Du - solange Du einen Wohnsitz in der BRD angemeldet hast - hier auch versicherungspflichtig bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tachyonbaby
17.12.2016, 11:52

Meinen Dank für das Sternchen.

Was noch wichtig ist: Wenn Du einen Auslandskrankenschutz vereinbarst, mußt Du Dich strikt an das Protokoll halten. Wenn Du auch nur einen Tag eher, als mit der Versicherung vereinbart, das Land verläßt, dann lassen die den gesamten Vertrag platzen.

In der Regel kannst Du, falls Du Dich länger im Ausland aufhalten willst, eine Verlängerung des Auslandskrankenschutzes vereinbaren, aber auch das muß rechtzeitig vorher geschehen. Einen Tag zu spät und Du verlierst Deinen Krankenschutz und die AOK verlangt dann wieder ab diesem Tag die unverschämt hohen Beiträge.

0

Erkundige dich mal bei deiner Versicherung bezüglich einer Anwartschaft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?