Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung absetzen , bin selbstständig?

5 Antworten

Hallo,

die Beiträge sind als Vorsorgeaufewendungen vom Einkommen abziehbar. Die Einkünfte (für die Beitragsberechnung maßgebend) bleiben aber unverändert. § 15 SGB IV

Wenn die Einkünfte unter 1916 Euro monatlich liegen, kann bei der Krankenkasse unter Umständen eine Beitragsermäßigung beantragt werden (aber nur für die Zukunft). Wenn ein Steuerbescheid eingeht, möglichst schnell die Kasse informieren: es gibt ggf. rückwirkende Beitragsnachforderungen. Beitragssenkungen sind laut Gesetz nur für die Zukunft möglich!

Gruß

RHWWW

Inzwischen kannst Du die KV absetzen. Als Selbstständiger kannst Du allerdings wählen ob Du gesetzlich oder privat versichert sein willst.Du mußt also nicht in die gesetzliche KV Beides hat vor und nachteile. Absetzen kannst Du beides.

Ja diese Kosten kannst Du steuermindernd geltend machen. Noch einen Rat dazu, so erlaubt. Als Privatversicherter bist Du solange Du Dir dies leisten kannst besser bedient, aber denke auch an das Alter, es gibt keinen Weg zurück in die GKV, aber die PKV kann Dich irgendwan u.U. bettelarm machen.

Freiwillige Krankenversicherung nach Arbeitsbeginn?

Hallo,

ich war jetzt drei Monate Freiwillig Krankenversichert und habe diese Woche angefangen an zu Arbeiten. Muss ich die Freiwillige Krankenversicherung nun bei der Krankenkasse kündigen oder wird diese dann automatisch zur einer Gesetzliche Krankenversicherung?

Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Wechsel in gesetzliche krankenkasse nach Hochzeit

Hallo, Meine verlobte ist in einer privaten Krankenversicherung. Sie zahlt dort jedoch mehr als wenn sie gesetzlich versichert wäre. Ist es nach der Hochzeit möglich dass sie in meine gesetzliche krankenversicherung wechseln kann?

...zur Frage

Festanstellung: muss ich zurück in die GKV?

Hallo!

Ich, 26, war ca 4 Jahre freiberuflich tätig und habe nun eine Festanstellung angenommen.

Muss ich jetzt zwangsläufig zurück in die gesetzliche Krankenversicherung?

Oder kann ich ach privat versichert bleiben, da ich nebenberuflich weiter selbstständig bin?

Wer kennst sich aus?

...zur Frage

Minijob 450€ - wie ist man krankenversichert?

Hallo,

wenn ich AUSSCHLIESSLICH einen bis 450€ Job habe - sonst keinerlei weiteren Einkünfte (kein ALG, kein Unterhalt, keine Familienversicherung, etc.), wie kann ich mich dann krankenversichern? Im Internet steht überall nur "...muss sich der Arbeitnehmer über die freiwillige gesetzliche Krankenversicherung oder eine private Krankenversicherung selbst versichern." Aber wie hoch ist dann dieser Betrag zur Krankenversicherung? Ist das die Pauschale von ca. 165€ im Monat oder ein prozentualer Anteil vom tatsächlichen Lohn des Minijob?

Danke für Hilfe und Grüße

...zur Frage

Kann mich eine gesetzliche Krankenversicherung ablehnen (AOK)?

Ich war bis 09/2013 gesetzlich in der Schweiz krankenversichert. Danach habe ich in Spanien ein Studium aufgenommen. Seitdem habe ich eine Auslandskrankenversicherung, die auch Behandlungen in Deutschland übernimmt, allerdings sehr eingeschränkt. Ich habe meinen Wohnsitz in Berlin angemeldet. Jetzt habe ich eine freiwillige Pflichtversicherung bei der der AOK beantragt. Das wurde abgelehnt. Dürfen die das? Muß eine gesetzliche Krankenversicherung nicht jeden aufnehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?