Freiwillig versichert als Selbständige - Woher weiß Krankenkasse, wieviel ich verdiene?

4 Antworten

Hallo sonnenandrea,

zu deiner 1. Frage: Als Selbstständige kannst du nicht mehr beitragsfrei familienversichert sein! Du hast ja dein Gewerbe bei der Stadt anmelden müssen und die meldet es z.B. dem Finanzamt und IHK oder Handwerkskammer weiter und an sonstige Institutionen! Weiterhin wird ja jährlich von der Krankenkasse deine momentane beitragsfreie Familenversicherung geprüft durch Ausfüllen eines Formulars über deine Einkommensverhältnisse! Nachzulesen unter dem Link: http://www.aok.de/niedersachsen/leistungen-service/leistungen-familienversicherung-43074.php

zu deiner 2. Frage: Bei einer freiwilligen Weiterversicherung in der Krankenversicherung werden die Beiträge nach dem Jahresverdienst gestafflet: Am Anfang wird evtl. noch geschätzt, so lange keine Daten vorliegen, aber spätestens mit der ersten Steuererklärung mußt du dann den Steuerbescheid vorlegen zur richtigen Eingruppierung.

Hallo,

die Krankenkasse erfährt verspätet auf verschiedenen Wegen von der Selbständigkeit. Sinnvoll ist es aber, sich sich selber bei Beginn der Selbständigkeit zu melden. Sonst kommt es sehr schnell zu Nachforderungen von mehreren Tausend Euro. Die Krankenkasse ist nicht verpflichtet, sich auf Ratenzahlung einzulassen.

Die Einkommenshöhe ergibt sich aus dem Steuerbescheid und einer Erklärung zu den steuerfreien Einnahmen. Vor dem ersten Steuerbescheid als Selbständige akzeptiert die Krankenkasse auch eine Schätzung.

Gruß

RHW

Das erfahren die durch deinen Steuerbescheid. Den musst du da nämlich einreichen!

warum und wann soll ich den einreichen? Die Krankenkasse weiß ja nichts von der Selbständigkeit...

0
@sonnenandrea

Wenn Du familienversichert bist, darfst Du maximal 375 € monatliches Einkommen haben. Um das zu überprüfen, fordert die KK einmal jährlich den Steuerbescheid an. Bist Du selbständig, stehen da Deine Einnahmen (auch Negativeinkommen) drauf. Deine Familienversicherung wird dann rückwirkend beendet und Du muss Dich rückwirkend selbst versichern und rückwirkend die Beiträge nachzahlen.

1

Was möchtest Du wissen?